INGLOP
Thesen
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Fernsehtipps
Impressum
Klimawandel
Kontakt-Formular

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller. Für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

 

Hirnforschung/Neurologie

Intelligenzforschung

 

Artikel

 

13.06.17: Schädel-Hirn-Trauma: Erschütternde Folgen

 Schon alltägliche Schädel-Hirn-Verletzungen können schwer wiegende Langzeitfolgen haben: Eine noch kaum bekannte Kettenreaktion setzt den Nervenzellen zu.

07.06.17: Persönlichkeit der Menschen: Immer mehr dufte Typen unter uns ►SozialisationAnthropologie 

Eine aktuelle Studie zeigt: Die Persönlichkeit der Menschen hat sich in den vergangenen Jahrzehnten offenbar zum Besseren verändert. Merkmale wie Maskulinität blieben hingegen fast unverändert.

Q. meint: "Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe)

07.06.17: Bier und Wein: Schon kleine Alkoholmengen könnten Gehirn verändern ►Drogen

Das tägliche Glas Wein schädigt das Gehirn möglicherweise mehr als bislang gedacht. Darauf weist eine aktuelle britische Studie hin. Demnach ist besonders das Gedächtnis gefährdet.

05.06.17: Früher war alles schlechter: Je besser die Welt, desto klüger die MenschenSozialisation ►Bildung  ►Bildungspolitik

Wir werden immer schlauer. Den zunehmenden IQ haben wir auch dem weltweiten Fortschritt zu verdanken. Haben wir in Europa deswegen das Limit erreicht?

Q. meint: "Umwelt und Sozialisation spielen die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit eines Individuums." - Volker Zorn  (Quantologe)

06.07.16: Hirnforschung: fMRT-Messungen massenweise fragwürdig

Falsche Datenauswertungen könnten zehntausende funktionelle Magnetresonanzaufnahmen betreffen. Wichtige Forschungsergebnisse der letzten Jahrzehnte stehen damit in Zweifel.

06.07.16: Ältere Mitarbeiter: "Wertschätzung steigert die Leistungsfähigkeit"  ►Sozialisation

Ab einem Alter über 50 Jahren sinkt die Fähigkeit, Neues zu lernen? Nicht zwingend, sagt der Hirnforscher Martin Korte. Es kommt auf die Lernbiografie an.

08.04.16: Hirnforschung: Macht Armut dumm?  ►Armut/Reichtum  ►Sozialisation

In den USA belegen Studien, dass sich die Gehirne von Kindern aus sozial schwachen Familien deutlich schlechter entwickeln als die aus wohlhabenderen. Das birgt politischen Zündstoff.

30.03.16: Hirnforschung: Macht Musik intelligent?

Musiker besitzen oft erstaunliche Fähigkeiten, von denen sie auch in anderen Lebensbereichen profitieren können. Aber macht Musizieren wirklich schlauer oder sozialer?

07.03.16: Neurowissenschaft: Wie entsteht Gewalt im Gehirn?

Was passiert im Kopf, wenn jemand wahllos die Fäuste sprechen lässt und ein unschuldiges Opfer attackiert? Ein Versuch liefert neue Hinweise.

19.01.16: Teenager: Forscher bezweifeln, dass Kiffen den IQ schrumpft  ►Drogen

Macht Cannabis Teenager dumm? Über diese Frage streiten sich Forscher seit Jahren. Eine aktuelle Studie mit Zwillingen hält dagegen. Demnach leidet die Intelligenz unter etwas anderem - das wohl auch zum Kiffen verführt.

Q. meint: Gegen Dummheit ist halt doch ein Kraut gewachsen!!

12.10.15: Hirnforschung: Fingerabdruck des Denkens entdeckt

Jeder Mensch denkt anders - zumindest zeigt seine Hirnaktivität ein individuelles und charakteristisches Muster. Dies könnte Therapien ermöglichen, die besser auf den einzelnen Patienten zugeschnitten sind.

12.10.15: Hirnfoschung: Telefonieren zwei Gehirne

Forscher haben zwischen zwei Menschen eine Information übertragen, ohne dass gesprochen wurde. Dazu brauchte es einen Computer als Übersetzer. Ist das jetzt Telepathie?

10.10.15: Neurowissenschaft: Die vorbereitete Entscheidung  ►Unterbewusstsein

Unser Gehirn ist oft schneller als unser Bewusstsein, sagt Neurowissenschaftler John-Dylan Haynes. Er und sein Team hatten die Hirnaktivität von Testpersonen gemessen - mit erstaunlichen Befunden.

02.07.15: Studie zur Intelligenz: Der ideale Gen-Cocktail  ►Genetik

Q. meint: Darum sind Giraffen so schlau.

17.06.15: FAZ.Net-Stream zur Hirnforschung: Das so genannte Böse  ►Sozialisation

Q. meint: "Die Umwelt oder Sozialisation spielt die tragende Rolle bei Ausformung der Persönlichkeit." - Volker Zorn  (Quantologe)

28.05.15: Manipulierte Erinnerung: Schlaf lässt Vorurteile verschwinden  ►Sozialisation

03.05.15: Hirnforschung im "Human Brain Project": Dicke Schädel, falsche Versprechen

09.04.15: Libet-Experimente: Die Wiederentdeckung des Willens

25.03.15: Intelligenzforschung: Schlaue Eltern, schlaue Kinder?  ►Sozialisation

16.02.15: Neurolinguistik: Der Rolle des Broca-Zentrums auf der Spur

31.01.15: Schutz für Neurodaten: Grundrecht gegen das Gedankenlesen  ►Datenschutz

21.05.15: Hirnforschung: Stromstöße verbessern das Gedächtnis

Q. meint: Dieses Ergebnis ist ja nicht sonderlich überraschend. Um die Psyche vor unangenehmen Emotionen zukünftig zu bewahren, ist es sinnvoll, einen "Schutzmechanismus" zur Vermeidung negativerGefühle im Gehirn (1. Instanz: Unterbewusstsein) zu installieren. Das passende Instrument hierzu ist nun mal das Gedächtnis. Das funktioniert mit positiven Emotionen in ähnlicher Weise, dient dann aber nicht zur Vermeidung derselben (davon an anderer Stelle mehr)!

02.12.14: Erinnerung: Das Gedächtnis speichert vieles, nur nicht die Wahrheit

25.11.14: Neurologische Implantate: Schrittmacher für den Geist

19.11.14: 19.11.14: Neurobiologie: "Die Seele ist eine Hirnfunktion"

29.09.14: Neuroforschung: Was durstige Fruchtfliegen zum Wasser treibt

28.08.14: Gehirnfoschung: Genetiker pflanzen falsche Erinnerungen in Mäuse

INGLOP
hasta@quantologe.de