INGLOP
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Bundesregierung
Koalitionsverh. 2017
Ein offener Brief
Eins rauf mit Mappe!
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Kontakt-Formular
Mediathek
Rüge für Lüge
Thesen
Umwelt
Wahre Worte
Wirtschaftswachstum

 

  

                                                                                                                                                                                                                                                                           

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internet für Wissenwoller.

 

Donald Trump/Die Trumps

 

 

USA Republikanische_Partei  Russland-Affäre

 

ZDFzoom: Gefährliche Verbindungen - Trump und seine Geschäftspartner

Hat sich US-Präsident Donald Trump als Geschäftsmann einer kriminellen Verschwörung schuldig gemacht? Und sind seine Verbindungen nach Russland enger als er behauptet?

Dem ZDF liegen Dokumente vor, die das zu belegen scheinen. Seit Monaten untersuchen Ausschüsse des US-Kongresses die Frage, ob Russland Einfluss auf den Ausgang der US-Wahlen genommen hat und ob es Verbindungen zu Donald Trump und seinem Wahlkampfteam gab.

In der "ZDFzoom"-Dokumentation "Gefährliche Verbindungen - Trump und seine Geschäftspartner" begeben sich Johannes Hano und Alexander Sarovic auf Spurensuche. Dabei stoßen sie auf Verbindungen zwischen den großen amerikanischen und russischen Mafiasyndikaten und dem Trump Tower.

 

 

Artikel

 

 

10.12.17: US-Präsident: Donald Trump Der Fern-Seher

Vier Stunden täglich verbringt der US-Präsident vor der Glotze, manchmal auch acht. Daraus leitet Donald Trump seine Politik ab. In einer opulenten Recherche versuchte die "New York Times", sich dem Geheimnis seiner Macht zu nähern. Von Michael Kröger

06.12.17. Trump-Wahlkampf: Manchmal wären sie gerne einfach aus Trumps Flugzeug gesprungen ►Donald Trump

Zwei Ex-Wahlkampf-Manager haben ein Buch über ihre Zeit mit dem Kandidaten Trump geschrieben. Es muss schlimm gewesen sein. Sehr schlimm. Von Thorsten Denkler, New York

06.12.17: Verlegung der Botschaft: Jerusalem: Wie Trump die Lunte an das Pulverfass Nahost legt USARepublikanische_Partei Organisierte_Kriminalität ►Israel  

Palästina ►Nahostkonflikt

Die Folgen sind gewaltig. Die Kritik ist es nicht minder, aber Trump zieht durch: Der US-Präsident will verkünden, dass sein Land Jerusalem als Hauptstadt Israels anerkennen wird. Politischer Sprengstoff für Nahost. Und für den Friedensprozess.            

Q. meint: Ein hochbrisantes Spiel mit dem Pulverfass Nahost. Es ist zu befürchten, wenn Trump weiter durch eine seiner zahlreichen Affären so richtig in Bedrängnis gerät, Feuer an die Lunte gelegt wird, denn weitere zwielichtige Akteure in seinem Dunstkreis haben kein Interesse daran, dass Licht auf die Schatten der Vergangenheit fällt. Da kämen Unruhen in der Region und darüber hinaus gerade recht. Vielleicht bringen ja die folgenden Dokumentationen etwas Licht ins Dunkel:
          ZDFzoom: Gefährliche Verbindungen                                Die geheimen Machenschaften der Ölindustrie - Wie Konzerne den Klimawandel vertuschen

                                        

29.11.17: Anti-Islam-Videos: Donald Trump verbreitet Tweets rechtsextremer BritinRechte Gruppierungen

Eine rechtsextreme Britin hetzt auf Twitter gegen Muslime - und erhält Unterstützung von oberster Stelle: US-Präsident Trump teilte die Videos der Frau.

27.11.17: Trump-Schwiegersohn Jared Kushner: Der Absturz von "Mr Perfect" ►USARussland-Affäre

Donald Trumps Schwiegersohn Jared Kushner zog mit beispielloser Macht ins Weiße Haus. Doch politisch ist er weitgehend gescheitert - und steht nun im Fokus der Russland-Ermittler. Von Marc Pitzke, New York

19.11.17: Nordkorea: "Herr Präsident, das ist illegal"  ►USAMilitär

Was wäre, wenn Donald Trump einen Erstschlag auf Nordkorea befiehlt? Der für Atomeinsätze zuständige US-General hat mitgeteilt, dass er illegale Befehle verweigern würde.

