INGLOP
Thesen
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Fernsehtipps
Impressum
Klimawandel
Kontakt-Formular

                                                                                                                                                                                                                                                                                      

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦

 

Die Seiten im Internetz für Wissenwoller. Für Menschen, die trotz oder gerade wegen der bedrückenden Weltlage nicht länger wegschauen wollen oder können.

 

 

ATOMDEBATTE

 

Energiekonzerne  ►Energiewende

 Atomfriedhof Arktis

Radioaktive Abwässer, strahlenden Abfall und brisanten Atommüll entsorgte Russland bis 1992 ganz regulär in der Arktischen See. Und auch die marode Nordmeerflotte wurde hier versenkt. Eine atomare Zeitbombe, auch wenn offizielle russische Stellen eine akute Gefahr hartnäckig leugnen.

 

 

 

 

Das Kernproblem

Frag den Lesch:

Radioaktive Altlasten: Wohin damit?

Die Technik hat gefährliche Abfälle produziert, für die es keine dauerhafte und sichere Verwahrung gibt.

Von Menschen gemachte Radioaktivität ist für eine sehr lange Zeit auf der Welt.

 

 

"Und dass es ein Risiko gibt, ist nicht neu, es war uns immer bewusst."

Helmut Kohl in einem Interview der "BILD-Zeitung" am 26.03.2011 zur Atomkraft

 

 

 

 

 

 

Weitere Dokumentationen zur Atomdebatte

 

 

Artikel

Artikel zur Atomdebatte vom 28.06.08 - 30.12.14

 

 

23.07.17:  Fukushima-Ruine: Roboter-Bilder aus dem Zentrum der Zerstörung ►Japan

Lavaähnliche Gebilde überziehen den Boden, dazwischen ragen Trümmer aus der Kruste. Roboter-Aufnahmen aus der Atomruine Fukushima könnten erstmals zeigen, wo sich geschmolzener Brennstoff befindet.

14.07.17: Fukushima: Radioaktives Wasser soll ins Meer abgelassen werden ►JapanUmweltverschmutzung

Der Betreiber des zerstörten Atomkraftwerks Fukushima will mit Tritium belastetes Wasser in den Pazifik pumpen. Die strahlende Flüssigkeit lagert in riesigen Tanks auf dem AKW-Gelände.

11.07.17: Energiewende: Frankreich will bis zu 17 Atomreaktoren stilllegen ►FrankreichLa République en MarcheEnergiewende

Kernkraft soll bis zum Jahr 2025 nur noch die Hälfte des Strommixes in Frankreich ausmachen. Um das zu erreichen, sollen mehrere Kraftwerke vom Netz gehen.

3.07.17: Atommülllagerung: Konzerne überweisen 24 Milliarden Euro - und kaufen sich frei ►BundesregierungEnergiekonzerne  ►Energiewende

Deutschlands Atomkonzerne haben sich von den künftigen Risiken der Atommüllentsorgung freigekauft. Ob mit dem Geld das geplante Endlager finanziert werden kann, ist ungewiss.

03.07.17: Stockholmer Friedensforschungsinstitut: Atommächte investieren in neue WaffensystemeMilitär ►Klimawandel ►Umwelt ►Bevölkerungswachstum

Die Zahl der Atomwaffen ist im vergangenen Jahr erneut leicht gesunken. Eine Entwicklung, die gut klingt, aber einen gewaltigen Haken hat, wie das Stockholmer Friedensforschungsinstitut Sipri mitteilt.

Q. meint: Wann stoppt die Menschheit dne Rüstungswahnsinn und ähnlichen Unfug und wendet sich den wirklichen Problemen auf unserem Planeten zu?

"Der sich immer stärker abzeichnende und vom Menschen verursachte Klimawandel, die ungeklärte Endlagerung des Atommülls, sowie die Eindämmung der Bevölkerungsexplosion, einhergehend mit rücksichtsloser Plünderung lebensnotwendiger Ressourcen, sind die mächtigsten Herausforderungen, vor denen wir Menschen jemals gestanden sind. Die Aufgaben haben eine derartige Dimension und Tragweite, dass sie nur gelingen können, wenn alle zur Verfügung stehenden Kräfte gebündelt und diesen ehrgeizigen Zielen untergeordnet werden. Die Spielräume für Nationalismus, Rassismus, Terrorismus, leidige Religionsstreitereien, kriegerische Flächenbrände um Rohstoffe verengen sich in gleichem Maße und müssen so schnell wie irgend möglich beendet werden, damit der Weg in eine menschliche Zukunft freigemacht werden kann.

Der drohende Klimakollaps, Atommüllendlagerung und Bevölkerungsexplosion sind daher globale, jeden einzelnen von uns bedrohende Gefahrenzonen, die einem finalen Wendepunkt in der Menschheitsgeschichte gleichkommen. Einem weiter so, das die Lebensgrundlagen der Menschheit stetig schrumpfen lässt mit allen fürchterlichen Folgen eines weltumspannenden Überlebenskampfes um Nahrung, Rohstoffe und Raum, bis hin zu einer vollständigen Zerstörung unser aller Lebensgrundlagen für eine lange, lange Zeit. Oder die Menschheit kommt zur Besinnung, versteht die Krisenherde als Wendepunkt zu nutzen, hin zu einer Öffnung des menschlichen Bewusstseins durch eine weltumspannende Bildungsoffensive einschl. eines umfassenden Marshallplans für die Dritte Welt, hin zu einem erheblich erweiterten Wertekanon gegenüber Natur und Kreatur, hin zu nachhaltigem Denken und Handeln, hin zu einer neuen globalen Perspektive.

Wir sind aller Voraussicht nach die allerletzte Generation, die überhaupt noch die Chance hat, das Blatt zu wenden!"

Volker Zorn (Quantologe)

11.06.17: Atomkraftwerk: Neue Risse in Tihange ►Belgien

Bei einer neuen Untersuchung werden im umstrittenen belgischen Atommeiler Tihange bei Huy weitere Mängel festgestellt.

04.06.17: Nordkoreas Atomprogramm: Uno-Strafen lassen Kim kalt ►Nordkorea ►Uno ►Militär

Die Strafmaßnahmen der Uno sind dem Regime in Pjöngjang egal: Trotz der erweiterten Sanktionen will Nordkorea sein Atomwaffenprogramm ausbauen.

