INGLOP
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Kommunismus
Kontakt-Formular
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller. Für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

 

Globalisierung/Kolonialisierung

 

 

Freihandelsabkommen

 

 

 

 

 

 

 

Globalisierung/Kolonialisierung/Neokolonialismus

 

Video

 

Jean Ziegler: "Festspielrede 2011 - Aufstand des Gewissens"

 

Dokumentationen

 

 

Das Ende der weissen Weltherrschaft

                      

Film von Peter Scholl-Latour

Im ersten Teil 'Nostalgie und Höhenflug' seiner auf zwei Betrachtungen angelegten Mini-Dokumentarreihe richtet der langjährige ZDF-Chefkorrespondent seinen Blick auf die postkolonialen Entwicklungen vor allem in Südamerika, aber auch in der aufstrebenden Weltmacht China. Die im Titel anzitierte, aktuell im Niedergang befindliche Ära der 'Weißen' datiert Scholl-Latour vor 500 Jahren, als nach den spanischen und portugiesischen Entdeckungsfahrten auf dem neuen Kontinent Amerika die allmähliche Entstehung einer Europa-zentrierten, später auch anglo-sächsisch nordamerikanisch geprägten Weltherrschaft begann. Um das Jahr 1900 erlebte sie ihre größte Entfaltung.

In der modernen brasilianischen Gesellschaft sieht der Filmemacher allerdings die 'kosmopolitische Mischgesellschaft' der Zukunft am weitesten entwickelt. In der ehemaligen Kolonie Bolivien, die einst von spanischen Conquistadoren erobert wurde, gewinnen Scholl-Latour zufolge immer stärker die prä-kolumbianischen Indio-Kulturen an Einfluss. Und als Paradebeispiel für eine vom Westen weitestgehend emanzipierte Nation gilt ihm das moderne China, das sich in den so genannten 'Boxeraufständen' erstmalig gegen die Kolonialherren wehrte und heute den USA als ebenbürtiger Rivalen gegenüberstehen.

 

Im zweiten Teil der Dokumentation, die den Untertitel 'Ohnmacht und Anmaßung' trägt, widmet sich Peter Scholl-Latour der aktuellen Lage in den zentralasiatischen Republiken Kasachstan und Kirgisien und versucht herauszuarbeiten, warum das westliche Engagement in Afghanistan notgedrungen scheitern muss.

Im Dienst der Wirtschaftsmafia - Ein Geheimagent packt aus

Ein Film von Stelios Koul

Insider-Bericht über den Ausbau der Wirtschaft auf Kosten der Dritten Welt: John Perkins war ein „Economic Hit Man“, ein Wirtschaftskiller.

Perkins Aufgabe war es, Entwicklungsländer zu besuchen und den Machthabern überdimensionierte, überteuerte Großprojekte zu verkaufen, die sie in wirtschaftliche Abhängigkeit von den USA brachten.

Zwölf Jahre lang hat Perkins seine Seele verkauft – bis er ausstieg. Weitere zwei Jahrzehnte später hatte er den Mut, auszupacken. Auslöser dafür war die Frage „Warum hassen sie uns so?“, die Präsident George W. Bush nach den Anschlägen am 11. September 2001 gestellt hatte.

 

Schmutzige Schokolade

 

Diese Argumentation zeigt, dass die Schokoladen-Industrie Kinderhandel und Kinderarbeit zumindest duldet. Denn sonst müssten die Hersteller mehr unternehmen, mehr Plantagen kontrollieren und wirklich nur von denen kaufen, auf denen es garantiert keine Kinderarbeit gibt.
Vielleicht hilft diese eindrucksvolle und auch erschütternde Dokumentation dabei, die Ausbeutung von Kindern auf den Kakao-Plantagen zu beenden.

 

Die KIK-Story: Die miesen Methoden des Textildiscounters

 

Das Versprechen des Textildiscounters KiK klingt verlockend: Komplett Einkleiden für unter 30 Euro, von der Socke bis zur Mütze. Mit dieser aggressiven Preispolitik hat es KiK im Einzelhandel ganz nach oben geschafft. Beinahe täglich eröffnen neue Filialen.
Das Unternehmen ködert die Kunden mit fast unglaublichen Angeboten: Jeans für 9,99 Euro, Bermudas für 3,99 Euro, T-Shirts für 1,99 Euro.
Doch wie kommen diese Schleuderpreise zustande -- und wer muss dafür bezahlen? Eine Reportage aus der Welt von Dumpinglöhnen, Ausbeutung und fragwürdigen Geschäftsmethoden.
Film von Christoph Lütgert

 

 

Wie sich die Bilder gleichen

 

Ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 1980

Septemberweizen

SEPTEMBERWEIZEN ist ein Begriff aus der Warenterminspekulation und bezeichnet einen im September fälligen Weizenkontrakt – also "Papierweizen". Vor allem um diesen Weizen, der so gar nichts mehr von einem Lebens-Mittel hat, geht es in diesem Film. Peter Krieg zeigt in collageartigen Montagen, wie Farmer, Wissenschaftler, Händler, Spekulanten, Verarbeiter und Politiker mit dem Weizen umgehen und was dabei übrig bleibt für Hungrige und Hungernde. Brechts Wort von den Hungersnöten, die nicht "ausbrechen", sondern vom Weizenhandel veranstaltet werden, erweist sich am Beispiel des amerikanischen Weizens eher als Untertreibung, denn auch Wissenschaftler, Spekulanten, Konzerne und Politiker backen am Hunger mit. Wo Weizen Ware und Waffe zugleich ist, kann es nur als Zufall erscheinen, wenn am Ende doch noch essbares Brot zustande kommt – als Abfallprodukt einer Reihe aufwändiger Geschäfte, die trotz aller gegenteiligen Beteuerungen den Hunger eher vergrößern als stillen.

