INGLOP
Thesen
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Fernsehtipps
Impressum
Klimawandel
Kontakt-Formular

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Konservatismus/Ewiggestrige

 (►Fundamentalismus)

Artikel

 

 

20.07.17: USA: Trumps Bildungsministerin verunsichert Opfer sexueller Gewalt ►USARepublikanische_Partei

Betsy DeVos plant offenbar, Obamas Richtlinie für den Umgang mit sexueller Gewalt an Colleges und Unis aufzuweichen. Ihre Beauftragte für Bürgerrechte spielt derlei Übergriffe als Alkoholeskapaden herunter.

20.07.17: Gefährder-Gesetz: Bayern führt die Unendlichkeitshaft ein ►CSU ►Justiz

Das neue Gefährder-Gesetz ist eine Schande für den Rechtsstaat. Die CSU sollte sich schämen - und die Opposition auch. Kommentar von Heribert Prantl

Q. meint: Die Konservativen sind allüberall aus demselben Holz geschnitzt und an ihren Taten kann man sie erkennen. So einfach isses.

20.07.17: Missbrauchsskandal: Eine Geste der Demut von Kardinal Müller wäre das Mindeste ►Katholische Kirche ►Traumatisierung

Wie der ehemalige Bischof von Regensburg mit den Ungeheuerlichkeiten bei den Domspatzen umgeht, ist selbstherrlich und arrogant.

Q. meint: Demut ist nicht die Stärke des katholischen Kirche. Giordano Bruno, Jan Hus und viele mehr, die der römisch-katholischen Pyromanie zum Opfer gefallen sind, lassen grüßen.

19.07.17: Katholische Kirche:  Georg Ratzinger war Teil des Gewaltsystems bei den Regensburger Domspatzen ►Katholische Kirche  Traumatisierung

Der Abschlussbericht über den Missbrauchsskandal enthält erschütternde Details. Papstbruder Ratzinger, 30 Jahre lang Chorleiter, hätte die Vorgänge stoppen können, tat es aber nicht.

Q. meint: Nächstenliebe á la Ratzinger. In Wirklichkeit ein Verbrechen an Kinderseelen.

19.07.17: Entlassener Chef der Glaubenskongregation: Kardinal Müller tritt nach ►Katholische Kirche  Sexualität Traumatisierung ►Sozialisation

Kardinal Müller, gerade als Chef der Glaubenskongregation geschasst, macht seinem Unmut Luft: In Rom herrsche eine "scheinheilige Papstdevotion" und "höfisches Gehabe". Auch zum Thema Missbrauch hat er eine klare Meinung.

Q. meint: Auch so ein konservativer emphatieloser Betonkopf, der von seinem Irrglauben nicht lassen kann und sich wohl insgeheim die pyromanischen Ausschweifungen vergangener Tage zurückwünscht. Einer derjenigen, unter anderem mit Georg Ratzinger, dem Bruder von Benedikt XVI., die den Missbrauch an den Regensburger Domspatzen vertuscht und damit erst richtig möglich gemacht haben. Die Opfer leiden ein Leben lang unter den Folgen des Missbrauchs. Die Täter dagegen schwenken mit verklärtem Blick und in kunterbunte Frauenkleider gehüllt hingebungsvoll den Weihrauchkessel.

19.07.17: Debatte über Justizreform: Kaczynski beschimpft Opposition als Verräter ►Polen ►Justiz ►Demokratie/Rechtsstaat

Der Chef der Regierungspartei PiS, Jaroslaw Kaczynski, sah die Ehre seines verstorbenen Bruders in Gefahr - und hat die Kritiker der polnischen Justizreform angegriffen. Die Parlamentsdebatte wurde

19.07.17: Saudi-Arabien: Die Frau, deren Beine in Saudi-Arabien für Wirbel sorgen ►Saudi-Arabien ►Islam

Ein Video zeigt, wie das Model namens Khulud in kurzem Rock und bauchfreiem Top durch eine Wüstenstadt schlendert. Nun wurde sie festgenommen. Der Skandal im streng islamischen Königreich ist perfekt.

18.07.17: Die Akte Georg Ratzinger: "Er war ein notorischer Schläger" ►Katholische Kirche Sexualität Traumatisierung

Perfektionistisch, jähzornig, wie eine Furie: So beschreiben ehemalige Domspatzen den Chor-Chef Georg Ratzinger (93)

Q. meint: Katholisch frömmelnde Empathielosigkeit.

18.07.17: Kleidung als Politikum: Ein Minirock erregt Saudi-Arabien ►Saudi-Arabien ►Islam

Tabubruch in der Wüste: Für Frauen gelten in Saudi-Arabien strenge Kleidervorschriften. Nun hat eine junge Frau ein Video veröffentlicht, in dem sie einen Minirock trägt - die Sittenpolizei ist alarmiert.

Q. zitiert aus der Bibel: Timotheus 2,9: Ebenso auch, dass die Frauen sich in bescheidenem Äußeren mit Schamhaftigkeit und Sittsamkeit schmücken, nicht mit Haarflechten und Gold oder Perlen oder kostbarer Kleidung, sondern was Frauen geziemt, die sich zur Gottesfurcht bekennen, durch gute Werke.

16.07.17: Hayek-Gesellschaft: Die Hayek-Gesellschaft - "Mistbeet der AfD"? ►AfDRechte Gruppierungen

Prominente AfD-Politiker sind Mitglied in der liberalen Hayek-Gesellschaft. Sie nutzen den Einfluss der Stiftung. Dürfen sie das? Manche sagen: nein.

14.07.17: Ehe für alle: Kardinal Marx hofft auf Verfassungsklage Bayerns ►Katholische Kirche ►Bayern ►Sexualität

Der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz hat der bayerischen Regierung zu einer Klage gegen die Ehe für alle geraten. Ein Urteil wäre gut für den Rechtsfrieden.

11.07.17: "Deutschland-Kurier": Redaktion der EhemaligenHetze

Eine "Bild" von rechts: Ein AfD-naher Wahlwerbeverein bringt diese Woche ein rechtspopulistisches Boulevardblatt auf den Markt. Wer dahintersteckt und wer mitmacht

05.07.17: Langeweile und Alkoholismus: Warum Norbert Blüm das Grundeinkommen ablehnt ►CDU  ►Grundeinkommen

Durch das Grundeinkommen bekommt jeder monatlich Geld vom Staat, ohne dafür arbeiten zu müssen. Der Ex-Arbeitsminister Norbert ist kein Freund des Modells. Er findet, dass es eine Beleidigung für fleißige Arbeiter sei.

05.07.17: Afrika beim G20-Gipfel: Für die Ärmsten ist im "Merkel-Plan" kein Platz  ►G20  ►CDUCSU ►Die Linke ►Wahl 2017 ►Armut/Reichtum

Afrika besprechen die G20 nur, wenn Ärger droht. Diesmal sollen afrikanische Musterländer mit Wirtschaftsförderung bedacht werden. Ein Plan, der an den Ärmsten glatt vorbeigeht.

Q. meint: So funktioniert Schlafmützenpolitik à la Merkel, so agieren konservative Politiker/innen und Parteien. Als Triebfeder für sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt hat sich die Union in ihrer Geschichte bisher jedenfalls nicht profilieren können, viel eher hat sie sich diesbezüglich als "schwatter" Bremsklotz hervorgetan. Das aktuelle Wahlprogramm der Union untermauert diese These glänzend und fügt ein weiteres unrühmliches Kapitel hinzu. Erst wenn sich die allgemeine Grundstimmung ändert, reagieren die Ewiggstrigen, wie etwa beim überhasteten Wiederausstieg aus der Atomkraft im Jahr 2011 unter Schwarz/Gelb, der den Steuerzahler noch teuer zu stehen kommen wird. Da wurde zuerst der eigentliche und klug durchdachte Atomausstieg von Rot/Grün aus dem Jahr 2002 im Herbst 2010 rückgängig gemacht, um dann nach dem Supergau im März 2011 in Fukushima postwendend einen Haken in die entgegengesetzte Richtung zu schlagen, nachdem sich die Stimmung im Volk vollends gegen die Atomkraft gedreht hat. Und hinterher wird Angela Merkel von ewiggestrigen Blättern wie der BILD-Zeitung als diejenige gefeiert, die den Atomausstieg durchgesetzt hat. Und leichtgläubige Zeitgenossen fallen eins ums andere Mal auf den konservativen Zickzackkurs herein. Das scheint mittlerweile so verwirrend zu sein, dass sogar Sahra Wagenknecht zwischen Union und SPD nicht mehr recht zu unterscheiden vermag; aber das ist eine andere Geschichte. Bei der Union ist jedenfalls, wenn es um sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt geht, viel mehr Schein als Sein, die kommen erst in die Puschen, wenn das Volk aufwacht, vorher wird regelmäßig mit aller Gewalt gegen frischen Wind, der den Muff unter den Talaren vertreiben soll, und politischen Gegner gehetzt was das Zeug hält, siehe Atomausstieg, Energiewende und vieles mehr. Wir tun vielleicht ganz gut daran, wenn wir diesen Sachverhalt am 24.09.2017 in der Wahlkabine berücksichtigen.