18.11.17: US-Präsident: Trump bezeichnet Clinton als "größte Verliererin aller Zeiten"Demokratische_Partei(USA)

Hillary Clinton hat in einem Interview kein gutes Haar an Donald Trump gelassen. Die Reaktion des US-Präsidenten ließ nicht lange auf sich warten.

17.11.17: Russlandaffäre: Jared Kushner soll Justizausschuss geheime E-Mails vorenthalten haben ►USARepublikanische_Partei ►Russland-Affäre

Der US-Justizausschuss erhöht den Druck auf Trump-Schwiegersohn Jared Kushner. Er soll E-Mails an das Wahlkampfteam über WikiLeaks und Russland nicht offengelegt haben. Kushner bestreitet das.

17.11.17: Missbrauchsvorwürfe Trumps verräterisches Schweigen im Fall Moore

Führende US-Politiker fordern den Senatskandidaten Roy Moore zum Rücktritt auf - er soll Mädchen und sehr junge Frauen sexuell belästigt haben. Nur Donald Trump hält sich zurück. Die Erklärung ist denkbar einfach. Von Roland Nelles, Washington

15.11.17: Nukleare Abschreckung: US-Senatoren wollen Trump Befugnis zum Atomangriff entziehen ►USA  Donald Trump ►Atomdebatte

Der nukleare Erstschlag des US-Präsidenten galt im Kalten Krieg als wichtige Option der Abschreckung. Einige Senatoren wollen Donald Trump dieses Recht nun nehmen - sie halten ihn für "labil" und "unberechenbar".

Q. meint: Höchste Zeit!

07.11.17: Ein Jahr nach der Wahl: Unbemerkt krempelt Trump die USA um ►USARepublikanische_ParteiBetonköpfe

Das Chaos und die Entgleisungen täuschen darüber hinweg, wie erfolgreich die Regierung von Donald Trump das Erbe von Obama zerstört. Ein Jahr nach seinem Wahlsieg läuft der Umbau der USA nach Plan. Von Beate Wild, Austin

Q. meint: Das ist nicht Handschrift von Donald Trump, sondern der konservativen Betonköpfe, die im Hintergrund wirken. So tickt der Kern der Republikanischen Partei. Und das ist nicht nur schlecht für Amerika, sondern für die ganze Welt. Das ist ungefähr die Rolle, die die Katholische Kirche im Mittelalter gespielt hat und nach der sich dort viele heute noch sehnen.

05.11.17: US-Wahl: Darum unterstützen so viele Amerikaner weiter Donald Trump ►USAGesellschaft

Ein Jahr nach seinem sensationellen Sieg erhält der US-Präsident gute Noten von seinen Anhängern. Das versteht nur, wer akzeptiert, dass Trump nicht nur von weißen, wütenden, rassistischen Männern gewählt wurde. Von Matthias Kolb

02.11.17: Donald Trump: Der Clown wird zum Monster

Dass Präsidenten nach einem Anschlag in die Justiz eingreifen und die Todesstrafe für Terroristen fordern, kennt man von Autokraten. Trump ist auf dem besten Weg dahin.

02.11.17: Psychologie: Donald Trump, Posterboy des NarzissmusPsychologie

Darf man den US-Präsidenten aus der Ferne psychiatrisch einschätzen? Mehr und mehr Ärzte sagen: Man muss sogar – denn Donald Trump sei gefährlich.

25.10.17: Präsidenten-Pastor im Interview: "Donald Trump versucht, das Richtige zu tun"Evangelikale_Christen ►Betonköpfe

Unter Donald Trump boomt die religiöse Rechte in den USA. Pastor Robert Jeffress ist ein Vertrauter des Präsidenten. Hier verteidigt er ihn gegen Kritik und erklärt, warum Trump auch die nächste Wahl gewinnen werde. Ein Interview von Roland Nelles

23.10.17: Geisteszustand des Präsidenten: Ist Donald Trump verrückt? ►USA

Etliche Psychiater in den Vereinigten Staaten machen sich Sorgen um den Geisteszustand von Präsident Donald Trump. Dessen Verhalten ist zwar grenzwertig. Doch spiegelt es vor allem die Gesellschaft wider, die ihn an die Macht befördert hat. Frauke Steffens, New York