Ein Beitrag des Magazins Frontal 21: Spekulation: Geschäfte mit dem Hunger

 

 

→ Zur Finanzkrise

 

 

 

ARTIKEL

 

21.09.17: Investitionen in Afrika: China hängt Europäer und Amerikaner ab ►China ►Afrika ►Wirtschaft

Der Einfluss der Chinesen in Afrika wird immer größer. Laut Uno steckten sie 2016 mehr Geld in den Kontinent als USA und EU zusammen. Diese Grafik zeigt den großen Vorsprung der Volksrepublik.

06.09.17: Allianz: Konzern aus China nahm Allianz ins Visier China ►DeutschlandWirtschaft

Erst steigt das chinesische Unternehmen bei der Deutschen Bank ein, dann klopft es bei der größten deutschen Versicherung an. Von Christoph Giesen, Peking, Herbert Fromme, Köln, und Meike Schreiber, Frankfurt

15.08.17: Indiens Unabhängigkeit: Der Anfang vom Ende des Kolonialismus ►Indien ►GroßbritannienGeschichte

Vor siebzig Jahren wurde Indien in die Unabhängigkeit entlassen. Die politischen und religiösen Konflikte wurden bis heute nicht beigelegt, geschweige denn befriedet.

29.07.17: Aufstieg einer Supermacht: Kolonialmacht oder Partner? ►ChinaAfrika ►Äthiopien 

China investiert Milliarden auf dem afrikanischen Kontinent: Vor allem in Äthiopien entstehen immer größere Fabriken mit tausenden Niedriglohn-Jobs. Doch das ungleiche Bündnis hilft und schadet dem Kontinent gleichermaßen.

10.06.17: Handelstheorie: Das Problem mit der GlobalisierungHandel  Weltwirtschaft

Der Welthandel hat derzeit einen schweren Stand. Wie das passieren kann, haben zwei Schweden schon vor hundert Jahren herausgefunden. Nur warum glaubt gerade jetzt kaum einer mehr an freie Märkte?

05.06.17: Globalisierung: Mit Bildung gegen KonflikteBildung  ►Bildungspolitik ►Sozialisation

Menschen, die lesen können, engagieren sich stärker für die Demokratie und machen sie krisenfester. Aber reicht das?

30.04.17: Globalisierung versus Protektionismus: Trump, Le Pen und der Kampf um die offene Welt ►Populismus ►Protektionismus

Schadet die Globalisierung den Arbeitern? Ja, sagen Populisten. Die Gegner der offenen Gesellschaft haben das leichtere Spiel: einfache Argumente, klare Positionen. Wir sollten uns nicht davon beirren lassen.

25.03.17: Pieter Hugo: Hölle auf ErdenKapitalismus ►Armut/Reichtum

Der Südafrikaner Pieter Hugo fotografiert die Folgen von Kolonialismus und Kapitalismus. Erstmals sind seine Werke in einer Einzelausstellung in Deutschland zu sehen.

20.03.17: Globalisierung: Das Modell der Spalter ►G20 ►USARepublikanische_ParteiWeltordnung ►Weltwirtschaft

Das G 20-Treffen hat ebenso wie Merkels Besuch in Washington gezeigt: Trump droht die Welt in Konflikte und Handelskriege zu führen. Aber sein Erfolg kommt nicht von ungefähr.

17.02.17: Facebook: Zuckerbergs vager Masterplan ►Soziale Medien  ►Global_Change

Der Facebook-Chef will eine globale Gemeinschaft schaffen, die für alle funktioniert. Besorgt ist er über "Fake News" und Filterblasen.

11.02.17: Globalisierung: Der Nationalismus globalisiert sichNationalismus ►Populismus ►Rechte Gruppierungen ►Linke Gruppierungen

Eine neuartige Form des Nationalismus stellt die Globalisierung und die Art, wie wir leben, infrage. Der Konflikt könnte viel umfassender werden, als wir bislang ahnen.

16.01.17: Weltwirtschaftsforum in Davos: Angeklagt: Die GlobalisierungArmut/Reichtum ►Weltwirtschaft ►Wirtschaftswachstum

Trump, Brexit und Protektionismus: Wenn sich die Mächtigen in Davos treffen, ist die Unsicherheit groß wie selten zuvor. Eine Umfrage zeigt, dass selbst die Wirtschaftselite zunehmend an der Globalisierung zweifelt.