05.07.17: SZ-Wahlzentrale:  "Merkel lässt sich von Meinungsumfragen die Politik diktieren" ►CDUWahl 2017

Die Kanzlerin regiert, als folge sie einem Algorithmus, kritisiert die Schriftstellerin Thea Dorn in einer neuen Folge Wahl-Watcher. Sie vermisst Weisheit und Gestaltungswillen.

Q. meint: Siehe vorherigen Kommentar.

04.07.17: CDU-Generalsekretär Tauber löst mit arrogantem Tweet Shitstorm aus ►CDUWahl 2017

Das ging daneben: CDU-Generalsekretär Peter Tauber sorgte mit einer überheblichen Äußerung zu Minijobs für Empörung auf Twitter. Jetzt hat er um Entschuldigung gebeten.

Q. meint: Auch so ein empathiefreier Fatzke, der sich für etwas Besseres hält.

03.07.17: Union verspricht Vollbeschäftigung: Voll mit fremden Federn ►CDUCSU  ►SPD ►Wahl 2017

CDU und CSU haben einen Wahlkampfschlager entdeckt: Vollbeschäftigung bis zum Jahr 2025. Das ist nicht nur wohlfeil. Es ist dreist. Denn die Union hat beim entscheidenden Punkt bisher gebremst, nicht gefördert. Ein Kommentar von Florian Diekmann

Q. zitiert aus Artikel: "Es ist ja schön, dass die Union diese Entwicklung nun nicht mehr bremsen will. Aber sich als ihre treibende Kraft darzustellen, steht ihr nicht zu."

Q. meint: So ein verlogener Mummenschanz. Seit Gründung der Bundesrepublik und weit davor, zieht die SPD den Karren was sozialen und gesellschaftlichen Fortschritt betrifft. Höchste Zeit, dass sie den Führerstand übernimmt ohne ideologische Trittbrettfahrer und "schwatte" Bremsklötze.

03.07.17: Union: "Völliges Vertrauen" zwischen Merkel und Seehofer ►CDUCSU ►Wahl 2017

Einen echten Gemeinschaftsgeist habe man entwickelt, schwärmt CSU-Chef Seehofer bei der Vorstellung des Wahlprogramms. Nur ein zentrales Streitthema mit Merkel lässt sich nicht ausräumen.

Q. meint: Scheinheiliges Affentheater.

03.07.17: Merkel- und Seehofer-PK: Immer schön in der Mitte bleiben - das brave Programm der Union und was es (nicht) kann ►CDUCSUWahl 2017

Endlich ist es da, das gemeinsame Wahlprogramm von CDU und CSU. Wer auf einen großen Zukunftsentwurf für Deutschland gehofft hatte, dürfte enttäuscht sein. Was die Union beschlossen hat, ist brav, ohne Ecken und Kanten. Aber genau so gewinnt man Wahlen.

Q. meint: Immer wieder erstaunlich, mit was für einer erbärmlichen Nummer die Union in den Wahlkampf zieht.

03.07.17: Katholische Kirche: Gehe in Unfrieden ►Katholische Kirche

Lange hat Papst Franziskus die heftigen Meinungsverschiedenheiten mit Kardinal Müller hingenommen. Doch zuletzt spielte sich Müller als theologischer Richter auf - deshalb nun die harte Degradierung.

02.07.17: Bundesverfassungsgericht: AfD will gegen Ehe für alle klagen ►AfD

Nachdem der Bundestag am Freitag die Ehe für alle beschlossen hat, will die AfD vor dem Bundesverfassungsgericht dagegen klagen. Auch andere Politiker bezweifeln die Rechtmäßigkeit des Gesetzentwurfs.

01.07.17: Geschasster Kardinal Müller: Der Scharfmacher hat ausgedient ►Vatikan

Der Finanzchef des Vatikans lässt sein Amt wegen Missbrauchsvorwürfen ruhen, jetzt muss auch Glaubenshüter Kardinal Gerhard Ludwig Müller seinen Hut nehmen. Überraschend?

29.06.17: Indien: Terror im Namen der Kuh ►Indien ►ReligionBildung  ►Bildungspolitik ►Global_Change

Hindu-Nationalisten lynchen einen 15-jährigen Muslim, weil er angeblich Fleisch des für sie heiligen Tieres bei sich trägt. Es ist nicht der erste Mord, der wegen einer Kuh verübt wird.

Q. meint: Vorurteile sind gefährlich und der beste Schutz davor ist eine globale Bildungsoffensive. Konservatismus in seinen verschiedenen Ausprägungen dient bei vorbehaltloser Analyse nicht der Bewahrung von Werten, sondern ist ein Hemmschuh bei der Gestaltung der Zukunft. Durch eine konservative Einstellung werden die trennenden Elemente unter den Menschen in die nächsten Generationen weitertransportiert. Daher ist es eine der vordringlichsten Aufgaben der Menschheit, eine globale Bildungspolitik zu verfolgen, die die trennenden Gräben zwischen Nationen, Ethnien und Kulturen zuschüttet und Vorurteile abbaut bzw. überwindet. Denn Menschen, denen man Wissen vorenthält, schlimmer noch mit Lügen und "Fake News" die Tür versperrt, sind eine leichte Beute für Scharlatane jeglicher Ausprägung. Es reicht daher bei Weitem nicht aus, in der Bildungspolitik das Hauptaugenmerk auf den Arbeitsmarkt zu richten. Es ist geradezu fahrlässig, Bildung auf diesen Gesichtspunkt zu verengen.

29.06.17: Abstimmung im Bundestag: Die scheinheilige Merkel ►Bundesregierung ►CDUSPD ►CSU  ►Wahl 2017

Warum die Kritik der Bundeskanzlerin und CDU-Chefin am schnellen Durchsetzen der Ehe für alle wohlfeil ist. Kommentar von Robert Roßmann

Q. meint: Schlafmützenpolitik à la Merkel.

29.06.17: Ehe für alle: Der lange Kampf der Regenbogenallianz ►CDUSPD ►CSU ►Familienpolitik ►SexualitätWahl 2017

Im Alltag diskriminiert, als "schrille Minderheit" verspottet: Der Eindruck, dass Schwule und Lesben mal eben gleiche Rechte wie Heterosexuelle kriegen, täuscht. Die Politik ringt darum seit Jahrzehnten. Von Florian Gathmann und Annett Meiritz

29.06.17: Palästinensische Schulbücher: Lektionen in Hass ►Hetze ►Sozialisation ►Bildung  ►Bildungspolitik ►ReligionFake News

Wer Antisemitismus sehen will, muss in Berlin nur auf die Straße gehen oder in palästinensischen Schulbüchern blättern, mit denen auch an UN-Schulen gelehrt wird. Israel kommt dort nicht vor. Auch nicht der Holocaust. Dafür wird der Terror verherrlicht.

Q. meint: Vorurteile sind gefährlich und der beste Schutz davor ist eine globale Bildungsoffensive.

29.06.17: CDU/CSU-Fraktion: Volker Kauder, unbeugsamer Gegner der Ehe für alle  ►CDUCSUBetonköpfe

Der Vorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion ist kein Erzkonservativer. In Fragen von Familie und Religion aber ist er unnachgiebig.

29.06.17: Ole von Beust: "Es gibt doch nichts Konservativeres als die Ehe" ►Bundesregierung CDU SPD ►CSU ►Familienpolitik  ►Wahl 2017

Die Ehe für alle kommt – gegen den Willen einiger in der CDU. Ole von Beust über Homophobie, Merkels kluge Strategie und warum sich die SPD nicht lange freuen wird.

Q. zitiert aus einer Rundmail vom 29.09.2009: "Man kann getrost so formulieren: die SPD will die Gesellschaft sozialer gestalten, wird zuerst vom konservativen Lager bekämpft und verbal verprügelt, und sobald sich die Bürger für diese Ideen erwärmen (verstehen), wird auf den anrollenden Zug aufgesprungen. So entsteht Sozialpolitik im Schlafwagentempo." Volker Zorn (Quantologe)

28.06.17: Gleichstellung: Union stemmt sich gegen Ehe für alle ►Bundesregierung  ►CDU  ►CSU ►FamilienpolitikWahl 2017

CDU und CSU wollen die von der SPD angestrebte Abstimmung über das Gleichstellungsgesetz noch in dieser Legislaturperiode verhindern. CSU-Chef Seehofer findet drastische Worte.

28.06.17: Osteuropa: Serbiens erste Frau an der RegierungsspitzeEwiggestrige

Weiblich und homosexuell: Die designierte Regierungschefin Ana Brnabić polarisiert - und erzürnt die orthodoxe Kirche.

28.06.17: Vor Abstimmung im Bundestag: CSU bekräftigt Ablehnung der Ehe für alle ►Bundesregierung CSU Familienpolitik

Bei ethischen Fragen sollen Abgeordnete ihrem Gewissen folgen. Die Ehe für alle gilt nun als solch ein Fall - Kanzlerin Merkel hat die Fraktionsdisziplin aufgehoben. Die CSU macht davor noch mal ihre Position deutlich.

