INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

 

 

  

Initiative Neue Globale Perspektive

 

INGLOP  

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller und für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

  

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

IPCC

Intergovernmental Panel on Climate Change

 

 

Artikel

 

08.10.18: Reaktionen auf den IPCC-Bericht: "Die Welt wird ihren Ehrgeiz verstärken müssen"  ►Klimawandel Zukunft ►Global_Change

Der jüngste Bericht des Weltklimarates liest sich wie eine letzte Warnung: Die über 90 Autorinnen und Autoren betonen darin, dass die international vereinbarten Klimaziele nur noch erreichbar seien, wenn die Menschen jetzt energisch handeln. Vertreter aus Politik und Verbänden fordern, den Bericht ernst zu nehmen. Die EU-Kommission kündigt weitere Anstrengungen an.

08.10.18: IPCC-Bericht zu 1,5 Grad: Nach uns die Sintflut

Allen Warnungen vor dem Klimawandel zum Trotz: Die Menschheit macht einfach weiter wie bisher. Dabei pokern wir um die Zukunft. Das Risiko tragen unsere Nachkommen. Ein Kommentar von Nick Reimer

08.10.18: Sonderbericht zum Klimawandel: Klimarat fordert raschen Umbau der Weltwirtschaft

Der IPCC-Bericht stellt klar: Die Erde erwärmt sich schneller und mit ernsteren Folgen als angenommen. Die 1,5-Grad-Grenze einzuhalten, ist jedoch "technisch möglich".

08.10.18: Sonderbericht des Weltklimarats: Die Welt gerät aus den Fugen - fragt sich nur, wie sehr

Es ist der wichtigste klimawissenschaftliche Bericht des Jahres: Bei einem Treffen in Südkorea haben Forscher eine neue Bestandsaufnahme zur Erderwärmung vorgelegt. Sie fordern "schnelle und weitreichende" Veränderungen. Eine Analyse von Christoph Seidler

08.10.18: Bericht zur Erderwärmung Weltklimarat hält "nie dagewesene Veränderungen" für nötig

Der Weltklimarat (IPCC) hat seinen Sonderbericht veröffentlicht; demnach sei es noch möglich, die Erderwärmung auf 1,5 Grad Celsius zu begrenzen. Doch um dies zu erreichen, seien "beispiellose Veränderungen" nötig, bei der Stromerzeugung, der Fortbewegung, der Landwirtschaft, Industrieprozessen und der städtischen Infrastruktur. Vor allem Entwicklungsländer würden durch engagierteren Klimaschutz entlastet - und umgekehrt. Von Michael Bauchmüller, Berlin

08.10.18: Weltklimarat-Sonderbericht "Noch Nie gab es eine solche globale Herausforderung"

Der Weltklimarat hält es für möglich, die globale Erwärmung doch noch auf 1,5 Grad zu begrenzen. Dafür wären allerdings politische Wunder nötig. Ihre Vision knüpfen die Wissenschaftler daher an radikale Bedingungen. Eine Analyse. Von Joachim Müller-Jung

Q. meint: Jetzt geht es um die Wurst!!!!!

14.10.15: Klima-Ökonom Ottmar Edenhofer: "Kein Wunder, dass wir nicht vorankommen"  ►Klimawandel

Ist der Weltklimarat IPCC reif für Reformen? Einer aus der ersten Reihe, der Potsdamer Ökonom Ottmar Edenhofer, spricht im Interview über den bevorstehenden Umbruch und das „Klingelbeutelsystem“ der Klimapolitik..

 

 

INGLOP
hasta@quantologe.de