Q. meint: "Wenn es "ewiges Wirtschaftswachstum" nicht gibt, dann bricht ein Wirtschaftssystem, das auf Wachstum beruht, irgendwann zusammen. Bei begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen, geschuldet dem Diktat der Endlichkeit der Erdöberfäche, ist "ewiges Wachstum" nicht möglich. Unser globales Wirtschafts- und Finanzsystem beruht auf Wachstum, also bricht es irgendwann zusammen." - Volker Zorn (Quantologe)
"Alles hängt mit allem zusammen. Je stärker das Streben nach persönlichem Reichtum um sich greift, in all seinen Facetten in einer Gesellschaft oder auch in globaler Dimension, desto grösser ist die Not und die Verelendung am anderen Ende des sozialen Spektrums. Zunehmende Gewalt, Drogenmissbrauch, Nährboden für Terrorismus und Verrohung der Gesellschaften allgemein, in Abhängigkeit vom spezifischen Sozialgefälle der jeweiligen Region, nebst dem jeweiligen persönlichen Umfeld, formen die Persönlichkeit und den Teufelskreis, der sich durch die Jahrhunderte zieht." - Volker Zorn (Quantologe)

"Die Armut frißt sich unaufhörlich von unten nach oben in einem kapitalistischen System, denn Zins und Zinseszins ermöglicht Einkünfte, die in der Realität keine Entsprechung haben, aber das Finanzgeflecht um jenen Teil künstlich aufblähen, der wiederum "erwirtschaftet" werden muss. Dadurch gerät ein kapitalistisches System nach und nach aus dem Gleichgewicht, die Kluft zwischen den Menschen, die Kapitaleinkünfte haben und denen ohne, immer größer. Da sich der systemimmanente Fehler nicht auf Dauer mit den üblichen Methoden wie Krieg, Inflation, Währungsreform etc., aus der Welt schaffen lässt, hilft im Endstadium eines kapitalistischen Systems nur ein rigoroser Schuldenschnitt. Nachhaltig ist dieser Schritt natürlich nur dann, wenn das Grundprinzip Zins und Zinseszins ebenfalls mit der Wurzel ausgerissen wird. Es ist höchste Zeit, diesen Schritt zu tun!" - Volker Zorn (Quantologe)

27.12.16: Viktor Franke: Völkermörder und Kolonialheld ►Deutsches KaiserreichVölkermord ►Ethnien ►Drittes Reich

Vor 80 Jahren starb in Hamburg der Kolonialoffizier Victor Franke. Er war für Kaiser Wilhem II. in Afrika – und wurde dort gefürchtet. Die Nazis verehrten ihn.

24.12.16: Ghana:  Die Elektroschrott-Republik ►Ghana ►UmweltverschmutzungArmut/Reichtum

Womöglich landet Ihr aktuelles Weihnachtsgeschenk auch bald da? In Ghana boomt der Markt mit Second-Hand-Elektrogeräten aus Industrieländern - mit katastrophalen Folgen für Umwelt und Gesundheit.

30.11.16: Populismus in Europa: Was die neuen Rechten stark macht  ►EU  ►Populismus  ►AfD  ►Front National  ►FPÖ  ►Rechte Gruppierungen

Frankreich, Deutschland, Österreich, die Niederlande - der Zulauf zu Europas neuen Rechten ist ungebrochen. Eine Studie aus 28 Ländern zeigt: Der Erfolg der Populisten speist sich vor allem aus der Angst vor Globalisierung.

29.11.16: Neben uns die Sintflut: Bitte recht schön weit weg mit dem Müll  ►Kapitalismus  ►Armut/Reichtum

Wir leben nicht nur über unsere Verhältnisse, sondern auch über die der anderen: Das Buch "Neben uns die Sintflut" beschreibt die Nebenwirkungen des Kapitalismus.

11.10.16: Landwirtschaft: Investoren im Landrausch  ►Landwirtschaft   ►Kapitalismus  ►Global Player 

Besonders in Afrika kaufen Unternehmen laut einer Studie immer mehr Agrarland, um in Nahrung zu investieren. Darunter leiden vor allem lokale Bauern.

09.10.16: Globalisierung: Nach oben gehangelt  ►Armut/Reichtum

Reich und Arm driften auseinander – so heißt es. Doch wenn man die ganze Welt anschaut, stimmt das überhaupt nicht.

03.10.16: Welthandel: Das Ende der Globalisierung  ►Freihandelsabkommen  ►Weltwirtschaft

Die Gegner des freien Handels gewinnen weltweit Einfluss auf die Politik. Die Folgen werden schwerwiegend sein - gerade für die Exportnation Deutschland.

11.09.16: Globalisierung: "Freihandel ist gut"  Freihandelsabkommen

Freihandel ist nicht der Grund dafür, dass wir weniger Arbeiterjobs haben, sagt Ökonom Jagdish Bhagwati. Die Menschen verstünden die Globalisierung einfach nicht.

18.08.16: Textilindustrie:  Ist KiK schuld am Brand in Karatschi?  ►Kapitalismus  ►Industrie

In einer pakistanischen Jeansfabrik brach Feuer aus, 260 Menschen starben. Opfer klagen nun gegen das Unternehmen, das dort nähen ließ: den Textildiscounter KiK.

15.08.16: Invasive Art: Kirschessigfliege bedroht Obsternte in Süddeutschland  ►Tierwelt  ►Klimawandel

Sie legen ihre Eier in Weintrauben, Himbeeren und Pflaumen ab. Die aus Asien stammende Kirschessigfliege wird zunehmend zum Problem für Obst- und Gemüsebauern. Besonders in Süddeutschland breitet sich das Insekt aus.