28.06.17: Bischofskonferenz: Katholische Kirche warnt vor Ehe für alle ►Katholische Kirche ►Familienpolitik ►Sexualität
Überstürzt und nicht mit dem christlichen Verständnis vereinbar: Die Deutsche Bischofskonferenz hat sich gegen gesetzliche Ehen zwischen Homosexuellen ausgesprochen - die "Weitergabe von Leben" sei gefährdet.

27.06.17: Widerstand in der Union: Das sagen die Gegner der Ehe für alle ►CDU  ►CSU ►FamilienpolitikWahl 2017

Die Ehe für alle kommt, doch die Kehrtwende der Kanzlerin überrumpelt die eigenen Leute. In der Union herrscht Unruhe. Fünf Beispiele.

27.06.17: Ehe für alle: Die Zeiten ändern sich ►CDU  ►CSU ►FamilienpolitikWahl 2017

Jahrzehntelang hat sich die Union gegen die Öffnung der Ehe für Homosexuelle gewehrt. Dass die Kanzlerin nun das Tor aufstößt, ist ein bezeichnendes Beispiel für ihren flexiblen Politikstil.

27.06.17: Ehe für alle: Warum Merkel plötzlich nicht mehr mauert ►Bundesregierung  ►CDUCSU  ►Familienpolitik

Es hat ewig gedauert und geht plötzlich ganz schnell: die Ehe für alle wird kommen. Das ist überfällig - und einem knallharten Kalkül geschuldet. Weil alle anderen Parteien dafür sind, nimmt die Kanzlerin eine elegante Kurve.

Q. meint: Typisch für die Konservativen: Erst den gesellschaftlichen und sozialen Fortschritt bremsen durch Diffamierung der Inhalte und des politischen Gegners. Wenn dann das Volk aber langsam aus seiner Lethargie erwacht und die entsprechenden Maßnahmen einfordert, wird schnell auf den anfahrenden Zug aufgesprungen. Das ist Demokratie im Schlafwagentempo und die linken und rechten Speichellecker geben obendrein zum Besten, die politischen Lager seien nicht voneinander zu unterscheiden. Auch dadurch wird letztendlich an den Grundfesten unserer Demokratie gesägt.

24.06.17: Präsident segnet Gesetz ab: Polen schränkt Zugang zu "Pille danach" ein ►Polen

Das polnische Abtreibungsrecht ist bereits so restriktiv wie fast nirgendwo sonst in Europa. Nun gibt es auch die "Pille danach" nur noch auf Rezept.

23.06.17: Türkei: Regierung streicht Evolutionsunterricht ►Türkei ►Evolution

Angeblich zu kontrovers und zu kompliziert: Das türkische Bildungsministerium will offenbar die Evolutionslehre aus dem Stundenplan der Schüler streichen.

Q. meint: Jetzt fehlen nur noch Scheiterhaufen zum Flambieren der Ketzer.

07.06.17: Antiterrorkampf May zur Einschränkung der Menschenrechte bereit ►GroßbritannienConservative Party  ►Terrorismus ►Menschenrechte

"Genug ist genug": Großbritanniens Premierministerin Theresa May erwägt im Antiterrorkampf weitreichende Gesetzesänderungen. Auch in Deutschland sprechen Verfassungsschützer über drastische Maßnahmen.

Q. meint: Terrorismus von links, von rechts oder sonstwo? Cui bono?

03.06.17: Berliner Kreis: Rechter CDU-Flügel attackiert Merkels Klimapolitik ►Bundesregierung ►CDU ►Klimaschutz

Konservative Unions-Politiker fordern einem Medienbericht zufolge einen radikalen Kurswechsel der deutschen Klimapolitik. Demnach solle man sich auch auf mögliche positive Folgen der Erderwärmung konzentrieren.

Q. meint: Die Reihen schließen sich bei den Konservativen allüberall und das ist gut so. Auch Theresa May von den Tories, die konservative Abteilung in Großbritannien, hat einen Protest gegen den Ausstieg vom Pariser Klimaschutzabkommen 2015 durch Trump nicht unterzeichnet. Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört. Bleibt zu hoffen, dass Merkels Mogelpackung, die CDU als Update der SPD zu verkaufen, in die Luft fliegt. Zeit wird's.

03.06.17: Geldpolitik: Trump will zwei Konservative ins Fed-Direktorium schicken ►USA Republikanische_Partei ►Fed

Donald Trump plant offenbar die US-Notenbank auf Linie zu trimmen. Dazu will der Präsident angeblich zwei Konservative für das Direktorium der Fed nominieren.

29.05.17: Erste Auslandsreise: Trump sieht seinen Trip als Erfolg - und steht damit nicht allein ►USARepublikanische_Partei ►Medien

Als Donald Trump in seine Air Force One steigt und wieder in die Heimat fliegt, lässt er ein ernüchtertes Europa zurück.  Der US-Präsident jubelt dennoch auf Twitter: "Harte Arbeit, große Ergebnisse!" Das sieht nicht nur er so.

Q. meint: Das Internet vergisst nichts.

04.05.17: Innenminister zur Leitkultur: Warum aus de Maizière ein Provokateur wird ►Bundesregierung ►CDU

Dass der Innenminister gerade jetzt mit Thesen zur Leitkultur polarisiert, ist kein Zufall. Der Grund dürfte in Bayern liegen.

01.05.17: Stichwahl Frankreich: Die Kunst der Entteufelung ►FrankreichFront NationalLinke Gruppierungen

Marine Le Pen hat den konservativen Politiker Dupont-Aignan an ihre Seite geholt. Sie hofft, mit ihm Frankreichs Wähler der Mitte zu gewinnen. Ihm winkt das Amt des Premierministers. Was will der Mann?

Q. meint: Populisten und Konservative sind manchmal wirklich schwer zu unterscheiden, zumal sich ab und an ein sogenannter linker Politiker dazugesellt, der sich nicht sofort von Le Pen abzugrenzen vermag (Jean-Luc Mélenchon). Ob da wohl ein Teufelchen im Hintergrund an den Fäden zieht?

26.04.17: Schweiz: Im Schweizer Kanton Wallis gelten eigene Regeln ►Schweiz

Die Walliser gelten den "Üsserschwiizern" als Sonderlinge. Sie wurden als Letzte Teil der Eidgenossenschaft, bis heute haben sie der Verfassung nicht zugestimmt. Wahlkampf macht man hier am besten mit Wölfen.

20.04.17: AfD: Rassisten gegen Rassisten ►AfD ►Rechte Gruppierungen ►Rassismus

Das ist die Botschaft der Frauke Petry: Im Dienst ihrer Sache verzichtet sie auf die Spitzenkandidatur für die AfD. Aber was ist das, „die Sache“? Wo ist der Unterschied zu Höcke und Co.?

06.14.17:  Europäische Volkspartei: Wer Orbán jetzt stoppen muss ►Europäische Volkspartei (EVP) ►CDUCSUNationalismus

Europas Christdemokraten sehen sich als Verteidiger europäischer Werte. Und doch lassen sie zu, dass Ungarns Regierungschef die Grenze zum Völkischen verwischt. Kein Interesse kann das rechtfertigen.

03.04.17: Nationalismus: Trumps Ideologie kommt aus Frankreich ►Nationalismus ►Republikanische_Partei ►FrankreichFront National

Es heißt, Trump könnte Le Pen im Wahlkampf helfen. Dabei ist es umgekehrt: Sein Stratege Stephen Bannon orientiert sich an französischen Nationalisten.

03.04.17: Todesstrafe: Warum Arkansas acht Menschen in zehn Tagen hinrichten lassen will ►USA ►Justiz ►Menschenrechte

Seit 2005 wurden in Arkansas keine Todesurteile mehr vollstreckt. Nun sollen in dem US-Bundesstaat gleich acht Menschen innerhalb weniger Tage exekutiert werden.

30.03.17: Trump gegen Parteirechte: "Wir müssen sie bekämpfen"USARepublikanische_Partei

Donald Trump hat seine Niederlage in der Gesundheitspolitik offenbar noch nicht verdaut. Auf Twitter attackiert er den rechten Flügel seiner Partei: Sie sollten sich ihm anschließen - oder es komme zum "Kampf".

30.03.17: Europas Konservative nach dem Brexit: Gruppentherapie auf der Insel ►Europäische Volkspartei (EVP) ►Brexit

Nach dem Austrittsgesuch der Briten will die EU Einigkeit demonstrieren - doch das Treffen von Europas Konservativen auf Malta zeigt, wie schwierig das ist. Deren Spektrum reicht nämlich von Angela Merkel bis Viktor Orbán.

28.03.17: USA unter Trump: Die konservative Agenda wackelt ►USARepublikanische_Partei

Trump will mit den Republikanern im US-Kongress das Steuersystem radikal verändern - doch die zerstrittenen Konservativen könnten dafür sorgen, dass ihm erst einmal das Geld ausgeht.

20.03.17: USA: Amerikas Konservativen fehlt eine gesellschaftliche Vision ►USA Republikanische_Partei ►Neoliberalismus ►Kapitalismus

Die Republikaner predigen die Utopie vom Leben ohne Staat. Doch wie genau das aussehen soll, wissen sie selber nicht.