17.10.17: US-Senator: McCain: USA keine Nation des "Blut und Boden" ►USARepublikanische_Partei

Der schwerkranke Senator rechnet mit den Ideologen im und um das Weiße Haus ab. Namen muss er dabei keine nennen. Von Johannes Kuhn, Austin

15.1017: Netz-Propaganda: Präsident von Putins GnadenRussland-Affäre

Bei all den Skandalen, die Donald Trump ständig produziert, gerät der wohl zentrale manchmal aus dem Blick: Aktuelle Erkenntnisse zeigen, wie massiv Russland in den USA den Wahlkampf beeinflusste. Hätte Trump ohne Putin gewonnen? Eine Kolumne von Christian Stöcker

14.10.17: IWF-Treffen in Washington: Das größte Risiko heißt Trump ►IWF

Die Wirtschaft im Aufschwung, die Börsen auf neuen Rekordhöhen - eigentlich gäbe es beim Treffen des Internationalen Währungsfonds keinen Grund zur Sorge. Wenn da nur nicht Donald Trump wäre. Aus Washington berichtet Stefan Kaiser

13.10.17: Gesundheitspolitik: Jetzt schraubt der Präsident ganz alleine an ObamacareUSARepublikanische_ParteiGesundheitsreform

Donald Trump will den Krankenversicherern in großem Umfang Subventionen streichen. Das wird die Prämien für die Geringverdiener in die Höhe treiben und könnte Obamacare durch die Hintertür zurückdrehen.

13.10.17: Austritt aus der Unesco: Amerikas Abkehr ►USARepublikanische_ParteiUnesco

Die USA kehren - gemeinsam mit Israel - der Weltkulturorganisation Unesco den Rücken. Damit isoliert Präsident Trump sein Land noch weiter. Das hat dramatische Konsequenzen für die Weltgemeinschaft. Von Marc Pitzke, Washington

13.10.17: "Vanity Fair"-Bericht": Ich hasse jeden im Weißen Haus" - steckt Trump in einer Nervenkrise? ►USARepublikanische_Partei

"Unkonzentriert" und "düster gestimmt": Donald Trump fühlt sich im Weißen Haus immer unwohler. Das schreibt zumindest die Trump-kritische "Vanity Fair". Sein Ex-Berater Steve Bannon gibt dem Präsidenten demnach kaum eine Chance auf eine volle Amtszeit.

12.10.17: Austritt aus der Unesco: Amerikas Abkehr  ►USARepublikanische_Partei

Die USA kehren - gemeinsam mit Israel - der Weltkulturorganisation Unesco den Rücken. Damit isoliert Präsident Trump sein Land noch weiter. Das hat dramatische Konsequenzen für die Weltgemeinschaft.

12.10.17: "Vanity Fair"-Bericht": Ich hasse jeden im Weißen Haus" - steckt Trump in einer Nervenkrise?USARepublikanische_Partei

"Unkonzentriert" und "düster gestimmt": Donald Trump fühlt sich im Weißen Haus immer unwohler. Das schreibt zumindest die Trump-kritische "Vanity Fair". Sein Ex-Berater Steve Bannon gibt dem Präsidenten demnach kaum eine Chance auf eine volle Amtszeit.

11.10.17: "Schlecht fürs Land": Trump droht kritischen US-Sendern mit Lizenzentzug ►USARepublikanische_ParteiPressefreiheit

Wenn die nicht senden, was er will, dann könnten sie vielleicht bald gar nichts mehr senden.

10.10.17: US-Präsident: Die vier fiesen Tricks des Donald Trump ►USARepublikanische_Partei

Donald Trump ist eitel und impulsiv - aber auch berechnend. In fast jedem Konflikt folgt der US-Präsident einer Reihe von Verhaltensmustern, die er sich in seiner Zeit als Geschäftsmann antrainiert hat. Von Roland Nelles, Washington

09.10.17: Bob Corker Trump legt sich mit republikanischem Senator an ►USARepublikanische_Partei

Donald Trump hat seinen prominenten Parteikollegen Bob Corker scharf kritisiert. Der Senator reagierte mit ungewöhnlich deutlichen Worten: Der US-Präsident sei rücksichtslos - und drohe, das Land in Richtung Weltkrieg zu steuern.