08.08.16: Arkanischer Diktator Bokassa: Afrikanischer Diktator Bokassa "Schlagt sie ruhig tot"  ►Zentralafrikanische Republik  ►Frankreich

Die Präsidentschaft auf Lebenszeit reichte Jean-Bédel Bokassa nicht. 1977 ließ sich der Diktator der Zentralafrikanischen Republik zum Kaiser krönen. Und seine Gegner von Löwen zerfleischen.

07.08.16: Kolonialismus: Ein Rassist gibt AuskunftRassismus

Der Altonaer Kaufmann Heinrich Witt machte in Peru ein Vermögen. Sein Tagebuch zeigt, wie eng Kolonialismus und Bürgerlichkeit im 19. Jahrhundert verbunden waren.

29.07.16: Globalisierung: Der Kapitalismus soll netter werden  ►Armut/Reichtum  ►Kapitalismus  ►Weltwirtschaft

Die Mächtigen der Welt haben ein neues Projekt: Sie wollen für mehr soziale Gerechtigkeit sorgen und so verhindern, dass die Welt den Populisten in die Hände fällt.

29.05.16: Investoren aus China: Chinesen kaufen deutsche Unternehmen? Fürchtet euch nicht!   ►Deutschland   ►China  ►Weltwirtschaft

Ist Deutschland nur noch ein Supermarkt, in dem chinesische Investoren sich Firmen kaufen? Wer so schlicht argumentiert, ist ein falscher Patriot.

10.05.16: Jahresziele gesenkt: Massiver Gewinneinbruch - Stahlkrise erfasst ThyssenKrupp  ►Industrie    ►Wirtschaft

Billigstahl aus China, Überkapazitäten, Preisverfall - die Stahlkonzerne kämpfen mit vielen Problemen. Die Krise hat auch ThyssenKrupp voll erfasst - wie die aktuellen Zahlen zeigen.

09.04.16: Expedition ÜberMorgen: Die Elektroschrott-Republik  ►Umweltverschmutzung    ►Kapitalismus  ►Elend

In Ghana boomt der Markt mit Second-Hand-Elektrogeräten aus Industrieländern. Was nicht mehr zu gebrauchen ist, wird ausgeschlachtet - mit katastrophalen Folgen für Umwelt und Gesundheit.

04.03.16: Globalisierung: Wirtschaftskrieg statt Wirtschaftswunder - Immer gleich im Clinch  ►Weltwirtschaft  ►Wirtschaftswachstum

Währungen, Handel, Flüchtlinge, Öl – Staaten setzen zunehmend auf Konfrontation. Das verschlimmert die Krisen.

Q. meint: Der Aspekt der begrenzt zur Verfügung stehenden Ressourcen, in Sumatra sind 80% des Regenwaldes bereits abgeholzt, findet in diesem Artikel keine Berücksichtigung, folglich sind darin gezogene Schlüsse unvollständig. Es ist ein Trugschluss, durch eine Öffnung der Märkte "ewiges" Wirtschaftswachstum generieren zu können. Es handelt sich dabei allenfalls um vorübergehende Effekte.

23.02.16: Interview: "Wenn Preis und Qualität stimmen - wozu noch auf Moral achten?"   ►Sklaverei

Jeder von uns hält 60 Sklaven - und zwar durch ganz normalen Konsum. Eine BWL-Professorin erklärt, warum. Interview: Eva Hoffmann

23.02.16: Konsumgesellschaft: Wie viele Sklaven arbeiten für Sie?  ►Sklaverei

Es ist kein Phänomen des 18. Jahrhunderts – im Internet können Sie sich ausrechnen lassen, wie viele Sklaven durchschnittlich für Ihren Lebensstil arbeiten.

05.02.16: Besiedlung Europas: Die große Wanderung begann vor 50.000 Jahren  ►Europa  ►Anthropologie

Die Wiege der Menschheit stand in Afrika. Von dort ist der Homo sapiens nach Asien und Europa gekommen. Aber wann und wo? Genom-Analysen zeigen die Wanderungsbewegungen.

26.01.16: Volkermord an den Herero: "Ich vernichte die aufständischen Stämme mit Strömen von Blut und Geld"  ►Deutsches Kaiserreich  ►Völkermord  ►Ethnien

In Südafrika schlugen zu Beginn des 20. Jahrhunderts deutsch Soldaten den Aufstand der Herero nieder. Der Feldzug mündete in einen Vöplkermord.

28.01.16: Patrice Lumumba, Märtyrer des Kongo: Gewählt, ermordet, verehrt  ►Kongo  ►Belgien  ►CIA   ►Geschichte

Nach nur drei Monaten wurde Kongos erster demokratischer Premier 1960 weggeputscht, dann gefoltert und erschossen. Belgien und die CIA halfen beim Mord - Patrice Lumumba störte Kolonialisten wie Antikommunisten.

Q. empfielt folgendes Video zum Thema: Schatten über dem Kongo

24.01.16: Globalisierung: Es lebe das Vorurteil  ►TTIP

Das Gerangel um die Handelsverträge wie TTIP zeigt: Immer öfter verkommt Globalisierungskritik zum Ritual. Statt berechtigte Einwände vorzubringen, sind viele Kritiker Geißel ihrer ewig gleichen Sicht.

Q. meint: Die Luft ist raus!

02.11.15: Naturschutz: Was wurde aus dem Kampf gegen invasive Arten?  ►Tierwelt

Invasive Arten verursachen EU-Studien zufolge jährlich zwölf Milliarden Euro Schäden. Seit Anfang 2015 gibt es eine Verordnung aus Brüssel, die dem Problem zu Leibe rücken soll. Was hat sie gebracht?