Q. meint: Hören wir doch endlich auf, um den heißen Brei herumzureden. Das ist keine fehlende Vision nicht nur der amerikanischen Konservativen, sondern Neoliberalismus in seiner reinsten und schlimmsten Form oder Kapitalismus pur. Wie lange können sich noch Politiker am Markt behaupten, die die längst überholte Wirtschaftstheorie von Adam Smith wie eine von Zeit zu Zeit umdekorierte Monstranz vor sich hertragen, bevor sie mitsamt seinen Gedanken auf der Müllhalde der Geschichte landen?

08.03.17: Frauentag: Rechte und Populisten bringen ein veraltetes Frauenbild zurück Rechte Gruppierungen ►Populismus

Die Gleichberechtigung galt als Selbstverständlichkeit, gerade im Westen. Jetzt wird klar: Gesellschaftlicher Fortschritt ist nicht garantiert.

04.03.17: Robert Mercer: Trumps ultrarechte Hand- Im Griff der Eule  ►USARepublikanische_Partei ►Rechte Gruppierungen

Donald Trump inszeniert sich als unabhängiger Macher. Doch erst der Hedgefonds-Manager Robert Mercer machte das Weiße Haus zum Zentrum des neuen Nationalismus.

Q. meint: Furchterregend und gleichermaßen abstoßend, was sich da im Weißen Haus eingenistet hat: Nationalisten, Ewiggestrige, Rechtsradikale, Klimawandelleugner, Fundamentalisten verschiedenster Schattierungen, steinreiche Marktradikalinskis, Lügenbolde. - Genau das Gegenteil von der Sorte Politiker und Weltenlenker, die die Welt in ihrer prekären Situation jetzt am dringendsten braucht. Es ist in Wirklichkeit genau die Gesellschaftsschicht, die die Menschheit in die Sackgasse geführt hat; und diese Gruppen haben gemeinsame Feinde: kritische Geister, eine freie Presse und die Demokratie.

28.02.17: Diskriminierung Homophobie wie in den 50ern ►CDUSexualität

Wie sich die Haltung von Migranten und deutschen Konservativen ähnelt

Q. meint: Immer wieder erheiternd, wenn sich Konservative über Konservative anderer Couleur beschweren.

17.02.17: Forschung in den USA: "Amerika führt einen Krieg gegen die Wissenschaft" ►USARepublikanische_ParteiWissenschaftFake News 

Fakten zählen nicht mehr, Forscher bekommen Maulkörbe, Klimawandel-Leugner leiten Behörden. Es reicht, sagen US-Wissenschaftler. Sie wollen auf die Straße gehen.

15.02.17: Skandale, Niederlagen, Chaos: Trump stößt an seine Grenzen ►USARepublikanische_Partei

Donald Trumps Präsidentschaft steckt nach wenigen Wochen in einer schweren Krise. Der Rücktritt seines Sicherheitsberaters ist nur eines von vielen Beispielen, die zeigen: Selbst er kann sich nicht über die US-Demokratie hinwegsetzen.

Q. meint: Jetzt bleibt nur noch zu hoffen, dass Trump, insbesondere sein Haudrauf Bannon, diesen Sachverhalt verstehen UND akzeptieren. Wenn man allerdings das Ziel seiner Politik genauer unter die Lupe nimmt, ist das leider nicht zu erwarten. Was einen Showdown mit finalem Charakter heraufbeschwört!

09.02.17: Mike Pence: Trumps Schatten ►USARepublikanische_ParteiBetonköpfe

Mike Pence hat bei der Abstimmung über Betsy DeVos seine Pflicht getan: Als US-Vizepräsident muss er Trump im Senat zur Mehrheit verhelfen. Seine eigene Agenda ist die Geschlechter-Politik.

Q. meint: Ein Betonkopf jener Sorte, die schon das Mittelalter verfinstert haben.

02.02.17: Neil Gorsuch: Trumps Wunschrichter soll "Faschismus für immer"-Klub gegründet haben ►USARepublikanische_ParteiJustizMedien

Donald Trumps Kandidat für das Oberste Gericht der USA ist nicht unumstritten. Neil Gorsuch gilt als konservativ. Eine britische Zeitung behauptet nun, Gorsuch habe einen mehr als fragwürdigen Verein gegründet - allerdings soll das lange zurückliegen.

Q. meint: Da kann man nur hoffen, dass es sich um Fake News handelt. Die "Daily Mail" ist allerdings der politischen Rechten und der Conservative Party zuzuordnen (Quelle: Wikipedia). Das wäre dann allerdings schon ein gewagtes Manöver.

01.02.17: Supreme Court: Kampf um den Obersten Gerichtshof der USA ►USARepublikanische_Partei ►FundamentalismusJustiz

Q. meint: Jetzt fehlen nur noch das hochnotpeinliche Verhör, Scheiterhaufen, Todesstrafe bei Abtreibung und Waffenpflicht für jeden ab 5 Jahren, um die konservativen Herzen vollends zu beglücken. Die Wahl von Trump, sein damit verbundener Unfug, wirft Amerika um Jahrzehnte zurück. Mindestens. So verkriecht sich ein Großteil der Trumpisten hinter der Bibel bzw. diverser Derivate und trägt das Abtreibungsverbot wie eine Monstranz vor sich her, im festen Glauben mit dieser Attitude einen Platz im Paradies zu ergattern. Aber der Klimawandel, Bevölkerungswachstum, Not und Elend auf unserem Planeten etc., das interessiert die bigotten Verblendeten nicht. Es ist zum Verzweifeln.

01.02.17: Trumps Bundesrichter-Vorschlag: Warum die Personalie Neil Gorsuch so brisant ist ►USA Republikanische_Partei ►FundamentalismusJustiz

Seit fast einem Jahr ist einer der neun Sitze am Obersten Gerichtshof der USA unbesetzt. Trump nominiert nun den 49 Jahre alten Richter Neil Gorsuch als Nachrücker. Warum ist diese Personalie so hochbrisant?

01.02.17: Neil Gorsuch: Ganz auf Linie ►USARepublikanische_Partei ►Fundamentalismus

Neil Gorsuchs juristische Entscheidungen freuen Waffenfans und Abtreibungsgegner in den USA. Mit ihm könnte der Supreme Court alle liberalen Errungenschaften revidieren.

31.01.17: US-Justiz: Trumps Kandidat für den Supreme Court - Die erzkonservative Zukunft beginnt  ►USA  ►Republikanische_Partei ►Justiz

Der US-Präsident könnte am Dienstag einen reaktionären Hardliner für das höchste Gericht nominieren. Möglicherweise nur sein erster Schritt, den Supreme Court auf Jahrzehnte zu formen.

29.01.17: Kirchengeschichte: Konklave im Vatikan: Die geheimste Wahl der Welt ►Vatikan  ►Literatur ►FundamentalismusGeschichte

Zweitausend Jahre als Kirchenthriller: Der Priester Hubert Wolf hat ein unbequemes Buch über die Geschichte der Papstwahl geschrieben. Es ist eine Zumutung für konservative Kleriker.

29.01.17: CSU-Chef: Seehofer lobt Trump ►USA  ►Republikanische_Partei ►CSU Nationalismus

Horst Seehofer ist von Donald Trump beeindruckt. Der neue US-Präsident setze seine Wahlversprechen "mit Konsequenz und Geschwindigkeit" um. Der CSU-Chef fordert außerdem ein schnelles Ende der Sanktionen gegen Russland.

Q. meint: Brüder im Geiste?

29.01.17: Homosexualität in China: Wer schwul ist, kommt ins Krankenhaus ►China ►Sexualität

"Homosexuelle sind krank" steht in Büchern für chinesische Medizinstudenten. Dagegen klagt eine lesbische Studentin. Sie zeigt, wie Aktivismus in China funktioniert.

24.01.17 USA: Wenn sieben Männer darüber bestimmen, was Frauen mit ihren Körpern tun dürfen ►USA Republikanische_Partei

Es ist so widerlich, dass es weh tut. Nichts beschreibt die Ignoranz von Trumps Politik besser als dieses Foto.

Q. meint: Ist von Konservativen, evangelikalen Christen und Ewiggestrigen etwas anderes zu erwarten? Das ist wahrscheinlich erst der Anfang von Schritten mit Meilenstiefeln in die Vergangenheit. Das Traurige daran ist die Tatsache, dass bereits vor der Wahl klar wahr, dass die Republikaner die Zeit so weit wie möglich zurückdrehen würden. So wie sie es unter Nixon, Reagan, 2 x Bush in der Vergangenheit bereits gemacht haben. Da waren und sind die Medien wenig hilfreich bei der Aufklärung. Kein Wunder, sie sind ja überwiegend in der Hand der Konservativen, allen voran Fox News und Rupert Murdoch. Da bekommen auf einmal "Fake News" und "Alternative Facts" eine tiefere Bedeutung, man könnte dies "Hidden News" nennen - Lügen durch Verschweigen. Es könnte durchaus sein, dass der Siegszug der Ewiggestrigen auch in Europa weitergeht.