07.10.17: USA: Donald Trump verdirbt die Sitten ►USARepublikanische_Partei

Trumps Minister verursachen enorme Reisekosten: Sie nutzen ausgiebig Regierungsjets – teils zu fragwürdigen Zwecken.

07.10.17: Nationalsozialismus: "Was Hitler sagt, das glaube ich"  ►Drittes Reich ►Fake News Fake Olds ►Propaganda

Das NS-Regime machte mit Sprache Politik: Aus den Gedanken der Herrschenden wurden herrschende Gedanken, die Lüge wurde zum Machtinstrument. Die Folgen spüren wir heute.

04.10.17: Hurrikan-Opfer in Puerto Rico: Peinlicher Auftritt: Trump wirft Hilfsgüter wie Basketbälle und spielt Schäden herunter

In Puerto Rico fehlen Strom, fließendes Wasser und Lebensmittel – und Donald Trump "spielt" mit Hilfslieferungen. Der US-Präsident relativiert die Opferzahlen und tröstet die Puerto Ricaner weder mit seinen Worte noch seinen Taten.

28.09.17: Facebook und die US-Wahl: Zuckerberg weist Angriff von Trump zurück ►Soziale MedienUS-Wahl 2016 

Facebook-Chef Zuckerberg verteidigt sich gegen Donald Trump. Sein Netzwerk sei weder für noch gegen den US-Präsidenten, sondern "eine Plattform für alle Ideen". Auch auf die russische Einflussnahme die US-Wahl ging der Tech-Boss ein.

16.09.17: Spekulation über Behördenversagen: London empört über Trumps Tweet

Donald Trump twittert - gegen die Verbündeten. Der US-Präsident behauptete nach dem Anschlag in London, Scotland Yard habe den oder die Täter im Visier gehabt. Premierministerin May reagiert verärgert.

14.09.17: Trumps Gesundheitszustand: "Er erscheint verwirrt" ►USARepublikanische_ParteiDemokratische_Partei

Hat Donald Trump ernste Gesundheitsprobleme? Die US-Kongressabgeordnete Zoe Lofgren fordert eine medizinische Untersuchung des Präsidenten. Im Interview erklärt sie die Gründe für ihre Initiative. Von Roland Nelles, Washington

02.09.17: Trumps Vordenker: Wer Amerika nach rechts rückte ►USARepublikanische_ParteiBetonköpfe

Der heutige "Trumpismus" ist nicht vom Himmel gefallen. Die Köpfe, die den US-Konservatismus zu dem machten, was er heute ist. Von Johannes Kuhn02.09.17:

02.09.17: US-Präsident: Donald Trump - der Hassprediger im Weißen Haus ►USARepublikanische_ParteiBetonköpfe

Er spaltet das Land, statt es zu versöhnen. Er stellt sich als erster US-Präsident an die Seite von Faschisten. Auch wenn im Weißen Haus Chaos herrscht, hat Donald Trump den reaktionären Umbau der Vereinigten Staaten längst begonnen. Und seine Partei lässt ihn gewähren.

30.08.17: Besuch im Hurrikan-Gebiet: Melania Trump - stillos in StilettosSchwachsinn

Mit Stilettos in den Hubschrauber, mit dem Hubschrauber ins Katastrophengebiet, aus dem Hubschrauber in weißen Sneakers. Melania Trump hat ihren Trip nach Texas für eine Modenshow benutzt. Das sagt mehr über sie als die Klamotten, die sie trug.

28.08.17: Verärgerter Trump: "John, ich will Zölle" ►USARepublikanische_Partei

Was denkt Donald Trump über China und den Handel mit der zweitgrößten Volkswirtschaft der Welt? Jetzt sind Details über ein pikantes Treffen im Oval Office bekannt geworden, in dem sich der Präsident gehörig aufregt – auch über seine Mitarbeiter.

28.08.17: Noch im Wahlkampf: Trumps Firma soll Tower in Moskau geplant habenRussland

Wie eng waren Donald Trumps wirtschaftliche Beziehungen zu Russland? Laut "Washington Post" trieb die Firma des US-Präsidenten noch im Wahlkampf einen Immobiliendeal in Moskau voran.

27.08.17: Silicon Valley: Blind Date mit Karl Marx ►Soziale Medien ►Internet ►Datenschutz

Lange dachte das Silicon Valley, es würde die beste aller Welten erschaffen. Jetzt dämmert es den Technologisten, dass alles ein bisschen komplizierter ist.