02.11.15: Textildiscounter Lesara: Kleider geil  ►Kapitalismus  ►Sklaverei

Ein Cardigan für 8,99 Euro, schnell und frei Haus: Der Onlineshop Lesara treibt den Billigtrend auf die Spitze - und versetzt die Textilbranche in Aufruhr. Die Schnäppchenjagd hat allerdings einen beachtlichen Haken.

02.09.15: China: Leergefischt  ►China  ►Weltmeere  ►Nahrungsmittel  ►Armut/Reichtum  ►Flüchtlingsdebatte  ►Wirtschaftswachstum

Q. meint: "Alles hängt mit allem zusammen. Je stärker das Streben nach persönlichem Reichtum um sich greift, in all seinen Facetten in einer Gesellschaft oder auch in globaler Dimension, desto grösser ist die Not und die Verelendung am anderen Ende des sozialen Spektrums. Zunehmende Gewalt, Drogenmissbrauch, Nährboden für Terrorismus und Verrohung der Gesellschaften allgemein, in Abhängigkeit vom spezifischen Sozialgefälle der jeweiligen Region, formen den Teufelskreis, der sich durch die Jahrhunderte zieht."

Volker Zorn (Quantologe)

"Die Zukunft ist entweder solidarisch und friedfertig, gibt dem Wort "Menschenrechte" einen Sinn, begreift Tier- und Umweltschutz als Menschenrechte, ist im Rahmen des Machbaren gerecht oder findet ohne menschliche Zivilisation statt!"

Volker Zorn (Quantologe)

26.08.15: Schokolade: Der Kakao wird knapp   ►China  ►Globalisierung

21.08.15: Zum Tod von Egon Bahr: Der Realist, den wir heute brauchen könnten  SPD  ►Persönlichkeiten  ►Kalter Krieg  ►Global Change  ►Zukunft

21.08.15: Alexander Kluge zum Tode Egon Bahrs: Abschied von einem Freund und Charakter SPDPersönlichkeiten  ►Kalter KriegGlobal Change  ►Zukunft

20.08.15: Zum Tod von Egon Bahr: Er war ein Glück für uns  ►SPD  ►Persönlichkeiten  ►Kalter Krieg  ►Global Change  ►Zukunft

20.07.15: Nachruf auf Egon Bahr: Tüftler, Grübler, Visionär  ►SPD  ►Persönlichkeiten  ►Kalter Krieg  ►Global Change  ►Zukunft

Q. meint: "Im Frieden leben erfordert nicht große Worte, sondern viele kleine Schritte." - Egon Bahr

10.08.15: Invasives Insekt: Angriff der Tigermücke  ►Deutschland  ►Klimawandel

10.07.15: Vernichtungskrieg in deutscher Kolonie: Berlin nennt Herero-Massaker erstmals "Völkermord"  ►Bundesregierung  ►Deutsches Kaiserreich

24.06.15: Pazifische Auster: Die Pazifische Auster macht sich breit  ►Tierwelt

24.06.15: Invasive Arten: Schneckenfresserwurm kommt weiter herum  ►Tierwelt

08.06.15: Deutscher Kolonialismus: Das falscheste Gesindel  ►Deutsches Kaiserreich

19.05.15: Internationale Arbeitsorganisation:  Weltweit wächst die Job-Unsicherheit  ►Arbeitswelt

02.05.15: Deutsche Verbrechen an Herero und Nama: "Dieser Schritt ist unvermeidlich"  ►Deutschland   ►Deutsches Kaiserreich

28.04.15: Herero in Deutsch-Südwestafrika: Der andere Völkermord  ►Deutsches Kaiserreich  ►Ethnien

28.03.15: Ausbeutung: Mehr billige Fetzen braucht die Welt  ►Sklaverei   ►Kapitalismus   ►Armut/Reichtum

27.03.15: Unabhängigkeitskampf: Das böse Erwachen der Kolonien  ►Geschichte

15.03.15: Weltpolitik: Peking wird aggressiver  ►China

19.11.14: "Global Terrorism Index": Zahl der Terroranschläge nimmt dramatisch zu    ► Terrorismus   ► Armut   ► Kapitalismus

Q. meint: Der Nährboden für Terrorismus ist die Ungleichverteilung der lebensnowendigen Ressourcen, die Trennung zwischen arm und reich, die Einteilung in diejenigen, die ein menschenwürdiges Dasein leben dürfen und diejenigen, deren Menschenrechte, auf die die "zivilisierte Welt" so stolz ist, mit Füssen getreten werden. Man sollte sich durchaus einmal vorstellen, was in Eltern vorgeht, die ihre Kinder verhungern sehen und gleichzeitig erfahren, dass in anderen Ländern bis 40 % der produzierten Lebensmittel auf dem Müll landen und es mithin keine Lebensmittelknappheit auf unserem Planten gibt, sondern ein Verteilungsproblem. Da braucht es kein Übermass an Phantasie oder Intelligenz, gar eine Brise "Gutmenschentum", um zu begreifen, wo die Wurzel des Übels vor aller Augen verborgen ist! Q. empfielt zur Lektüre hierzu das Buch von Jean Ziegler "Wir lassen sie verhungern"!