24.01.17: USA: Trump streicht Mittel für Abtreibungsanbieter ►USA Republikanische_Partei(USA)

Der neue US-Präsident hat ein Wahlversprechen eingelöst. Er beendete die staatlichen Zuschüsse für Programme von Organisationen, die im Ausland Abtreibungen anbieten.

Q. meint: Konservative Evolutionsleugner, dumme Klimawandelleugner, rückwärtsgewandte Menschenfeinde.

09.01.17: Nach Shitstorm: Roland Tichy legt Herausgeberschaft bei Xing News nieder ►Soziale Medien ►Schwachsinn

Der umstrittene Publizist Roland Tichy reagiert auf einen Shitstorm im Netz - und legt seinen Herausgeber-Posten bei Xing News nieder. Entzündet hatte sich die Debatte an einem Gastbeitrag.

05.01.17: Junge AfD: Neue deutsche WelleAfD

Sie sind jung und ehrgeizig. Ihr Feindbild sind die Grünen, mit ihren Auftritten wollen sie provozieren. Wir haben Nachwuchspolitiker der AfD gefragt, was sie so aufregt.

02.01.17: Alt-Right-Bewegung: Trumps rechtsextreme Freunde ►US-Wahl 2016Republikanische_Partei (USA) ►Sozialdarwinismus  ►Tea Party (USA)

Im Umfeld des künftigen US-Präsidenten greift eine Bewegung mit faschistischen Zügen nach der Macht. Sie will ein rassistisches, weißes Land, und das Recht des Stärkeren.

27.12.16: Neue Rechte: Das Identitätsproblem der Konservativen ►CDU  ►CSU ►Rechte Gruppierungen ►Nationalismus

Wenn Merkel einmal nicht mehr CDU-Vorsitzende sein wird, wird die Krise ihrer Partei brutal zum Vorschein kommen. Über die Not der Konservativen mit den neuen Rechten

18.12.16: US-Poltik: Sweet Home, Trumplandia ►US-Wahl 2016Republ._P.Evangel._ChristenFinanzkrise ►Bankensystem ►Medien ►Börse

Was sich auf Trumps "Dankestour" über das Verhältnis des künftigen Präsidenten zu seinen Anhängern lernen lässt.

Q. meint: Es ist zum Fürchten und lässt für die Zukunft Schlimmes erahnen, wie ungebildet und teilweise einfältig die Trump-Anhänger sind. Sie leiden wahrhaftig unter den Folgen der Finanzkrise von 2008, können oder wollen nicht verstehen, dass sie soeben die Hauptverursacher der Krise in die Regierung gewählt haben. Stattdessen machen sie die Regierung Obama für das Ausbluten der Mittelschicht und die sozialen Verwerfungen verantwortlich, die in Wirklichkeit den Spekulationswahn an den Börsen auszubaden hatte. Vom Versagen und Komplizenschaft vieler Meinungsbildner ganz zu schweigen.

13.12.16: Islam: Saudi-Arabien und das Gift der reinen Lehre ►Saudi-Arabien ►IslamismusFundamentalismus

Seit Jahren fördert des wahhabitische Königreich gezielt eine rigide Auslegung des Islam - rund um den Globus. Damit bereitet es Extremisten den Boden.

09.12.16: CDU: Laschet warnt vor Rechtsruck der CDU ►Bundesregierung ►CDU

Nordrhein-Westfalens CDU-Chef möchte nicht, dass sich seine Partei stärker rechts positioniert. Um Wahlen zu gewinnen, müsse die Union die Sorgen der Mitte erkennen.

09.12.16: Trump Vize: Die unheimliche Macht des Mike Pence ►US-Wahl 2016Republikanische_Partei (USA) ►Evangelikale_ChristenMittelalter

Donald Trump zieht alle Aufmerksamkeit auf sich. Doch im Hintergrund arbeitet der künftige Vizepräsident Mike Pence daran, der einflussreichste zweite Mann der US-Geschichte zu werden.

Q. meint: Die dunkelste Seite des Mittelalters feiert im 21. Jahrhundert fröhliche Urständ!

08.12.16: Essener Parteitagsbeschluss: Lob aus Bayern für Rechtsschwenk der CDU ►Bundesregierung ►CDUCSU

Die CSU ist zufrieden nach dem Parteitag der CDU. Mit Burkaverbot, verschärfter Asylpolitik und Doppelpass-Beschluss sieht Bayerns Ministerpräsident Seehofer die Schwesterpartei auf einem guten Weg.

08.12.16: Verärgerte CDU-Anhänger: Konrads Erben machen Stimmung gegen Merkel ►Bundesregierung  ►CDU

Angela Merkel erzürnt mit ihrer Flüchtlingspolitik so manch Konservative aus der CDU und ihrem Umfeld. Einige von ihnen haben Konrads Erben gegründet. Die Gruppe wettert ungeniert gegen die Parteichefin.

28.11.16: François Fillon: Der tiefschwarze Kandidat  ►Frankreich  ►Les Républicains

Nähe zu Putin, mehr Europa, Atomkraft: Der französische Präsidentschaftskandidat Fillon wäre für Deutschland ein zum Teil unangenehmer Partner.

20.11.16: "All Right"-Bewegung: Amerikas Ultrarechte feiern im Zentrum der Macht  ►US-Wahl 2016 Republ. Partei (USA)  ►Rechte Gruppierungen

Seit dem Wahlsieg Trumps gilt die "Alt Right" als wichtige Kraft in Amerika. In der Nähe des Weißen Hauses berauschten sich die weißen Nationalisten an ihrem Erfolg. Jetzt wollen sie Einfluss auf die Politik nehmen.

19.11.16: Donald Trump: Mike America Great Again  ►US-Wahl 2016   ►Republikanische Partei (USA)

Alles, was rechts ist: Die erzkonservativen Mike Pence, Mike Flynn, Mike Pompeo und vielleicht auch Mike Huckabee werden im Team Trump zentrale Rollen spielen.

18.11.16: US-Wahl: Trumps wütende Männer  ►US-Wahl 2016 Republikanische Partei (USA)

Einer, der den Ku-Klux-Klan "ganz okay" fand, ein Hillary-Clinton-Kritiker und einer, der als Experte im russischen Staatsfernsehen auftritt. Der künftige US-Präsident setzt bei seiner Personalauswahl bislang auf Provokation.

18.11.16: Wahlen in den USA: Team Trump  ►US-Wahl 2016Republikanische Partei (USA)  ►Rechte Gruppierungen 

Der designierte Präsident will einen Ex-General als obersten Berater für nationale Sicherheit benennen. Außenminister könnte ein republikanischer Trump-Kritiker werden

14.11.16: Profil: Trumps Mann fürs Radikale   ►US-Wahl 2016  ►Republikanische Partei (USA)   ►Hetze

Stephen Bannon gilt als rechter Hetzer und Vater von Trumps Wahlerfolg. Nun avanciert der konservative Hardliner zu einem der wichtigsten Berater des mächtigsten Mannes der Welt.

10.11.16: US-Vizepräsident: Mike Pence, genau der richtige Mann an Trumps Seite  ►US-Wahl 2016   ►Republikanische Partei (USA)

Der kommende Vizepräsident könnte nicht besser zu Trump passen: Mike Pence ist homophob, frauenfeindlich, er verneint Klimawandel und Evolution.

Q. meint: Rücksturz ins Mittelalter.

05.11.16: CSU-Parteitag: Die CSU beschwört den starken Staat  ►CSU

Leitkultur und Obergrenze: Mit ihrem Grundsatzprogramm schreibt sich die CSU die Skepsis gegenüber Zuwanderung in die Partei-DNA.

25.10.16: Flüchtlingsdebatte in Frankreich: Grenzen auf nach rechts  ►FrankreichFront National  ►Flüchtlingspolitik

Der "Dschungel" von Calais wird geräumt. Und Konservative und Front National überbieten sich mit Vorschlägen, wie sie Flüchtlinge künftig von Frankreich fernhalten wollen.

23.10.16: Gegen Trump, AfD & Co.: Rationale aller Länder, vereinigt Euch!  ►Rechte Gruppierungen  ►Nationalismus  ►Religion  ►Ethnien

Donald Trump, die AfD, Le Pen - Rechtspopulisten ist gelungen, woran die Linke gescheitert ist: ein internationales Identifikationsangebot für Verlierer der Globalisierung zu schaffen. Zeit für eine Gegenbewegung.

09.10.16: AfD: Sprengstoff Leitkultur  ►AfD  ►Rechte Gruppierungen

Mit der Forderung nach kultureller Einheit des Landes bedroht die AfD nicht nur Zuwanderer. Sie bedroht jeden einzelnen Deutschen in seiner Lebensweise.

07.10.16: Kritik an Kretschmanns Ehe-Äußerung: Und das war nicht gut so  ►Die GrünenFamilienpolitik

Der baden-württembergische Ministerpräsident hat mit einem einzigen Satz zur Ehe Schwule und Lesben vor den Kopf gestoßen. Die Grünen sind in Aufruhr - und Winfried Kretschmann gibt sich ungewohnt reumütig.