18.05.17: EU-Prognose: Europas Atomstrom kommt bald aus Uraltmeilern ►EU

Dutzende AKW in Europa sollen nach dem Willen ihrer Betreiber weit länger laufen als geplant. Laut einer EU-Prognose werden solche Uraltmeiler 2030 gut die Hälfte des Atomstroms produzieren.

01.05.17: Pjöngjang: Nordkorea droht mit neuem Atomtest - "zu jeder Zeit" ►Nordkorea

Im Streit um das nordkoreanische Atomprogramm ist keine Entspannung in Sicht: Pjöngjang warnt vor neuen Waffentests, Japan entsendet ein Kriegsschiff vor die Küste des Landes - zur Unterstützung der US-Marine.

28.04.17: USA zum Atomstreit: Tillerson schließt Gespräche mit Nordkorea aus ►USARepublikanische_Partei

Die USA halten einen Krieg auf der koreanischen Halbinsel für möglich und spannen über Südkorea einen Raketenschirm. Außenminister Tillerson erklärt, Nordkoreas Fehlverhalten dürfe nicht mit Gesprächen belohnt werden.

22.04.17: Weltraumschrott: Die kosmische Müllkippe  ►Raumfahrt ►PlastikmüllUmweltverschmutzung

Die Menschheit hat das All zugemüllt - und kommt beim Aufräumen nicht voran. Experten haben Ideen, was zu tun wäre. Wer aber zahlt? Wer kümmert sich um juristische Fragen? Neue Missionen drohen die Probleme noch zu verschärfen.

Q. meint: Typisch Mensch. Immer hinterlässt er eine Sauerei, die er hinterher nur schwer wieder beseitigen kann: Plastikmüll, Elektroschrott, Atommüll, Weltraumschrott...................

20.04.17: Atomabkommen mit Teheran: Tillerson wirft Iran "alarmierende Provokationen" vor  ►USA Republikanische_Partei ►Iran

Das Land fördere Terrorismus und Gewalt in der Region, sagt der US-Außenminister. Zudem bezweifelt er, dass der Atom-Deal mit Teheran seinen Zweck erfülle.

18.04.17: Trump und Nordkorea: Pulverfass in Sichtweite ►USARepublikanische_ParteiNordkoreaMilitär

Drohungen, Provokationen, Säbelrasseln: Die USA und Nordkorea schaukeln sich immer mehr hoch. Jetzt soll China vermitteln. Doch neben Diktator Kim Jong Un gibt es noch eine andere unberechenbare Größe - Donald Trump.

Q. meint: Wenn zwei Kontrahenten sich so aufblasen, dass keiner mehr den Schwanz einziehen kann, ohne das Gesicht zu verlieren, dann wird es wirklich gefährlich. Erst recht, wenn sie Atomwaffen besitzen und ab und an damit kokettieren. Was könnte da schiefgehen? Wenn man die Situation mit der Kubakrise vergleicht, sind diesmal nicht Nikita Chruschtschow und John F. Kennedy die Kontrahenten, sondern Kim Jong Un und Donald Trump. Eve of destruction?

 

17.04.17: Konflikt mit USA: Nordkorea warnt vor einem Atomkrieg ►USARepublikanische_ParteiNordkorea  ►RusslandMilitär

Das nordkoreanische Regime hat den USA vorgeworfen, mit ihren Militärübungen den größten Gefahrenherd der Welt zu provozieren. Es drohe ein thermonuklearer Krieg.

13.04.17: Atomwaffen: China warnt USA vor Militärschlag gegen Nordkorea USARepublikanische_Partei ►Nordkorea ►China

Donald Trump hat Kim Jong Un immer wieder gedroht. Das Parteiorgan der chinesischen Staatsführung warnt davor, die atomaren Möglichkeiten des Regimes zu unterschätzen.

11.04.17: Nordkorea: Analysten der Bundeswehr warnen vor neuem Atomtest ►Nordkorea

Der Konflikt mit Nordkoreas Diktator Kim Jong Un droht weiter zu eskalieren. Nach SPIEGEL-Informationen rechnen die Militärexperten der Bundeswehr schon bald mit einem neuen Atomtest des Despoten.

09.04.17: Ältester Meiler Frankreichs: Pannen-AKW Fessenheim wird dichtgemacht ►Frankreich

Frankreich hat die Stilllegung seines ältesten Atommeilers verfügt. Allerdings soll die Laufzeit erst enden, wenn der Ersatzreaktor ans Netz geht. Aus Deutschland kommt scharfe Kritik.

07.04.17: Fessenheim: Frankreichs Uralt-AKW bleibt am Netz ►Frankreich

Die Stilllegung des ältesten französischen Reaktors Fessenheim Nahe der deutschen Grenze ist verschoben worden. Die Bundesregierung kritisiert eine entsprechende Entscheidung des AKW-Verwaltungsrates.

26.03.17: Kernenergie: Euratom, die nukleare Ruine der EUEU

Energie für alle, ohne Risiko - so euphorisch wurde die Atomkraft in Europa einst begrüßt. Seit 60 Jahren gibt es eine Institution, die ihr eine herausragende Stellung beschert. Sie scheint immun gegen Veränderung.

23.03.17: Atomkraftwerk Cattenom: Riskante Mängel in Frankreichs Mega-AKW ►Frankreich

Rund zwölf Kilometer von der deutschen Grenze entfernt steht das siebtgrößte Atomkraftwerk der Welt. Experten halten die alte Anlage für ein Sicherheitsrisiko. Nun hat erstmals auch die Bundesregierung zahlreiche Mängel benannt.

11.03.17: Fukushima: "Die Menschheit wird nach Fukushima zurückkehren" ►Japan

Das Kraftwerk sei einigermaßen stabil, die Sperrzone werde nicht ewig bleiben, sagt der Radioökologe Georg Steinhauser. Japan habe die Folgen des GAUs unter Kontrolle.

09.03.17: Atomausstieg: Energiekonzerne halten an Klagen festEnergiekonzerne ►Bundesregierung ►Energiewende

Niederlage für die Politik: Bei den Verhandlungen um den Atomausstieg hatten die Koalitionsfraktionen auf eine Rücknahme aller Klagen durch die Atomkonzerne gepocht - vergeblich.

08.03.17: Atommüll: Gesetz soll Endlagersuche regeln ►Bundesregierung

Koalition und Grüne stellen rechtliche Bedingungen für die deutsche Atommüllkippe vor, in der Reaktorreste für eine Million Jahre sicher gelagert werden sollen

27.02.17: US-Politik: Wofür Trump Geld ausgeben will ►USARepublikanische_Partei ►MilitärKlimaschutz ►Umweltschutz

Der US-Präsident soll erste Budgetentwürfe an die Behörden geschickt haben. Der Plan: mehr Geld fürs Militär, weniger für Umweltschutz.