14.11.14: Internationale Schiedsgerichte: Viel Geld verdienen auf Kosten der Steuerzahler   ► TTIP

10.11.14: TTIP: Die Globalisierung wird zum Elitenprojekt      ► TTIP    ► (Welt-)Sozialpolitik   ► Gemeinwohl

06.11.14: H5N8 in Mecklenburg Vorpommern: Neuartige Geflügelpest eingeschleppt    ► Lebensmittel

27.10.14: Gefährliche Reiseziele: Die Welt wird kleiner      ► Gesundheit

21.10.14: Flugreisen: Forscher rechnen mit weiteren Ebola-Passagieren    ► Ebola

05.10.14: Fairer Handel: Verbraucherschützer halten Fair Trade für Etikettenschwindel       ► Lebensmittel

01.10.14: Neue Arten im Mittelmeer: Angriff der Krokodilsfische    ► Umwelt

21.08.14: James Foley: Der inszenierte Terror    ► Terrorismus    ► Armut    ► Kapitalismus    ► Global Change     ► Bankenlobby

Q. meint: Nur eine "gerechtere Welt" kann den Terrorismus nachhaltig an der Wurzel packen! Dazu bedarf es allerdings einer neuen globalen Perspektive - oder die wirkliche Belebung einer alten Idee, nämlich der konsequenten Umsetzung der Menschenrechte! Vielleicht sollten WIR DOCH  ALLE einfach einmal gemeinsam darüber nachdenken, wie weit wir, die Menschheit, dann kommen könnten!!!!!!!!!!!!! Glaubt denn wirklich im Ernst heute noch eine Menschenseele daran, dass sich die Welt auf dauer in Arm und Reich aufteilen lässt??!! Es ist wohl daher allerhöchste Zeit, dass diejenigen, die sich nur um ihre eigenen Bedürfnisse drehen, mal ganz sanft angestupst werden!   - BITTE FOLGENDE VIDEOS ANSCHAUEN:

Rede von Willy Brandt am 29. März 1983 zur Eröffnung des Bundestages (10. Wahlperiode)

09.08.14: Salafisten: Mitten im Dschihad   ► DeutschlandIslamischer Staat     Religion    ►Waffenindustrie

08.08.14: Schlacht am Warterberg: "Aufräumen, aufhängen, niederknallen"    ►Geschichte    ►Deutschland

05.08.14: Elektroschrott: Auf der Jagd nach dem Elektromüll  ► Umwelt

25.07.17: Rebstockbad: Sumpfkrebse kapern das Rebstockbad  ► Umwelt

25.07.14: Fernseher per GPS verfolgt: Wie unser Elektroschrott nach Afrika kommt    ► Umwelt    ► Klimawandel   ► Armut    ► Kapitalismus

24.06.14: Globaler Kapitalismus: 147 Konzerne kontrollieren die gesamte Weltwirtschaft  ►Global Player  ►Kapitalismus  ►Weltwirtschaft

Wie viele Globalisierungskritiker seit Jahren predigen, liegt heute die wahre Macht längst nicht mehr bei den Staaten sondern bei internationalen Großkonzernen. Mit ihren Milliardengewinnen kaufen sie jedes Jahr weitere Anteile anderer Unternehmen oder schlucken diese gleich komplett. Durch die Zukäufe bauen sie sich mit der Zeit ein gigantisches Firmenimperium auf.

24.04.14: Industrie in Bangladesh: Das schmutzige Geschäft mit den Billigklamotten   ► Kapitalismus

30.03.14: Flüchtlinge: Libyen - Lampedusa - Europa   ► Finanzkrise

27.02.14: Menschenrechts-Leitlinien: Menschenrechte Nebensache   → Bundesregierung  →  Finanzkrise

22.02.14: Ghana: Kinderarbeit auf dem schlimmsten Schrottplatz der Welt →  Finanzkrise

18.01.14: Landwirtschaft: Der globale Kampf um Milch

27.12.13: Entwicklungsminister: Neuer Entwicklungshilfeminister kritisiert einseitigen Welthandel → Umwelt  → Klimawandel    Bundesregierung  → CSU

24.10.13: Sojaanbau in Argentinien: Kranker Gewinn Finanzkrise

09.10.13: Arbeitsbedingungen: Wie Brasiliens Arbeiter ausgepresst werden   → Finanzkrise

11.05.13: Textilien aus Bangladesh: Faire Produktion erkennt man nicht am Preis  → Finanzkrise

30.04.13: Jean Ziegler: Wir lassen sie verhungern: "Schäbiges Raubgesindel"    → Finanzkrise

Q. meint: Dem ist nichts hinzuzufügen!

30.04.13: Textilindustrie in Bangladesh: Arbeiten und Sterben im Faserland   → Globalisierung → Finanzkrise

15.04.13: Schockstudie: Die Weltkarte des Menschenhandels

15.01.13: Elektroschrott-Exporte: Giftmüll wird nach Nigeria entsorgt

08.12.12: Leihmütter in Indien: Gebärmutter zu vermieten

02.02.12: Ausbeutung durch Billigarbeit: Protokoll einer hässlichen Kindheit      → Finanzkrise  → Globalisierung

27.11.12: Feuer in Textilfabrik: Ablasshandel mit dubiosen Zertifikaten     → Globalisierung