06.10.16: Polen: Parlament stoppt striktes Abtreibungsverbot  ►Polen

Das polnische Parlament hat eine Gesetzesinitiative für ein striktes Abtreibungsverbot abgelehnt. Eine klare Mehrheit der Abgeordneten stimmte jetzt gegen den Entwurf.

05.10.16: Papst Franziskus:  Papst Franziskus: Wider die Geschlechter-Krieger  ►Vatikan

Auf seiner Kaukasus-Reise schimpft Papst Franziskus heftig auf die "Gender-Theorie". Doch trifft der Papst mit seiner Kritik die Richtigen?

Karibik forderte Hurrikan "Matthew" schon mehrere Tote. Jetzt rast der Wirbelsturm auf die US-Ostküste zu. Der Bundesstaat South Carolina reagiert mit einer Massenevakuierung.

05.10.16: Brexit: London will Ausländer aus Jobs drängen  ►Großbritannien  ►Nationalismus  ►Fremdenfeindlichkeit

Premierministerin May setzt Firmen unter Druck: Sie sollen weniger Einwanderer beschäftigen und mehr offene Stellen mit Briten besetzen.

05.10.16: Theresa May: Links reden, rechts handeln  ►Großbritannien  ►Populismus

Großbritanniens Premierministerin spricht von sozialem Ausgleich und versteht darunter auch eine harte Linie gegen Migranten.

Q. meint: Es wäre wahrlich nicht das erste Mal, wenn konservative Politiker/innen links blinken und dann rechts abbiegen.

05.10.16: Grüner Ministerpräsident: Kretschmann wirft Parteikollegen "Besserwisser-Gestus" vor  ►Die Grünen

Winfried Kretschmann ist einer der populärsten Grünen, aber er kritisiert die eigene Partei scharf. "Wir müssen eine neue Tonlage finden", warnt er - und verteidigt die traditionelle Ehe.

30.09.16: Vorstoß in der Union: CSU und Sachsen-CDU preisen "Heimat und Patriotismus" als "Kraftquelle"   ►CDU  CSU  ►Sachsen  ►Nationalismus

Mit einem "Aufruf" wollen sie die "Leitkultur"-Debatte wiederbeleben. CDU-Chefin Merkel wird über so manche Passage nicht sonderlich froh sein.

23.09.16: Polen: Parlament stimmt für Abtreibungsverbot   ►Polen

Ein entsprechender Gesetzentwurf wurde von den Abgeordneten in erster Lesung angenommen. Wird er ratifiziert, dürften Frauen eine Schwangerschaft auch dann nicht abbrechen, wenn sie vergewaltigt wurden.

10.09.16: Unmut über Merkel: Schützenhilfe für Seehofer aus der CDU  ►Bundesregierung  ►CDU  ►CSU  ►Flüchtlingspolitik

Die Bedenken des CSU-Chefs Horst Seehofer gegen die Flüchtlingspolitik der Kanzlerin seien berechtigt, sagen Christdemokraten im SPIEGEL. Die Hälfte der Parteibasis stehe nicht mehr hinter der Kanzlerin.

10.09.16: CSU: Diener zweier Herren    ►CSU  ►Flüchtlingspolitik

Die CSU verwendet den Titel einer Goldoni-Komödie, um die Ablehnung der doppelten Staatsbürgerschaft zu begründen. Doch in einer Demokratie ist der Staatsbürger der Souverän. Ein Kommentar.

10.09.16: US-Republikaner: "Unser Land ist in größerer Gefahr als an 9/11"  ►US-Wahl 2016  ►Republikanische Partei (USA)

New Yorks Ex-Bürgermeister Giuliani sieht die USA vor dem Untergang und Trump als einzigen Retter. Der muss nicht mal Abtreibung und Homo-Ehe verdammen, um von Hardcore-Christen bejubelt zu werden.

Q. meint: Evangelikale. Konservative. Links Blinken. Frömmeln. Ewiggestrige. Rechts abbiegen.

06.09.16: Zum Tod von Phyllis Schlafly: "Frauen tragen Babys aus. Der Mann sorgt für die Finanzen"

Sie war gegen Abtreibung, Feminismus, Gleichberechtigung - und für Donald Trump: Jetzt ist Phyllis Schlafly gestorben. Die US-Konservativen verlieren eine ihrer mächtigsten Vordenkerinnen.

Q. meint: Verblendet.

27.08.16: Iran: Die Hardliner schlagen zurück  ►Iran

Präsident Ruhani will den Iran nach dem Atomabkommen wirtschaftlich und gesellschaftlich öffnen. Konservative Kräfte versuchen das mit allen Mitteln zu verhindern.

10.06.16: Rechtspopulismus: Wie soll man sie nennen?  ►Rechte Gruppierungen  ►Populismus  ►Rassismus

Faschisten, Populisten, Reaktionäre, Rassisten, Nationalisten, Rechtsradikale, Nazis? Eine Suche nach dem passenden Etikett für Politiker wie Gauland, Hofer und Le Pen

22.12.15: Nationalkonservative: Was den Polen vor der Wahl verschwiegen wurde  ►Polen  ►Populismus  ►Nationalismus

Die polnische Regierungspartei PiS will Gerichte und Medien unter ihre Kontrolle bringen. Das nehmen ihr die Wähler übel.

Q. meint: Ein immer wiederkehrendes und leicht zu erkennendes Muster von nationalkonservativen und linkspopulistischen Gruppierungen; vor der Wahl wird den Zukurzgekommenen das Blaue vom Himmel versprochen, oftmals durch eine umgetaufte oder neugegründete Partei, danach wird allerdings wieder Politik für die alten Eliten gemacht .... und die Zukurzgekommenen fallen auf die nächste Neugründung herein. Eigentlich erstaunlich, dass auf dieses Rattenfänger Prinzip immer noch so viele Menschen hereinfallen!!

20.12.15: Referendum: Slowenen schaffen Homo-Ehe ab  ►Slowenien  ►Katholische Kirche  Sexualität

In Slowenien dürfen gleichgeschlechtliche Paare heiraten und Kinder adoptieren. Das passte der konservativen Opposition und der katholischen Kirche nicht: Sie erzwangen eine Abstimmung - und setzten sich durch.

20.12.15: Polen: Die Kulturrevolution  ►Polen  ►Demokratie  ►Rechte Gruppierungen

In großer Geschwindigkeit gestaltet die polnische Regierung das Land um und hebelt demokratische Strukturen aus. Jetzt formiert sich Widerstand. Ein Besuch in Warschau

11.12.15: Deutschland und die Ausländer: Nationale Identität ist ein Hirngespinst   ►Rassismus  ►Evolution  ►Nationalismus  ►Bildung

Ausländerfeinde sehen das "Deutsche" in Gefahr, und einige ihrer Gegner plädieren für die "richtige" nationale Identität. Dabei stammen wir alle von derselben Affen-Oma ab.

09.12.15: Bundesratswahl: Schweizer Rechtspopulisten bekommen zweiten Posten im Kabinett  ►Schweiz

Die Abgeordneten in der Schweiz haben ihre neue Regierung gewählt. Zwei der sieben Sitze im Bundesrat gehen an die rechtsnationale SVP.

15.11.15: Reaktion auf Anschläge: Sarkozys Leute verweigern Hollande die Solidarität  ►Frankreich  ►Les Républicains (vorm. UMP)  ►Terrorismus

Die Franzosen stehen nach dem Schock von Paris zusammen und demonstrieren Einigkeit; das gilt allerdings nicht für die Politik. Keine 48 Stunden nach den Anschlägen wettern Konservative gegen Präsident Hollande - und werfen ihm Versagen vor.

15.11.15:  Flüchtlingsdebatte: Gegenwind für Scharfmacher    ►CSU  ►Flüchtlingspolitik  ►Terrorismus

Der bayerische Finanzminister Markus Söder versucht, den Terror von Paris gegen Flüchtlinge zu instrumentalisieren - und scheitert damit.

15.11.15: Flüchtlingsdebatte nach Paris: Stunde der Scharfmacher  ►CSU  ►Flüchtlingspolitik  ►Terrorismus

"Paris ändert alles": Nach den Terrorattacken von Frankreich fühlen sich die Hardliner in der deutschen Flüchtlingsdebatte bestätigt. Söder und Co. schüren Ängste vor Migranten - und wollen die Kanzlerin zum Kurswechsel zwingen.

Q. meint: Für die Scharfmacher kommt der Anschlag ja förmlich wie bestellt!!!!!!!!

15.11.15: Nach Terror in Paris: Konservative verschärfen Ton in der Flüchtlingsdebatte  ►CSU  ►Terrorismus  ►Flüchtlingspolitik

Die Anschläge in Paris wirken sich auf die Flüchtlingsdebatte aus: Polen kündigte an, sich nicht an der beschlossenen Verteilung von Migranten zu beteiligen. In Deutschland erhöhen Unionspolitiker den Druck auf Angela Merkel.

21.10.15: Streit in der Schweiz: Dieser Versuchsballon stinkt zum Himmel  ►Schweiz  ►Rechte Gruppierungen

Wie kann eine rechtspopulistische Partei es schaffen, ein Land zu dominieren? Die Kabbelei zwischen Lukas Bärfuss und Roger Köppel zeigt es: Auf ihre direkte Demokratie sollte sich die Schweiz nichts einbilden.