23.02.17: USA: Trump will Atomwaffenarsenal aufrüsten ►USARepublikanische_Partei

Kürzlich sprach er sich noch für Abrüstung aus, jetzt will der US-Präsident die Atomwaffen aufstocken. Zudem wirft er Russland vor, es habe Abrüstungsabkommen verletzt.

17.02.17: Absage an NGOs: Deutschland will nicht über Atomwaffenverbot verhandeln ►NGOs ►Bundesregierung

Die Bundesregierung lehnt ein unmittelbares Verbot von Nuklearwaffen ab. Mit dieser Begründung hat sie nach SPIEGEL-Informationen die Teilnahme an Verhandlungen abgesagt. Atomwaffengegner reagieren empört.

16.02.17: Atomwaffen: Braucht die EU die Bombe?EU

Die nukleare Abschreckung der Nato ist seit Donald Trump nicht mehr glaubwürdig. Nun wird die EU-Bombe diskutiert. Worauf beruht Europas Abschreckung zukünftig?

07.02.17: Polen: Kaczyński würde "Atom-Supermacht Europa" begrüßen ►Polen ►EU

Der polnische Politiker denkt laut über eine Aufrüstung nach. Vor Merkels Besuch in Warschau sagt Kaczyński, Merkel sei die "absolute Nummer eins der EU". Positiv meint er das nicht.

Dämpfer für die deutsche Wirtschaft: Das produzierende Gewerbe hat im Dezember überraschend 3,4 Prozent weniger hergestellt als im Vormonat. Es ist das größte Minus seit der Finanzkrise. Doch Experten haben eine Erklärung.

06.02.17: Japan: Hohe Strahlung in Fukushima  ►Japan

Roboter messen im havarierten japanischen Atomkraftwerk alarmierend hohe Werte. Die Radioaktivität verzögert die Aufräumarbeiten.

03.02.17: China: Nukleare Aufrüstung gegen Trump  ►China ►USARepublikanische_Partei

US-Präsident Donald Trump hat angekündigt, „China hart anzufassen“ und stellt das Land zunehmend als Feind Amerikas dar. Offenbar als Reaktion auf Provokationen aus Washington baut Peking eine nukleare Drohkulisse auf.

02.01.17: Atomwaffen: USA warnen Nordkorea vor Raketentest ►Nordkorea

Nordkoreas Diktator Kim hat einen baldigen Test von Interkontinentalraketen angekündigt. Das US-Außenministerium droht mit Konsequenzen.

30.12.16: Ungarn: Orbáns Atompläne beunruhigen Berlin  ►Ungarn

Exklusiv Ungarns Premier will mit russischer Hilfe zwei neue Reaktoren bauen - die Atomaufsicht hat er entmachtet. Umweltministerin Hendricks nennt das "in höchstem Maße bedenklich".

27.12.16: Dissidenten-Warnung: Nordkorea will Atomarsenal massiv ausbauen ►Nordkorea ►Atomdebatte

"2017 ist die Hauptzeit für die nukleare Entwicklung": Ein geflohener Top-Diplomat aus Nordkorea berichtet über neue Atompläne des Regimes. Ein Anlass ist demnach der Machtwechsel in den USA.

25.12.16: Auf Fake News reingefallen:  Pakistan droht Israel mit Nuklearwaffen ►Pakistan ►Fake News

Der pakistanische Verteidigungsminister Khawaja Asif ist offenbar auf die fabrizierte Geschichte einer Fake-News-Seite hereingefallen. Er drohte Israel mit dem Atomarsenal seines Landes.

23.12.16: Verschärfte Rhetorik: Trump und Putin wollen ihre Atomwaffen "stärken" ►USA ►Russland ►Militär

Als Unterzeichnerstaaten des Atomwaffensperrvertrages sind sie eigentlich zur nuklearen Abrüstung verpflichtet. Von Wladimir Putin und Donald Trump kommen nun aber zum Thema Atomwaffen neue Töne.

15.12.16: Atomausstieg: Die fetten Gewinne sind längst verteilt ►BundesregierungEnergiewende ►Energiekonzerne

Viel zu spät kommt das Gesetz zur Beteiligung der Energiekonzerne am Atomausstieg. Jetzt ist bei ihnen nicht mehr viel zu holen, das Geld ist weg.

12.12.16: Atommüll: Einig bei Atommüll-EntsorgungBundesregierungEnergiewende

Die große Koalition und die Grünen präsentieren einen gemeinsamen Gesetzentwurf zur Entsorgung des Atommülls. Die Lagerung könnte noch viel Zeit in Anspruch nehmen.

09.12.16: Atomausstieg: Energiekonzerne verzichten auf SchadensersatzEnergiekonzerne  ►Energiewende

Deutschlands Energiekonzerne ziehen 20 Klagen gegen den Staat zurück. Im Gegenzug werden ihre Verpflichtungen beim Atomausstieg auf gut 23 Milliarden Euro begrenzt.

06.12.16: Bundesverfassungsgericht: Regierung muss Energiekonzerne entschädigen ►Bundesregierung 09-13 (CDU/CSU/FDP) ►CDU  ►CSU  ►FDP  Energiekonzerne  ►Energiewende

Energiekonzerne wie E.on und RWE wollen Schadensersatz wegen des beschleunigten Atomausstiegs. Jetzt hat das Bundesverfassungsgericht entschieden: Die Bundesregierung muss die Firmen entschädigen.

Q. meint: Klasse Merkel. Danke Schwarz/Gelb. - Die können es halt nicht!!

01.12.16: Neuer Kalter Krieg: Putin will gefürchteten "Atomzug" wieder auf die Reise schicken ►Russland ►Kalter Krieg

Wie schlecht das Verhältnis zwischen Russland und der Nato ist, zeigen Pläne des Kremls. Russlands Präsident will den berühmten "Geisterzug" wieder aufs Gleis setzen - in den 1980er Jahren transportierte er eine tödliche Fracht.

01.12.16: Klima: Im EU-Energiepaket gilt auch Atomstrom als sauber  ►EUKlimaschutz  ►Energiewende

Die Mitgliedsländer verweigern sich einer gemeinsamen Energiepolitik. Dabei wäre eine Lösung einfach - wenn es nicht um viel Geld ginge.