28.11.12: Brandkatastrophe in Bangladesh: Textilfabrik-Chefs sollen Notausgänge verschlossen haben     → Finanzkrise

27.11.12: Nach Brand in Textilfabrik: Modetrends in Europa, Tote in Bangladesch     → Finanzkrise

19.10.12: Einheimische Und Exoten: Herbst-Invasion der Marienkäfer

02.09.12: Laubholzbockkäfer: Asiatische Invasion im Rheinland

21.08.12: Diskussion um Biosprit E10: Kratzen an der Oberfläche   → Umwelt    → Klimawandel

21.08.12: Globalisierung: Chinesen verteilen ihren Reichtum in der Welt

09.08.12: Illegaler Organhandel: Das blutige Geschäft mit Nieren, Herzen und Lebern   → Globalisierung

21.05.12: Konfliktforschung:  Elf Kriege stehen der Menschheit noch bevor    Klimawandel  → Umwelt   →  Finanzkrise

Q. meint: "All Together Now"  oder "Come Together"

12.05.12: Henri-Nannen-Preis - Beste Fotoreportage: Unser Müll in Afrika    → Umwelt

09.05.12: Klinische Studien in Indien: Erst der Test, dann die Moral     →  Finanzkrise

28.01.12: Vorwurf der Ausbeutung: Apple am Pranger     Finanzkrise

14.01.12: Neue Transparenz: Apple gibt schlechte Arbeitsbedingungen bei Zulieferern zu     Finanzkrise

Q. meint: Es tut sich was.

11.01.12: Billig-Kleidung von Lidl und Co.: "Das Sündenregister der Discounter ist skandalös"      Finanzkrise

20.12.11: Unicef-Foto des Jahres: Gewinnerreportage Unser Müll in Afrika     ..Umwelt

24.11.11: EU-Kommissarin Hedegaard: Europa will eine neue Klima-Weltordnung     ..Klimawandel

17.11.11: Obamas Asien-Strategie: Amerika startet das Projekt Pazifik

30.10.11: Uno-Studie zu Elektroschrott: Europas Gift verseucht Spielplätze in Afrika  ..Umwelt   

18.10.11: Rohstoffspekulation: Foodwatch gibt Ackermann Mitschuld an Hungersnöten      ..Occupy Wall Str ..Finanzkrise

Q. meint : Durch Spekulation an den Warenterminbörsen vor allem, aber nicht nur im Lebensmittelbereich, werden Hungersnöte entfacht und befeuert, z. B. dadurch, dass der Preis für Lebensmittel in manchen Regionen unerschwinglich für die dort lebenden Menschen wird. Das ist nichts anderes als organisierter Massenmord. Herr Ackermann kennt und unterstützt dieser Machenschaften. Ackermann und Konsorten sind daher nichts anderes als eiskalte Massenmörder. Hierzu eine Dokumentarfilm aus dem Jahr 1980: Septemberweizen. Und ganz aktuell ein Beitrag des Magazins Frontal 21 vom 18.10.11: Spekulation: Geschäfte mit dem Hunger

06.10.11: Fieser Schädling: Asiatische Gallmilbe bedroht deutsche Paprika    ..Umwelt  

30.07.11: Katastrophe in Ostafrika: Zynisches Geschäft mit dem Hunger

21.06.11: Menschenhandel im Libanon: Eine entführte Sklavin für 2830 Euro

19.06.11: Insektengift DDT: Wie die Malaria-Wunderwaffe Bauern in die Armut treibt

10.06.11: Neuer ILO-Bericht: Pestizide im Schlafzimmer

17.04.11: Digitalschrott-Fotografie: Unser Handy-Müll vergiftet Kinder in Ghana     ..Umwelt

10.04.11: Kolonialverbrechen: Gefoltert im britischen Gulag

23.01.11: US-Geschichte: Auch die Indianer hielten sich schwarze Sklaven 

Q. meint: "Keiner werfe den ersten Stein"

21.01.11: Preisexplosion bei Lebensmitteln: Asien fürchtet Hungersnot   ..Finanzkrise 

Q. meint: Wie lange schaut die sogenannte zivilisierte Welt noch zu, dass ca. 1.000.000.000 Menschen am Verhungern sind. Tendenz steigend. Der wahre Grund müsste doch langsam den meisten bekannt sein. Bitte zwei Minuten Zeit investieren und dieses Video anschauen. Da passt auch der folgende Artikel ausgezeichnet zu diesem Thema:

21.01.11: Luxusyachten-Mekka Deutschland: Wer baut die Längste?

Q. meint: Ist es wirklich Sozialneid, wenn man von dieser feudalen Protzerei angewidert wird? Spätestens, wenn man den Zusammenhang zwischen grenzenlosem Reichtum und der unendlichen Not auf unserem Planeten wahrnimmt, nicht mehr. Warum machen die Porsche fahrenden Linkspopulisten in ihren schicken Villen nicht auf diesen Zusammenhang aufmerksam?