18.05.15: Schweiz: Rechtsnationale SVP triumphiert bei Parlamentswahl  ►Schweiz  ►Rechte Gruppierungen

Bei der Parlamentswahl in der Schweiz liegt die rechtsgerichtete Schweizerische Volkspartei vorn. Sie hat laut nationaler Hochrechnung ein Drittel der Sitze gewonnen - und damit ihren Rekord aus dem Jahr 2007 übertroffen.

18.10.15: Parlamentswahl in der Schweiz: Schweiz steht vor einem Rutsch nach rechts   ►Schweiz  ►Rechte Gruppierungen

Die rechtspopulistische SVP dürfte stärkste Kraft in der Schweiz werden. In den vergangenen Wochen war sie deutlich präsenter als andere Parteien - mit Techno-Beats und gekauften Titelseiten.

03.10.15: CSU-Politiker: CSU-Politiker Söder stellt Grundrecht auf Asyl infrage  ►Bundesregierung  ►CSU    ►Nationalismus Flüchtlingspolitik

Angesichts hoher Flüchtlingszahlen fordert Bayerns Finanzminister Markus Söder erneut eine Begrenzung der Zuwanderung. "Wir können nicht die ganze Welt retten", sagt der CSU-Politiker - und stellt auch das Grundrecht auf Asyl infrage.

Q. meint Der Nationalismus konservativster Prägung feiert fröhliche Urständ!

05.09.15: Nationalismus: Dunkler stolz  Nationalismus  ►EU  ►Rechte Gruppierungen

Q. meint: Dumpf, rückwärtsgewand und brandgefährlich, denn die grossen Herausforderungen, denen sich die Menschheit zu stellen hat, lassen sich nicht auf nationaler Ebene lösen. Was in früheren Zeiten im Gewand des "Gutmenschentums" daher kam und als unrealisitsche "Spinnerei" von Utopisten verunglimpft wurde und immer noch wird, hat sich im Laufe der vergangenen Jahrzehnte zu einer überlebensnotwendigen Strategie gemausert:

"Der sich immer stärker abzeichnende und vom Menschen verursachte Klimawandel, die Endlagerung des Atommülls und die Eindämmung der Bevölkerungsexplosion einhergehend mit rücksichtsloser Plünderung lebensnotwendiger Ressourcen, sind die mächtigsten Herausforderungen vor denen wir Menschen jemals gestanden sind. Die Aufgaben haben eine derartige Dimension und Tragweite, dass sie nur gelingen können, wenn alle zur Verfügung stehenden Kräfte gebündelt und diesen ehrgeizigen Zielen untergeordnet werden. Die Spielräume für Nationalismus, Rassismus, Terrorismus, leidige Religionsstreitereien, kriegerische Flächenbrände um Rohstoffe verengen sich in gleichem Maße und müssen so schnell wie irgend möglich beendet werden, damit der Weg in eine menschliche Zukunft freigemacht werden kann.

Der drohende Klimakollaps, Atommüllendlagerung und Bevölkerungsexplosion sind daher globale, jeden einzelnen von uns bedrohende Gefahrenzonen, die einem finalen Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte gleichkommen. Einem weiter so, das die Lebensgrundlagen der Menschheit stetig schrumpfen lässt mit allen fürchterlichen Folgen eines weltumspannenden Überlebenskampfes um Nahrung, Rohstoffe und Raum, bis hin zu einer vollständigen Zerstörung unser aller Lebensgrundlagen für eine lange, lange Zeit. Oder die Menschheit kommt zur Besinnung, versteht die Krisenherde als Wendepunkt zu nutzen, hin zu einer Öffnung des menschlichen Bewusstseins durch eine weltumspannende Bildungsoffensive einschl. eines umfassenden Marshallplans für die Dritte Welt, hin zu einem erheblich erweiterten Wertekanon gegenüber Natur und Kreatur, hin zu nachhaltigem Denken und Handeln, hin zu einer neuen globalen Perspektive.

Wir sind aller Voraussicht nach die allerletzte Generation, die überhaupt noch die Chance hat, das Blatt zu wenden!"

Volker Zorn (Quantologe)

31.08.15: Rechtsextremismus: Die Vorbilder der dunkeldeutschen Denker  ►Weimarer Republik   ►Rechte Gruppierungen  ►AfD  ►Pegida

29.08.15: Umstrittene Äußerung in Talkshow: Die ungeheure Schlichtheit von Minister Herrmann  ►CSU

29.08.15: CSU: Gedenk-Marathon für Strauß  ►CSU   ►Korruption

Q. meint: Die "Ewiggestrigen" halt! Und der Zug, um sich vom "Korrupten" zu lösen, ist für die CSU schon längst abgefahren!!!!!!

25.08.15: Schweiz: Menschenrechte im Schlussverkauf   ►Schweiz  ►Menschenrechte

22.08.15: CSU-Urgestein Scharnagl: "Es ist Zeit für das große bayerische Aufbegehren"  ►CSU  ►Bayern  ►Blödsinn

Q. meint: Erzkonservativer Spinner! - Wie kann ein Mensch im Angesicht von Klimawandel, ungelöster Atommüll-Endlagerung, Bevölkerungsexposion, Ressourcenschwund, Flüchtlingselend noch so einen hirnlosen Unsinn verzapfen und von seinem Umfeld noch ernst genommen werden? Auf welchen Planeten leben Sie und Ihr konservativer Verein eigentlich, Herr Scharnagl?!?!?!?!?

25.07.15: Streit in der Union: Widerstand gegen Merkels Einwanderungsgesetz  ►Bundesregierung  ►CDU  ►CSU  ►Migrationspolitik

24.07.15: Migliedervorum: Berliner CDU stimmt gegen die Ehe für alle  ►CDU

22.07.15: Betreuungsgeld: Was Seehofer reitet  ►CSU  ►Populismus  ►Familienpolitik

Q. meint: Erbärmliche, reaktionäre CSU!!!

16.07.15: Juristenausbildung: Freies Denken wird mit schlechten Noten bestraft  ►Justiz  ►Bildungspolitik

15.07.15: Homophobie in Russland: Wo Händchenhalten gefährlich ist   ►Russland  ►Sexualität

14.07.15: Nordirland: Ausschreitungen bei Oranier-Marsch in Belfast  ►Religion  ►Nordirland  ►Betonköpfe

Q. meint: Nicht was lebendig, kraftvoll sich verkündigt,
              Ist das gefährlich Furchtbare.
              Das ganz Gemeine ists, das ewig Gestrige,
              Was immer war und immer wiederkehrt,
              Und morgen gilt, weils heute hat gegolten!

              Friedrich von Schiller (Wallenstein)

06.07.15: Energiewende: Trasse des zunehmenden Widerstands  ►Energiewende  ►CSU

Q. meint: Ein sehr schönes Beispiel für das Sankt- Florians-Prinzip. Die drängenden Probleme der Menschheit (Klimawandel, Atommüllendlagerung, Hunger und Elend, Raubbau an unseren Ressourcen, Bildungsnotstand.....) lassen sich allerdings mit dieser Methode mitnichten lösen. Denn wenn eine Mehrheit dumpfsinnig auf den eigenen Bierdeckel starrt und nur das befürwortet, was vordergründig den eigenen Interessen erst mal zu nützen scheint, aber mittel- und erst recht langfristig ein viel grösseres Problem erzeugt, verkehrt sich das Sankt-Florians-Prinzip ins glatte Gegenteil. Wenn jeder seinen Müll in die Umwelt pfeffert, dann hat jeder seinen Müll erst mal los und ein Problem weniger. Wenn das auch noch tief im Wald oder an sonstigen abgelegenen Stellen geschieht, so scheint dies eine Zeitlang als praktikable Lösung für einfach gestrickte Geister zu taugen. Wenn man an die unzureichend gesicherten und lieblos in der "Asse" versenkten Fässer mit Atommüll denkt, kommen einem allerdings sehr schnell Zweifel, ob das Bewusstsein der Menschheit überhaupt in der Lage ist, die zukünftigen Konsequenzen ihres heutigen Tuns zu begreifen. Zumindest bei einem breit angelegten Desinteresse  der Massen rund um den Globus, hervorgerufen durch grossflächiges Verschweigen und Ablenkungsmanövern der dümmlichsten Art in den Industrieländern und verständliches Nichtwissen von Menschen anderswo, die jeden Tag um das nackte Überleben zu kämpfen haben, lässt die Zukunft in Grautönen erscheinen. Ein globaler Marshallplan, einhergehend mit einer Bildungsoffensive ohnegleichen, ist der einzige Weg in eine erlebbare Zukunft für die Menschheit!! - "Die Zukunft ist entweder friedfertig, gibt dem Wort "Menschenrechte" einen Sinn, begreift Tier- und Umweltschutz als Menschenrechte, ist im Rahmen des Machbaren gerecht oder überhaupt nicht!" - Volker Zorn (Quantologe)

03.07.15: CDU: Die Schwarzen werden grüner  ►CDU

Q. meint: Wer zu spät kommt, den bestraft das Leben. Wer erst dann dem politischen Gegner hinterher hechelt (Z B. Atomausstieg), wenn die Gefahr droht, das Wahlvolk könnte aus dem kollektiven Dämmerschlaf erwachen, der bekommt irgendwann die Rechung präsentiert. Und die letzten beissen die Hunde!!!