01.12.16: Atomstreit: Südkorea verhängt Sanktionen gegen Nordkorea  ►Südkorea  ►Nordkorea

Erst der UN-Sicherheitsrat, nun die Regierung in Seoul: Die Sanktionen gegen Nordkorea werden verschärft. Ob die neuen Resolutionen Wirkung zeigen, ist fraglich.

30.11.16: Atomabkommen: CIA-Chef warnt Trump vor Ende des Iran-Deals  ►US-Wahl 2016    ►Republikanische Partei (USA)  ►CIA  ►Iran

"Das wäre der Gipfel des Irrsinns": CIA-Chef Brennan hält Donald Trumps Pläne, aus dem Iran-Abkommen auszusteigen, für brandgefährlich.

29.11.16: Kernenergie: Tschernobyl zeugt von der Hybris des Menschen

Die neue Hülle über dem Reaktor bedeckt ein Problem, löst es aber nicht: Die Atomkraft ist weder technisch beherrschbar noch moralisch gerechtfertigt.

29.11.16: Ukraine: Gigantischer Schutzmantel für Tschernobyl  ►Ukraine

Über die Atomruine Tschernobyl ist ein riesiges Stahlkonstrukt gestülpt worden. Es soll verhindern, dass in den kommenden 100 Jahren Radioaktivität austritt.

27.11.16: Erste Hochrechnung: Schweizer stimmen gegen den raschen Atomausstieg  ►Schweiz

Überraschung in der Schweiz: Nach ersten Hochrechnungen haben sich die Bürger bei einem Referendum gegen den Atomausstieg ausgesprochen. 55 Prozent der Wahlberechtigten plädierten für die Kernenergie.

Q. meint: Die Fallstricke der Basisdemokratie: Brexit, Trump, in der Schweiz obendrein dieses Jahr auch abgelehnt: Eidgenössische Volksinitiative «Keine Spekulation mit Nahrungsmitteln!», Eidgenössische Volksinitiative «Für ein bedingungsloses Grundeinkommen», Eidgenössische Volksinitiative «Für eine nachhaltige und ressourceneffiziente Wirtschaft (Grüne Wirtschaft)».

26.11.16: Kernfusion: Unterirdisches Sonnenfeuer aus der Provence

In Südfrankreich entsteht derzeit der umstrittene Versuchsreaktor Iter. Umweltschützer halten die Kernfusion-Technik für ein Milliardengrab.

23.11.16: Kernkraft: Der gefährliche Trick mit der Notfall-Kühlung in Atomkraftwerken

Exklusiv In vielen europäischen Atomreaktoren wird das Notkühlwasser vorgeheizt, um den Stahl zu schützen. Aber das birgt neue Risiken.

Q. meint: Ein Spiel mit dem Feuer.

28.10.16: Resolution: Uno will über Atomwaffenverbot verhandeln  ►Uno

Trotz des Widerstands der Atommächte hat ein Ausschuss der Uno-Vollversammlung Gespräche über ein Verbot von Nuklearwaffen angestoßen. Die Verhandlungen könnten bereits im März beginnen.

25.10.16: Japan: Kosten für Fukushima-GAU steigen dramatisch  ►Japan

Für die Folgen der Atomkatastrophe von Fukushima muss Japans Regierung künftig mehrere Milliarden Euro im Jahr aufbringen. Genau davor hatten Atomgegner immer gewarnt.

19.10.16: Atomkraft: Bundesregierung beschließt Milliardendeal mit Atomkonzernen  ►Bundesregierung

Der Staat kauft den Energieerzeugern für gut 23 Milliarden Euro die Verantwortung für den Atommüll ab. Die EU prüft, ob es sich dabei um unerlaubte Beihilfen handelt.

11.10.16: Atomausstieg: Offenbar Einigung über Kosten für Atommüll-Entsorgung  ►Bundesregierung

Wer bezahlt für die Entsorgung von Atommüll? Offenbar haben sich Bundesregierung und Energiekonzerne in dieser Frage geeinigt. Konzerne können sich wohl von ihrer Verantwortung "freikaufen".

06.10.16:  Russland: Beginnt ein neues atomares Wettrüsten?  ►Russland   ►Militär

Von der Weltöffentlichkeit nahezu unbemerkt kündigt Russlands Präsident ein wichtiges Atomwaffenabkommen auf. Dabei markiert Putins Schritt einen historischen Bruch.

03.10.16: Abkommen mit den USA beendet: Russland stoppt Vernichtung von waffenfähigem Plutonium  ►USA  ►Russland

Seit 2010 gilt eine Vereinbarung zwischen Russland und den USA, die die Vernichtung von waffenfähigem Plutonium vorsieht. Nun beendet Präsident Putin das Abkommen - und fordert das Ende aller US-Sanktionen.

30.09.16: Indien: Riskante Eskalation in Kaschmir  ►Indien  ►Pakistan

Indien stellt Pakistans atomare Erstschlagdoktrin auf die Probe. Ein riskantes Unterfangen.

15.09.16: Atomkraft: Furchtbare Liebe der Briten zur Atomkraft  ►Großbritannien

Die britische Regierung lässt für eine irrsinnige Summe ein Kernkraftwerk bauen. Das ist absurd.

09.09.16: Atomtest in Nordkorea: Warum Kim Jong Un kein Irrer isNordkorea

Nordkorea hat einen Atomsprengkopf getestet, das Erdbeben war selbst in Deutschland messbar. Das nukleare Säbelrasseln verrät einiges über Diktator Kim Jong.

23.08.16: Im Club der Atomfreunde  ►Bundesregierung  ►EU

Die Bundesrepublik ist weiterhin Mitglied von Euratom – trotz des längst beschlossenen Ausstiegs aus der Kernenergie. Die aktuelle Merkel-Regierung will am Euratom-Vertrag nicht rütteln.

17.08.16: US-Präsidentschaftswahl: Angst vor Trump und den AtomwaffenUS-Wahl 2016  ►Republikanische Partei (USA)

Würde Donald Trump als US-Oberbefehlshaber einen Atomkrieg anzetteln? Die schrillen Aussagen des Milliardärs befeuern die Debatte über die nukleare Allmacht des US-Präsidenten.

06.07.16: Atomkraft-Risiko: Wann fliegt das nächste AKW in die Luft?

Um abschätzen zu können, wie groß die Explosionsgefahr in Atomkraftwerken ist, brauchen Experten Daten. Davon gibt es aber zu wenig. Außerdem streiten Fachleute über die Methode der Risikoanalyse.