20.12.10: Bericht des US-Arbeitsministerium: Eine andere Form des Missbrauchs    .. Finanzkrise

16.12.10: Verdopplung seit 1960: Weltbevölkerung steigt 2011 auf sieben Milliarden

15.12.10: Australien: Flüchtlingsschiff zerschellt vor Weihnachtsinsel

13.12.10: Rohstoffe für die USA: Kuscheln mit dem Öl-Despoten    ..zu Wikileaks

10.12.10: WikiLeaks: Nigeria: Pfizers schmutzige Tricks   ..zu Wikileaks   ..zur Gesundheitsreform

Q. meint: Warum nur haben manche Organisationen oder Politiker etwas gegen WikiLeaks? Da fällt mir doch überhaupt kein Grund dazu ein. Hier eine aufschlussreiche Doku zum Thema Nigeria: Port Harcourt - 10.11.1995 - Ken Saro-Wiwa

09.12.10: Chinas Rolle in Afrika: Ansturm der gierigen Helfer        ..zu WikiLeaks

05.12.10: Bierbranche: Abzapfen und abkassieren   ..zur Finanzkrise

21.10.10: Gedrosselter chinesischer Export: Deutschen Firmen gehen Hightech-Metalle aus

12.10.10: Rohstoffrallys: Geldpanscher treiben Anleger in Gold und Mais  ..zur Finanzkrise

11.10.10: Welthunger-Index 2010: Hunger in 29 Staaten

11.10.10: Donau-Schwebegarnelen: Ungebetene Gäste im Bodensee

23.09.10: Abschluss des Milleniumsgipfels: Armutszeugnis für die Uno

11.09.10 - Fakt: Afrika-Politik: Wirtschaftliche Interessen haben Vorrang   ..zur Chaostruppe

20.09.10: Uno-Milleniumsgipfel: Masterplan gegen Armut vor dem Aus  ..zur Finanzkrise

30.08.10: Zickzack an den Agrarbörsen: Zocker spekulieren die Armen in den Hunger

28.08.10: Fischfang vor Afrikas Küste: Europa kauft die Meere leer

24.08.10 - Frontal 21: Preistreiberei bei Weizen: Spekulanten verdienen am Hunger  ...zur Finanzkrise

18.08.10: Recycling-Mafia: Deutsche Müllladung in Brasilien beschlagnahmt

15.08.10: Konkurrenz aus China: Deutsche Industrie warnt vor Rohstoff-Engpass

02.04.10: Uran-Abbau in Niger: "Die Gesundheit von 80.000 Menschen ist bedroht"

29.03.10: Ringen um Rohstoffe: Exklusiver Zirkel will Zukunft der Arktis aushandeln

21.09.09: Studie: Die Welt muss doppelt so viel Nahrung produzieren

24.05.09: Kritik am Konsumwahn: "Die Bestohlenen werden sich erheben"

24.04.09: Mehr als 60 Grippe-Tote in Mexico: WHO befürchtet Pandemie

22.04.09: Eingewanderte Arten: Angriff der Alliens

12.04.09: Öl-Manager Malle: "Wir müssen sparen, sparen, sparen"

Q. meint: Nicht nur das Verkehrswesen, sondern nahezu die gesamte Weltwirtschaft hängt am Öltropf. Und wir blasen zum Spass das wertvolle Gut in die Luft und verursachen damit zu einem Grossteil den Klimawandel. Zukünftige Generationen werden uns verfluchen, wegen unserer Luxusgier. - The Times They Are-Changin'. - Unaufhaltsam!!

10.04.09: Abfallentsorgung in Afrika: Müll, Moneten, Mafia

03.04.09: Eingeschleppte Arten: Bio-Invasoren nicht kampflos das Feld überlassen

 

 

01.04.09: Nahrungsmittelkrise:

 

 

Die Erde wird knapp

 

Q. meint: Dass unsere Sucht nach einem Luxusleben mindestens eine Milliarde Menschen in Hungersnöte bringt, ein vielfaches Leben in Armut, Schmutz und Elend aufbürdet, ist allzu vielen egal. Naiv ist es allerdings zu glauben, dass dieses auf Dauer gutgehen kann. Wie würdest DU reagieren, wenn du im absoluten Elend um deine Existenz jeden Tag kämpfen müsstest, im TV oder Internet dann vom Lebensstil in den reicheren Ländern erfahren würdest? Deine Wut und dein Unverständnis wären wohl grenzenlos. Spätestens die drohende

Klimakatastrophe sollte uns allen zu denken geben. Die Ursachen sind nämlich die gleichen!

 

22.03.09: Türkische Textilfabriken: Tödlicher Sand in der Jeans-Maschine

13.03.09: Das Internet wird 20: Am Anfang wollte keiner etwas wissen

09.03.09: Weltmarkt: Tod eines Fischstäbchens

06.03.09: Entwicklungshilfe: Die Hungerkrise

03.02.09: Studie prangert Missstände an: Aldi-Angebote und die Arbeitsrechte

22.09.08: Planet Indien: Die Selbstmordbauern von Vidarbha

27.08.08: Staatsgebietsstreit: Grossbritannien erhebt Anspruch auf riesiges Atlantik-Gebiet

17.05.08: Weberknecht-Invasion: Riesenkrabbler erobern Deutschland
12.05.08:
Das Leiden chinesischer Arbeiter
07.05.08: Globalisierun
g: Die neue Weltordnung
02.05.08: Hypo-Vereinsbank:
Jobverlagerung nach Polen
16.11.07:
Immer mehr Giftspinnen nach Europa eingeschleppt
11.10.07:
Asiatischer Marienkäfer beunruhigt Franzosen

 



 

 

 

 

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

INGLOP
hasta@quantologe.de