14.06.15: Besuch in Europa: Jeb Bush verspricht das alte Amerika zurück  ►Republikanische Partei (USA)   ►US-Wahl 2016

Q. meint: Herrgott hilf!!

14.06.15: Parlamentswahlen in Dänemark: Wettstreit um rechte Wähler  ►Dänemark  ►Populismus

12.06.15: Schweiz: Ein Herz für Diktatoren  ►Schweiz  ►Bankenlobby  ►Geldwäsche

09.06.15: Saudi-Arabien: Ein Staat schlägt um sich   ►Saudi-Arabien Fundamentalismus  ►Religion

Q. meint: Staatsterror!!!

08.06.15: Chef für das Umweltreferat: Das diffizile Öko-Casting der CSU  ►CSU  ►Umwelt

03.06.15: Homo-Ehe: Strafanzeige gegen Kramp-Karrenbauer  ►CDU   ►Homosexualität  ►Konservatismus

31.05.15: US-Studentenverbindungen: Männlich, weiß, privilegiert - und unter Druck  ►USA

29.05.15: Studentenverbindung: Burschenschaften engagieren Neurechten Kubitschek als Festredner

28.05.15: Homo-Ehe: Kauder lehnt gleichgeschlechtliche Ehe ab  ►CDU  ►Katholische Kirche

Q. meint: Die CDU und die katholische Kirche stecken mal wieder unter einer Decke im abgekoppelten Schlafwagen auf dem Abstellgleis!!!

28.05.15: Studentenverbindungen: Falsch verbunden

26.05.15: Homo-Ehe: CDU sperrt sich gegen Homo-Ehe  ►CDU  ►Homosexualität  ►Familienpolitik

25.05.15: Homo-Ehe: Die Gesellschaft ist weiter, als es CDU und CSU wahrhaben wollen  ►CDU  ►CSU  ►Homosexualität

01.05.15: Grossbritannien: Die Therapie von David Cameron wirkt  ►Großbritannien

Q. meint: "Nur die dümmsten Kälber, ....."

30.04.15: Großbritannien: Cameron soll Sozialkürzungen in Milliardenhöhe planen  ►Großbritannien  ►Sozialpolitik

21.04.15: Konservativer US-Aktivist Erick Erickson: Der nette Ideologe von nebenan  ►Medien  ►Republikanische Partei (USA)

15.04.15: Britischer Wahlkampf: Camerons wundersame Wandlung  ►Großbritannien  ►Propaganda

13.04.15: US-Präsidentschaft: Republikaner Rubio kündigt Kandidatur an  ►Republikanische Partei (USA)

Q. meint: Einer wie der andere.

13.04.15: Gewalt gegen Frauen: Polen setzt umstrittene Europarats-Konvention in Kraft  ►Polen  ►Katholische Kirche

10.04.15: 15 Jahre Angela Merkel als CDU-Chefin: Konservativ war gestern  ►CDU

08.04.15: Mehr Rauschgiftopfer:  Warum Bayern das falsche Rezept in der Drogenpolitik hat  ►Bayern  ►CSU  ►Drogen

31.03.15: Otto von Bismarck:  Mann von gestern, Mann von morgen  ►Deutsches Kaiserreich

27.03.15: Afghanistan: Frauen in Afghanistan ohne Rechte  ►Afghanistan  ►Menschenrechte  ►Bildung 

24.03.15: Republikanischer Präsidentschaftskandidat: Ted Cruz - Amerikas Wegweiser  ►Republikanische Partei (USA)   ►Populismus

22.03.15: US-Präsidentenwahl: Republikaner Cruz tritt gegen Jeb Bush an  ►USA  ►Republikanische Partei (USA)

Q. meint: Das muss man sich erst einmal auf der Zunge zergehen lassen, der Mann will Obamas Gesundheitsreform stoppen, das Bildungsministerium auflösen, Steuern auf Bundesebene abschaffen, sowie Befugnisse der Umweltschutzbehörden stark beschneiden!!!!!!!

16.03.15: Unhaltbarer Verweis an Bamberger Schule: "Zweifelhaft linksorientierte Gesinnung"  ►Bayern  ►Bildungspolitik

16.03.15: Debatte um US-Lehrplan: Wie kritisch darf ein US-Schüler sein?  ►USA  ►Republikanische Partei (USA)   ►Bildungspolitik

15.03.15: Konflikt um US-Außenpolitik: Vorboten der Veränderung   ►USA  ►Republikanische Partei (USA)

Q. meint: Sehr bedenklich!!

01.03.15: Evangelikale Christen: Kämpfer für Gott und gegen das schwule Europa  ►Religion  ►Christentum Fundamentalismus

22.02.15: Treffen junger CSU-Politiker: Guttenbergs Privatleben   ►CSU

09.02.15: CDU in Baden-Württemberg: Schaffe, schaffe, Mauern baue  ►CDU

03.02.15: Koch-Brüder als Millionen-Spender: Die unsichtbaren Wahlkämpfer   USA  ►Republikanische Partei (USA)  Propaganda  ►Kapitalismus

Q. meint: Verbrecher gegen die gesamte Menschheit!!!!!!!

03.02.15: Debatte über Impfung: Wie die USA auf den Masern-Ausbruch reagieren  ►USA  ►Republikanische Partei (USA)  ►Gesundheitsreform 

Propaganda  ►Kapitalismus

Q. meint: Es ist schon verwunderlich, wie offen asozial sich die Republikaner in den USA verhalten können ohne dass ein Aufschrei der Bevölkerung stattfindet. Ein Lehrbeispiel dafür, wie Volksverdummung via Propaganda durch Speichellecker der Macht, gesponsert durch konservative Wirrköpfe wie die Gebrüder Koch in den Staaten, funktioniert und welches Unheil dadurch gestiftet wird!!

01.02.15: Flüchtlingsheim im Nobelviertel: Unfeine Gesellschaft  ►Hamburg  Migrationspolitik

01.02.15: Richard von Weizsäcker und Helmut Kohl: In Feindschaft verbunden  ►CDU  ►Klimawandel  ►Umwelt   ►Gemeinwohl

Q. meint: Die Menschen in Deutschland und auch anderswo werden die 16 Jahre Kohl noch verfluchen, weil er zusammen mit der nicht ganz unerwartet fahnenflüchtig gewordenen FDP, international flankiert durch traurige Figuren wie Reagan und Thatcher, die mahnenden Zeichen der Zeit und unseres Heimatplaneten, stellvertretend sei hier das Buch "Global 2000 - Der Bericht an den Präsidenten" aus dem Jahr 1980 genannt, fahrlässig ignoriert hat. Diese damalige Bestandsaufnahme des Status Quo unserer Umwelt liess nur den einen Schluss zu, dass ein radikales Umdenken in der globalen Politik im Umgang mit der Erde keinen Aufschub mehr duldet, um drohende Katastrophen, hervorgerufen durch ungezügeltes Wirtschaftswachstum, zu verhindern oder noch einigermassen beherrschbar zu machen. Diese grundlegende Weichenstellung für die gesamte Menschheit wurde mit aller Macht be-und verhindert und durch eine "geistig, moralische Kehrtwende" in das fatale Gegenteil verwandelt; die einseitige Hinwendung zum Neoliberalismus, dem Ölgötzen eines ungezügelten Wirtschaftswachstums, des ungezügelten Raubbaus an unser aller Lebensgrundlagen. Heute sind die Folgen dieser historischen Unterlassung überdeutlich an unserer Umwelt abzulesen. Dass es bereits andere Tendenzen in Gesellschaft und Politik gab, sei hier mit der Rede von Willy Brandt als Alterspräsident am 29.03.1983 zur Eröffnung des Bundestages zur 10. Wahlperiode verdeutlicht! - Stellen wir uns vor, in welchem Zustand die Erde und damit die gesamte Menschheit heute sein könnten, wenn die Weichen vor über 30 Jahren in eine andere Richtung, in eine ökologisch, nachhaltige Umwelt- und Gesellschaftspolitik gestellt worden wären und eine neue globale Perspektive nicht behindert und verhindert, sondern durch eine globale Bildungsoffensive ohne Beispiel in der Geschichte der Menschheit ersetzt worden wäre! Um welchen Faktor würden sich wohl die aktuellen Probleme in den Bereichen Ressourcenmangel, Klimawandel und auch Terrorismus als Folge der Ungleichverteilung auf unserem Planeten veringert haben? - The answer my friend is blowin' in the wind. The answer is blowing in the wind! - Und was hindert uns alle daran, die Weichen jetzt endlich neu zu stellen??!!!

31.01.15: Hans-Jürgen Irmer CDU: Irmer tritt zurück  ►CDU

31.01.15: Charles und David Koch: Die Präsidentenmacher  ►USAMedien

INGLOP
hasta@quantologe.de