28.06.16: Atommüll: Gorleben bleibt möglich  ►Bundestag

Es ist ein erster Schritt zur Lagerung von Atommüll: Die Endlagerkommission des Bundestags hat sich auf Empfehlungen für die Suche nach einem Standort geeinigt.

06.06.16: Satellitenbilder: IAEA bestätigt Hinweise auf Plutonium-Produktion in Nordkorea  ►Nordkorea

Nordkorea hat offenbar einen Plutonium-Reaktor wieder hochgefahren. Darauf sollen neue Satellitenbilder hindeuten.

02.06.16: Atommüll: Endlager kann frühestens 2058 bestimmt werden

Der Bericht der Endlagerkommission ist ernüchternd: Der Plan für die Atommülllagerung sei nicht mehr haltbar. Eine Lösung werde es erst im kommenden Jahrhundert geben.

24.05.16: Expansion: China baut Atomkraftwerk im Sudan  ►China  ►Sudan

Saudi-Arabien, Argentinien - und nun Sudan: Die Chinesen wollen mit ihrem Atomkraftwerk Hualong 1 den Weltmarkt erobern. Experten warnen vor Sicherheitsrisiken.

Q. meint: Verantwortungsloser Schwachsinn!

22.05.16: Mini-Reaktoren und Fusion: Wie Forscher klammheimlich die verhasste Kernkraft revolutionieren  ►Zukunft

Tschernobyl und Fukushima haben gezeigt, dass Atomkraftwerke ein enormes Gefahrenpotenzial bergen. Die Energiewende in Deutschland hat deshalb einen Schub bekommen - und das ist gut. Doch die Kernenergie von heute muss nicht die von morgen sein.

Q. zitiert: "Dieses Buch ist allen Menschen der kommenden Generationen gewidmet. Sie werden mit entsetzlichen Folgen leben müssen, die wir mit unserer Gier nach einem Luxusleben verursacht haben. Mawill ist ein Kind dieser Generation." - Strohm H., 1981, "Friedlich in die Katastrophe", Zweitausendeins-Verlag, Frankfurt/M., Vorwort

21.05.16: Kleinstkraftwerke: Angriff der Atom-Zwerge  ►Schwachsinn

Mini-AKW statt Mega-Meiler: Länder wie Großbritannien wollen Hunderte Kleinstkraftwerke bauen - und fordern Unterstützung von der EU-Kommission. Was können die Baby-Reaktoren? Und welche Risiken gibt es?

Q. meint: Hirnverbrannter und gefährlicher Schwachsinn!!!

17.07.15: Neue Reaktoren: EU will Atomkraft massiv stärken  ►EU

Die EU-Kommission will nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen den Bau von Atommeilern vorantreiben. Außerdem sollen neue Mini-Reaktoren entwickelt werden. Insider vermuten hinter den Plänen zwei Motive.

09.05.16: Pjöngjang: Nordkorea will mehr Atomwaffen bauen  ►Nordkorea

Der Parteikongress hat einen Ausbau des nordkoreanischen Atomwaffenbestands beschlossen. Machthaber Kim Jong Un will sie nur zur Verteidigung einsetzen.

08.05.16: Parteitag: Kim sagt, Nordkorea werde Atomwaffen nicht zum Erstschlag einsetzen  ►Nordkorea

Nordkorea will Atomwaffen nur zur Selbstverteidigung einsetzen. Das erklärte Machthaber Kim Jong Un auf dem Parteitag der Arbeiterpartei.

der Welt.

07.05.16: Suche nach Endlager: Neuer Zoff um Gorleben

Wohin mit dem Atommüll? Kurz vor dem Abschlussbericht hat sich die Endlagersuchkommission heillos überworfen. Es geht um einen alten Konflikt: Die Zukunft des Salzstocks in Gorleben.

29.04.16: Schutz vor AKW-Unfall: Niederlande bestellen Millionen Jodtabletten  ►Niederlande

Deutschlands Nachbarländer bereiten sich auf einen möglichen Reaktorunfall vor: Nach Belgien wollen auch die Niederlande Jodtabletten an die Bevölkerung ausgeben. Ob diese im Ernstfall helfen, ist umstritten.

27.04.16: Kernenergie: Atomkonzerne wollen Ausstiegskosten drücken  ►Energiekonzerne   ►Energiewende

Die vier deutschen Atomkonzerne sollen 23,3 Milliarden Euro an einen staatlichen Fonds überweisen - so soll der Ausstieg aus der Kernkraft finanziert werden. Doch die Unternehmen rebellieren.

25.04.16: Tschernobyl: Der Super-GAU im Protokoll

Tschernobyl war der schlimmste Unfall in der friedlichen Nutzung der Atomkraft. Vor 30 Jahren wurde das Vertrauen in die Kernenergie erschüttert - mit weitreichenden Folgen bis heute. Das Protokoll des Super-GAUs.

25.04.16: Gundremmingen: Schadsoftware in bayerischem Atomkraftwerk entdeckt

Im Kernreaktor Gundremmingen ist eine Schadsoftware entdeckt worden. Eine Gefährdung habe es nicht gegeben, sagt der Betreiber. Kritiker fühlen sich bestätigt, dass der Atommeiler stillgelegt werden muss.

23.04.16: Tschernobyl: Darum strahlt die Atomruine noch sehr, sehr lange

Der Super-GAU in Tschernobyl wird die Menschheit noch Jahrhunderte beschäftigen. Denn in der Atomruine lagert ein düsteres Erbe.

20.14.16: Angst vor Gau: Bundesregierung: Belgien soll Bröckel-Reaktoren vom Netz nehmen  ►Bundesregierung  ►Belgien

Zwei Atomreaktor-Blöcke in Belgien geraten immer wieder mit Zwischenfällen in die Schlagzeilen. Umweltministerin Hendricks bittet Brüssel jetzt, Tihange 2 und Doel 3 erst einmal herunterzufahren.

15.04.16: AKW Philippsburg 2: Sicherheitschecks in Atomkraftwerk vorgetäuscht  ►Betrug

In dem Atomkraftwerk Philippsburg 2 hat ein externer Mitarbeiter Sicherheitschecks dokumentiert, aber nie durchgeführt. In Hessen gab es einen ähnlichen Fall.

14.04.16: Terrorismus: Paris-Attentäter Abdeslam hatte offenbar Fotos von deutscher Atomanlage  ►IS  ►Terrorismus

In seiner Wohnung bei Brüssel wurden einem Bericht zufolge auch Fotos vom Vorstandschef des Atomforschungszentrums Jülich gefunden.