25.08.17: Donald Trump: Trump, das Antirätsel ►USARepublikanische_Partei

Ist er das Ende der Welt, wie wir sie kennen? Ist er das Ende der repräsentativen Demokratie? Über eine tautologische Figur, die alle stresst

24.08.17: Donald Trump und seine Gegner: Einsam, zornig, brandgefährlich ►USARepublikanische_Partei

Im Streit um die Mauer zu Mexiko droht der nächste Großkonflikt zwischen US-Präsident Donald Trump und dem Kongress. Seine Gegner spielen bereits neue Szenarien für seine Ablösung durch.

24.08.17: Hillary Clintons Buch: "Trump lauerte hinter mir"   ►USA  ►Demokratische_Partei ►Republikanische_ParteiUS-Wahl 2016

Hillary Clinton schildert in ihrem neuen Buch, wie sie sich fühlte, als Donald Trump sie 2016 bei einem TV-Wahlkampfduell stalkte. Was sie am liebsten erwidert hätte, blieb aber ungesagt.

23.08.17: USA: 1.057 Falschaussagen und Lügen – das ist Trumps Bilanz ►USARepublikanische_ParteiFake News

Ob Russland-Ermittlungen oder ein Anruf der Pfadfinder: Donald Trump biegt sich die Wahrheit zurecht, wie es ihm passt. Die "Washington Post" dokumentiert die Fälle.

23.08.17: Rede in Phoenix: Trump verteidigt Reaktion auf rechte Gewalt ►USARepublikanische_Partei

US-Präsident Trump hat seine Rede in Phoenix genutzt, um gegen die "unehrliche" Presse zu hetzen. Die behandle ihn enorm unfair - vor allem im Zusammenhang mit der rechten Gewalt in Charlottesville.

22.08.17: Nach Rückkehr von Bannon: Breitbart bläst zur Attacke gegen Trump ►USARepublikanische_Partei Rechte Gruppierungen

Stephen Bannon ist zurück bei Breitbart: Nachdem Trumps Chefstratege das Weiße Haus verlassen musste, schloss er sich erneut dem ultrarechten Portal an. Plötzlich hagelt es dort Kritik an Trump. Zufall?

22.08.17: Afghanistan-Strategie: So wütend reagieren Trumps treueste Anhänger auf seine Kehrtwende ►USARepublikanische_Partei ►Rechte Gruppierungen

Donald Trump bricht ein Wahlversprechen und stockt die US-Truppen in Afghanistan auf statt sie abzuziehen. Seine Unterstützer sind zutiefst verärgert. Trump sei die größte Bedrohung für seine eigene Wiederwahl.

22.08.17: US-Politik: Trumps Lebensstil wird dem Secret Service zu teuer ►USARepublikanische_Partei

Der Chef des Secret Service schlägt Alarm: Wenn der US-Präsident seine vielen Wochenendausflüge beibehält, geht dem Sicherheitsdienst bald das Geld aus.

21.08.17: USA: Faschismus, made in America  ►USARepublikanische_ParteiFaschismus ►Rechte Gruppierungen

Verdrängen zwecklos. Amerikaner glauben gerne, sie seien immun gegen Nazi-Ideologien. Das war nie so, zeigt die Geschichte. Mit Trump werden sie zu einer neuen Gefahr.

17.08.17: Apple gegen Trump: "Hass ist ein Krebs"USARepublikanische_Partei ►Zivilcourage

In einer anrührenden Mail an seine Mitarbeiter verurteilt der Apple-Vorstandsvorsitzende Tim Cook nicht nur die rassistischen Übergriffe in Charlottesville. Er schreibt auch, was er von der Reaktion des Präsidenten hält – und kündigt konkrete Schritte an.

25.07.17: USA: Jared Kushner - der Mann, der von nichts wussteRepublikanische_ParteiRussland-Affäre

Fehler? Die haben die anderen gemacht. Trumps Schwiegersohn Jared Kushner plädiert in einer Anhörung über seine Russland-Verwicklungen auf

23.07.17: Demokratie: Wenn Politiker Kritiker fressen ►Demokratie/Rechtsstaat ►USA Republikanische_Partei ►Türkei ►Polen ►Ungarn

Weil sie demokratisch gewählt wurden, reißen Autokraten wie Trump, Erdoğan und Kaczyński das Recht auf die letzte Entscheidung an sich. Mit Gewaltenteilung hat das nichts mehr zu tun. Kommentar von Heribert Prantl

15.07.17:  Trumps Russlandskandal: Der Sündenbock ►USARepublikanische_ParteiRussland-Affäre

Donald Trump Jr. gilt nicht gerade als hellster Kopf der Familie. Ausgerechnet er wollte mit Moskaus Hilfe die Wahl gewinnen. Was wusste der US-Präsident?

14.07.17: Affäre um angebliche Wahlkampfhilfe: Auch russischer Ex-Agent traf sich mit Trump Junior ►USAGeheimdienste  Russland-Affäre

Neue Wendung in der Russlandaffäre von Donald Trump: Ein Ex-Agent der russischen Spionageabwehr berichtet, dass er bei dem Treffen dabei gewesen sei, als es um "Schmutz" gegen Hillary Clinton ging.

14.07.17: Donald Trump in Paris: Unangebrachte Bemerkung über Brigitte Macrons FigurSchwachsinn

"Sie sind gut in Form": In Paris ist es zu einer peinlichen Situation zwischen Donald Trump und Emmanuel Macrons Frau Brigitte gekommen. In sozialen Medien wurde dem US-Präsidenten Sexismus vorgeworfen.

13.07.17: Trumps Russland-Mittelsmann: Wer ist Rob Goldstone? ►USA Russland-Affäre

Bisher war er ein obskurer Musikpublizist und Lebemann. Dann fädelte er Donald Trump Juniors Treffen mit einer Moskauer Anwältin ein. Jetzt steht Rob Goldstone im Zentrum eines Politskandals.

12.07.17: Natalija Wesselnizkaja: Moskauer Anwältin auf Trump-MissioRussland-Affäre

Donald Trump Junior trifft sich mit der russischen Anwältin Natalija Wesselnizkaja, um "Schmutz" über Hillary Clinton zu erfahren. Wer ist diese Frau - wirklich nur eine einfache Juristin aus dem Moskauer Umland?

12.07.17: Junior und die Russland-Connection: Trumps Schmutztruppe ►USA Republikanische_ParteiRussland-Affäre

Die Russland-Affäre hat Donald Trumps innersten Zirkel erreicht: Sein Sohn und seine Berater finden nichts dabei, sich bei Russen nach "Schmutz" über Hillary Clinton zu erkundigen. Nun windet sich das Weiße Haus.

11.07.17: Russland-Kontakte: Donald Trump jr. wollte russisches Material ►USARepublikanische_Partei Russland ►Russland-Affäre

Der Sohn des US-Präsidenten hat E-Mails veröffentlicht, die belegen: Er wusste vor seinem Treffen mit einer russischen Anwältin, aus welcher Richtung das Angebot kam.

10.07.17: USA und Russland: Donald Trump Jr. gibt Treffen mit russischer Anwältin zuRussland-Affäre

Einem Bericht zufolge erhoffte sich der älteste Sohn des US-Präsidenten dadurch Informationen, die Clinton im Wahlkampf hätten schaden können.

28.06.17: US-Regierung: Kushners Geschäfte mit dem Diamantenkönig ►USARepublikanische_ParteiBankensystem

Trumps Schwiegersohn kaufte einem usbekisch-israelischen Milliardär Immobilien ab. Das Geld für die Refinanzierung kam auch von der Deutschen Bank. Das ist nicht das einzig Pikante an dem Deal.

27.06.17: Gefälschtes Titelbild: Trump druckt sich selbst auf "Time"-CoverFake News

Donald Trump und die Fake-News - eine lange Geschichte. Jetzt kommt heraus: In Golfclubs des US-Präsidenten hängt ein Cover des "Time Magazine", das es nie gab.

25.06.17: Schuh-Affäre: Ivanka Trump muss wegen Plagiatsvorwurf vor Gericht

Ihre Mode-Firma soll das Schuhdesign einer italienischen Luxusmarke kopiert haben. Nun lädt ein US-Gericht Ivanka Trump vor. Ihr Argument, sie sei im Weißen Haus unabkömmlich, ließ die Richterin nicht gelten.

16.06.17: Trumps Schwiegersohn und Chefberater: Sonderermittler soll auch Kushners Geschäfte untersuchen

Er ist Donald Trumps Allzweckwaffe: Schwiegersohn Jared Kushner. Nun sind laut einem Zeitungsbericht die Geschäftsbeziehungen des Chefberaters ins Visier der Ermittlungen in der Russland-Affäre geraten.