12.04.16: Altersschwacher Atommeiler: Luxemburg bietet Frankreich Geld für Abschaltung von Atomkraftwerk  ►Luxemburg  ►Frankreich

Sollte es ein ersthaftes Problem in dem Atommeiler Cattenom geben, drohe das Großherzogtum "von der Landkarte gewischt" zu werden, sagt Ministerpräsident Bettel.

02.04.16: Atomwaffen: Nukleargipfel warnt vor Anschlag mit radioaktivem MateriaTerrorismus

Die Teilnehmerstaaten befürchten, dass Terroristen atomare Waffen erhalten könnten. "Diese Verrückten würden so viele Menschen töten wie möglich", sagt Barack Obama.

31.03.16: Atomsicherheitsgipfel in Washington: Kampf gegen die nukleare Gefahr

Weltweit nimmt die Sorge vor Terror mit radioaktivem Material oder gar Atomwaffen zu - in Washington beraten Staats- und Regierungschefs über Gegenmaßnahmen. Zwei wichtige Staaten nehmen aber gar nicht erst teil.

31.03.16: Infografik der Woche: In diesen Staaten lagert Material für Atomwaffen

In Washington beraten Staats- und Regierungschefs, wie radioaktive Anschläge verhindert werden könnten. Die Infografik der Woche zeigt, wo gefährliches Nuklearmaterial gelagert wird - und wie sicher es dort ist.

30.03.16: IS-Terror mit ABC-Waffen: "Sehr reales Risiko"  ►IS  ►Terrorismus

Der "Islamische Staat" hat im Nahen Osten mehrfach Chemiewaffen eingesetzt - und kann wohl selbstständig Senfgas herstellen. Die Terrormiliz könnte sich auch für den Erwerb radioaktiver Kampfstoffe interessieren. Wie ernst ist die Gefahr?

26.03.16: Atomare Sicherheit: Chef der Atomenergiebehörde warnt vor "atomarem Terrorismus"   ►Terrorismus 

Schon eine Plutonium-Menge in der Größe einer Pampelmuse reiche nach den Worten von IAEA-Chef Yukiya Amano aus, um eine "rudimentäre Atombombe" zu bauen.

25.03.16: Terrorismus: Angst vor dem Atomanschlag  ►Terrorismus

Seit den Attentaten in Brüssel wird wieder die Möglichkeit diskutiert, Islamisten könnten auch Anschläge auf Kernkraftwerke planen. Ausschließen lässt sich das nicht.

23.03.16: Terror in Belgien: Verdächtiges Personal im Atomkraftwerk  Belgien   ►Terrorismus

Nach den Brüsseler Anschlägen haben Betreiber externe Mitarbeiter aus Belgiens Atommeilern verbannt. Schon einmal hat ein Dschihadist über ein Subunternehmen einen Job in einem belgischen AKW bekommen.

11.03.16: Fünf Jahr nach Fukushima: Japan setzt auf nuklearen Neustart  ►Japan

Fünf Jahre nach der Jahrhundert-Katastrophe von Fukushima treibt Japan den nuklearen Neustart voran. Die Atomlobby gibt sich wieder selbstbewusst, musste nun aber einen überraschenden Rückschlag hinnehmen.

09.03.16: Kim Jong Un: Nordkorea prahlt mit angeblichem Bau kleiner Atomsprengköpfe  ►Nordkorea

Die Sprengköpfe sollen laut Machthaber Kim Jong Un auf ballistische Raketen passen. Das Land verfüge damit über die Möglichkeit zur "wahren atomaren Abschreckung".

07.03.16: Fünf Jahre nach Fukushima-Katastrophe: Einsatz in der Atomruine  ►Japan

Auch fünf Jahre nach dem Super-GAU im Atomkraftwerk Fukushima kämpfen Tausende Arbeiter dort mit großen Problemen. Fotograf Christopher Furlong hat einige von ihnen porträtiert - mit und ohne Schutzanzug.

07.03.16: Manöver von Südkorea und USA: Nordkorea droht erneut mit Atomschlag  ►Nordkorea

Washington und Seoul haben das bislang größte gemeinsame Militärmanöver gestartet - mit 300.000 südkoreanischen und 17.000 US-Soldaten. Nordkorea droht nun mit einer Offensive.

04.03.16: Korea-Konflikt: Nordkorea macht offenbar Atomwaffen zum Einsatz bereit  ►Nordkorea  ►Militär

Kim Jong Un soll befohlen haben, Nuklearwaffen und die Armee einsatzbereit zu machen. Nordkorea wolle seine militärische Strategie hin zu einem Präventivschlag ändern.

04.03.16: Fessenheim: Behörde spielte Zwischenfall in AKW herunter  ►Frankreich  ►Atomdebatte

Einem Bericht zufolge ist ein Reaktor im Elsass kurz außer Kontrolle geraten – und wurde notfallmäßig heruntergefahren. Die Aufsicht soll den Fall vertuscht haben.

25.02.16: Nordkorea: USA und China einigen sich auf verschärfte Sanktionen  ►USA  ►China  ►Nordkorea

Die Regierungen in Washington und Peking kündigen eine starke Reaktion auf Kim Jong Uns Atomtest und Raketenstart an. Nordkorea als Atomwaffenstaat sei nicht akzeptabel.

23.02.16: Atomausstieg: Hier kommt die Rechnung   ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne  ►Energiewende

Die Atomkommission will den Atomausstieg zur Aufgabe des Bundes machen - die Konzerne sollen aber trotzdem zahlen.

22.02.16: Expertenkommission: Atomausstieg wird etliche Milliarden Euro teurer  ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne

Die großen Energiekonzerne sollen bis zur Belastungsgrenze für den Atomausstieg zahlen. Das empfiehlt die Expertenkommission in ihrem Abschlussbericht. Die Regierung gerät bei der Endlagersuche in Zugzwang.

19.02.16: Energie: Die Wahrheit setzt Stromkonzerne unter Druck  ►Energiekonzerne

Die Atomkommission präsentiert eine schonungslose Auflistung aller Probleme beim Atomausstieg.

19.02.16: Atomkraft: Ärzte warnen vor Niedrigstrahlung

Die Organisation „Internationale Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs“ legt einen Bericht über die gesundheitlichen Folgen nach Fukushima und Tschernobyl vor.