13.06.17: Indonesien: Frauen beklagen Ausbeutung für Ivanka TrumpIndonesien ►Ausbeutung

Die Tochter des US-Präsidenten will die Rechte von Frauen stärken - nur nicht, wenn sie für sie arbeiten. Als Näherinnen in Indonesien zum Beispiel.

10.06.17: USA: Staatsanwalt überprüft Stiftung von Trump-Sohn Eric ►Die Trumps ►USARepublikanische_P.

Hat die Eric Trump Foundation Spendengelder anders verwendet als versprochen? Ist das Geld gar an Vater Donald geflossen? Der New Yorker Staatsanwalt will die Wohltätigkeitsorganisation nun überprüfen.

14.09.16: US-Wahlkampf: Trump-Stiftung gerät ins Visier der Ermittler ►Die Trumps

Der New Yorker Generalstaatsanwalt knöpft sich Donald Trumps Stiftung vor. Er will prüfen, ob der Präsidentschaftskandidat gegen Gesetze für wohltätige Organisationen verstoßen hat. Trump wehrt sich - und greift Clinton an.

10.06.17: USA: Im Fall Trump hat der Streit erst begonnen ►USARepublikanische_Partei ►FBI ►Russland-Affäre

Der US-Präsident fühlt sich durch einige Äußerungen des Ex-FBI-Chefs Comey "komplett rehabilitiert", die anderen seien "nicht wahr". Trumps Gegner sehen ihn der Justizbehinderung überführt - weitere Straftatbestände könnten folgen.

06.06.17: "American Idea": Trump-Familie startet neue HotelketteRepublikanische_Partei

Wer schon immer in einem Trump-Hotel übernachten wollte, aber nicht das nötige Kleingeld hat, kann bald günstiger einchecken. Die Familie des US-Präsidenten will zwei neue Hotelketten etablieren.

05.06.17: Donald Trump: Der Mann, der König sein will

Dass es so leichtfällt, Trump zu karikieren, ist schnell erklärt: Wer den König nur gibt, macht sich lächerlich. Pose und Pomp – mehr kommt da nicht zusammen.

03.06.17: Frauen ausgebeutet: Ivanka Trumps miese Geschäfte in China  ►USA Republikanische_ParteiAusbeutung

Seit Vater Donald Trump US- Präsident ist, fließen seiner Tochter und Unternehmerin Ivanka die Aufträge in China nur so zu. Jetzt wurde von chinesischen Bürgerrechtlern dort ein Ausbeutungsskandal aufgedeckt - und von den Behörden vertuscht. Die drei Bürgerrechtler, die den Skandal enthüllten, sind seither "verschwunden", berichtet der "Spiegel" in seiner neuen Ausgabe.

01.06.17: Personalprobleme im Weißen Haus: Trump als Chef? - Nein, danke ►USARepublikanische_P.

Donald Trump hat immer noch keinen neuen FBI-Chef gefunden. Wichtige Posten im Weißen Haus sind unbesetzt. Dass der angedrohte Personalumbau nicht stattfinden kann, liegt vor allem an einer Person.

31.05.17: Klimapolitik: Trumps Werk der Zerstörung ►USA Republikanische_ParteiKlimakonferenz 2015  ►Klimaschutz

Die Welt könnte den Ausstieg der USA aus dem Klimavertrag eine Zeit lang verkraften. Langfristig wären die Folgen aber fatal.

31.05.17: Facebook und Fake News: "Trump ist die Verkörperung des Populismus" ►Populismus  ►USARepubl. P.Fake NewsSoziale Medien

Der britische Historiker und Karlspreisträger Timothy Garton Ash über Fake News, Unterstützung für guten Journalismus und die globale anti-liberale Konterrevolution, deren Ende er noch lange nicht gekommen sieht.

14.09.16: US-Wahlkampf: Trump-Stiftung gerät ins Visier der Ermittler

Der New Yorker Generalstaatsanwalt knöpft sich Donald Trumps Stiftung vor. Er will prüfen, ob der Präsidentschaftskandidat gegen Gesetze für wohltätige Organisationen verstoßen hat. Trump wehrt sich - und greift Clinton an.

 

INGLOP
hasta@quantologe.de