14.02.16: Energiepolitik: Atomausstieg? Die Rechnung, bitte!  ►Energiewende

Eine Kommission soll die Finanzierung des Atomausstiegs erarbeiten. Das Dilemma: Entweder gehen RWE und die anderen Versorger pleite oder der Staat zahlt für ihren Müll.

12.02.16: Teurer AKW-Rückbau: Atomkommission will Firmenanteile als Sicherheit verbieten  ►Energiekonzerne

Beim Atomausstieg dürfen die Konzerne nach SPIEGEL-ONLINE-Informationen keine Firmenanteile als Sicherheit hinterlegen. Ein Masterplan für die Finanzierung des Rückbaus soll am 29. Februar vorliegen.

10.02.16: Interne Marktanalyse: EU-Staaten fehlen mehr als 100 Milliarden Euro an Atomrückstellungen  ►EU

Die hohen Kosten des Atomausstiegs bereiten nicht nur der Bundesregierung Sorgen. Laut einer internen Analyse sind die Rückstellungen in der gesamten EU gut 118 Milliarden Euro zu niedrig.

09.02.16: US-Geheimdienste: Nordkorea produziert wieder Plutonium  ►Nordkorea  ►Geheimdienste  ►USA

Das Regime könnte US-Geheimdiensten zufolge innerhalb weniger Wochen über das radioaktive Schwermetall verfügen.

07.02.16: Südkoreas Geheimdienst: Nordkorea bereitet offenbar neuen Nukleartest vor  ►Nordkorea

Kaum hat Nordkorea eine Langstreckenrakete abgefeuert, wird bekannt, dass das Regime wohl einen weiteren Atomtest plant. Das zumindest behauptet der südkoreanische Geheimdienst. Erste Staaten kündigen Konsequenzen an.

07.02.16: Kontaminiertes Wasser: Zwischenfall in New Yorker Atomkraftwerk  ►USA

Im Grundwasser bei einem Atomkraftwerk in der Nähe von New York City ist dramatisch erhöhte Radioaktivität gemessen worden. Der Gouverneur schlägt Alarm, der Betreiber wiegelt ab.

19.01.16: Düstere Prognose: Hawking warnt vor Folgen des Fortschritts  ►Zukunft   ►Klimawandel  ►Gentechnik  ►Umweltverschmutzung

Atomwaffen, globale Erwärmung, gentechnisch veränderte Viren: Stephen Hawking warnt vor den Folgen des wissenschaftlichen Fortschritts. Der Mensch müsse sich langfristig neuen Lebensraum suchen

17.01.16: Atomwaffen-Deal: Iran kehrt auf den Weltmarkt zurück  ►Iran

Nach rund einem Jahrzehnt sind die Sanktionen des Westens gegen Iran gefallen: Präsident Rohani feiert den Durchbruch, auch Deutschland begrüßt die Aufhebung - vor allem aus wirtschaftlichen Gründen. Nur Israel zeigt sich entsetzt.

15.01.16: Atomkraftwerke: Neue Kritik an belgischen Pannenreaktoren   ►Belgien

Die umstrittenen belgischen AKWs hätten nie ans Netz gehen sollen, heißt es in einem Gutachten der Grünen. Die Beurteilung durch die Aufsicht sei nicht nachvollziehbar.

10.01.16: Rüstung: Wie kam Nordkorea an die Bombe?  ►Nordkorea

Nordkorea ist bitterarm. Dennoch ist es dem Regime gelungen, zur Atommacht aufzusteigen. Es muss Hilfe gehabt haben.

07.01.16: Infografik der Woche: Diese Staaten haben Atomwaffen getestet  ►Nordkorea

Nordkoreas Atomwaffentest liefert Stoff für Spekulationen - und fällt absolut aus der Zeit, wie die Infografik der Woche zeigt. Alle Detonationen seit 1945 im Überblick.

07.01.16: Bombentest in Nordkoreas: Es gibt keine Alternative zu Verhandlungen mit Nordkorea   ►Nordkorea

Ein halbes Jahrhundert Sanktionen haben nichts bewirkt. Nun überlegt US-Präsident Obama, Atomwaffen in Südkorea zu stationieren. Das ist keine gute Idee.

06.01.16: Atomtest in Nordkorea: Verräterische Wellen aus Nord-Hamgyong  ►Nordkorea

Was genau hat Nordkorea gezündet? Messstationen rund um den Globus haben die Explosionssignale aufgezeichnet. Sie deuten nicht auf eine Wasserstoffbombe hin - Geoforscher sehen vielmehr Ähnlichkeiten zu früheren Atomtests.

03.01.16: Atomkraftwerk Doel: Belgischer Reaktor schaltet sich selbst ab  ►Belgien

Kaum wieder am Netz, hat sich der älteste Kernreaktor des Landes aus unklaren Ursachen selbst abgeschaltet. Der Betreiber sagt, es gebe keine Gefahr.

02.01.15: Energiepolitik: Bröckel-Reaktor? Bröckel-Brüssel!  ►EU  Energiewende  ►Belgien

Belgiens Pannen in Atomkraftwerken zeigen: Europa fehlt eine koordinierte Atompolitik.

29.12.15: Taktische Nuklearwaffen: Pakistans Traum von der Mini-Atombombe  ►Pakistan

Pakistan will einen Angriff Indiens notfalls mit kleinen Atomwaffen stoppen. Die Strategie stammt aus dem Kalten Krieg - und hätte im Ernstfall Deutschland verwüstet. Pakistan würde es wohl nicht anders ergehen.

29.12.15: Umsetzung des Atomabkommens: Iran schließt Abtransport von Uran ab  ►Iran

Der Iran hat elf Tonnen schwach angereichertes Uran verschifft. Das Land erfülle damit einen wichtigen Teil des Atomabkommens, sagt US-Außenminister John Kerry.

26.12.15:  Werner Wenning: Eon-Aufsichtsratschef: Der Staat stiehlt sich beim Atomausstieg davon  ►Energiekonzerne  ►Energiewende

Werner Wenning ist Deutschlands mächtigster Aufsichtsrat. Im Interview mit der Sonntagszeitung rechnet er mit der deutschen Politik ab. Die Energiewende sei existenzbedrohender Murks.

25.12.15: Störfall in umstrittenem Meiler: Belgischer Atomreaktor nach wenigen Tagen wieder abgeschaltetBelgien

Erst seit Montag war der Reaktor in der Nähe von Antwerpen am Netz. Nun zwang ein Wasserleck den Betreiber Electrabel, den umstrittenen Meiler wieder runterzufahren. Der deutschen Regierung geht das nicht weit genug.

24.12.15: Atomausstieg: Deutsche Regierung besorgt über Weiterlaufen belgischer Atommeiler   ►Bundesregierung  ►Belgien

Umweltministerin Barbara Hendricks kritisiert die Entscheidung, die umstrittenen Atomkraftwerke weiterlaufen zu lassen. Tihange 1 soll am Samstag wieder ans Netz gehen.

22.12.15: Baubeginn nächste Woche: Zwei neue Atomkraftwerke für Iran  ►Iran

In Iran werden von nächster Woche an gleich zwei neue Atomkraftwerke gebaut. Das macht Iran nicht alleine. Sondern der Staat hat Hilfe aus dem Osten.

21.12.15: Atomkraftwerk Tihange: Nur ein Schulterzucken für die AKW-Gefahr  ►Belgien

Aufregung um marode Atomanlagen? Nicht in Belgien. Der Brand im Reaktor Tihange ändert nichts am pragmatischen Verhältnis der Belgier zur Kernenergie.

19.12.15: Brand im belgischen AKW Tihange: "Endlich für immer stilllegen"  ►Belgien

Das Feuer im belgischen Atomkraftwerk Tihange war rasch unter Kontrolle, die Reaktionen sind dennoch scharf: Grünen-Politiker und Umweltverbände verlangen, dass die umstrittene Anlage endgültig abgeschaltet wird.

18.12.16: Tihange: Ein ziemlich sicheres AKW  ►Belgien  ►NRW

Trotz Tausender Haarrisse lässt Belgien einen Reaktor wieder ans Netz, weitere sollen folgen. Der Aufruhr in NRW ist groß – die Stadt Aachen will Jodtabletten verteilen.

16.12.15: Atomkraftwerk Biblis: RWE fordert 235 Millionen von Land und Bund    ►Energiekonzerne  ►Hessen   ►Energiewende

Der Schadensersatzprozess um die Stilllegung der Meiler in Biblis beginnt. Die Opposition sieht die Regierung um Ministerpräsident Bouffier in der Schuld, diese begründet die rechtswidrige Entscheidung mit der Weisung aus Berlin.

15.12.15: Kernkraft: Warum Atomkraftwerke den Energiehunger der Welt nicht stillen können  ►Energiewende

Kohle, Gas und Öl haben nach dem Pariser Klimaabkommen keine Zukunft. Atomfirmen aus Russland und China wollen die Lücke schließen. Eine Gefahr?

05.12.15: Australien: Ein Kontinent als nukleare Müllkippe  ►Australien

Ein Frachter mit radioaktivem Abfall hat einen australischen Hafen erreicht. Die Atomlobby möchte damit den Weg ebnen für das Milliardengeschäft mit alten Brennstäben.

30.11.15: Atomkraft in Iran: Ungarn will sich an iranischem Atomprogramm beteiligen  ►Ungarn  ►Iran

Als erster ungarischer Regierungschef seit 27 Jahren reist Viktor Orban nach Iran - und bietet dem Land einen Deal an.

28.11.15: US-Atombombentests: Amerikas vergessenes Atommülllager  ►USA   ►Umwelt

Auf dem Eniwetok-Atoll tickt eine Zeitbombe: Unter einer riesigen Beton-Kuppel lagern 101498 Kubikmeter radioaktiv verseuchter Schutt. Der Meeresspiegel steigt - und die Kuppel leckt.

22.11.15: Fukushima: Bis das Kraftwerk nicht mehr strahltJapan

Längst sollte die Atomruine von Fukushima saniert sein, doch immer noch arbeiten täglich 7.000 Menschen daran, unter schlimmen Bedingungen. Viele werden krank.

06.11.15: Atomausstieg: Merkel: Bund muss nicht für Schaden wegen Biblis-Abschaltung haften  ►Bundesregierung  ►Hessen  ►Energiekonzerne

In einem Untersuchungsausschuss des hessischen Landtags geht es um eine Schadenersatzforderung von RWE in Höhe von mehr als 200 Millionen Euro. Nun hat die Kanzlerin ausgesagt.

05.11.15: Atomausstieg: Neue Kommission fürchtet Milliardenkosten für Steuerzahler  ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne

Eine neue Kommission soll eine Lösung für die Finanzierung des Atomausstiegs finden. Doch viele Mitglieder sind schon jetzt ernüchtert: Sie rechnen damit, dass es allenfalls noch um Schadensbegrenzung für die Steuerzahler geht.

21.10.15: Radioaktive Strahlung: AKW-Angestellte sterben häufiger an Krebs  ►Gesundheit

Täglich sind Mitarbeiter in Kernkraftwerken radioaktiven Strahlen ausgesetzt. Welche Folgen hat das für ihre Gesundheit? Eine Studie zeigt: Das Krebsrisiko steigt anscheinend, wenn auch nur gering.

10.10.15: Kinkley Point C: Neues AKW in Südengland birgt höhere Risiken als bekannt  ►England

Die britische Regierung lässt ein neues Atomkraftwerk bauen - nur gut 1000 Kilometer von Deutschland entfernt. China will Milliarden investieren. Doch laut einem neuen Gutachten wurden die Sicherheitsrisiken heruntergespielt.

20.10.15: Radioaktive Strahlung: Fukushimas erster Krebsfall  ►Japan  ►Gesundheit

Die japanische Regierung hat erstmals eine Krebserkrankung als Folge des Reaktorunglücks von Fukushima bestätigt. Warum nur diesen einen Fall?

14.10.15: Atomausstieg: Energiekonzerne in der Pflicht  ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne

Die Betreiber sollen für die Kosten des AKW-Rückbaus haften. Einen entsprechenden Gesetzentwurf hat das Kabinett heute gebilligt. Eine Expertenkommission soll die Finanzierung des Ausstiegs prüfen.

14.10.15: Atomkraftwerk: Löcher im Herzen des Reaktors  ►Schweiz

Im Schweizer AKW Beznau, dem dienstältesten Atomkraftwerk der Welt, haben Experten in Stahlwänden viele kleine Schwachstellen gefunden.

12.10.15: Nuklear-Deal: Irans Parlament verabschiedet Atomabkommen  ►Iran

Mit großer Mehrheit hat das iranische Parlament dem Atom-Deal mit den Uno-Vetomächten und Deutschland zugestimmt. Damit ist der Weg zu einer Umsetzung des Abkommens endgültig frei.

09.10.15: Ex-Premier Kan über Fukushima-Katastrophe: "Die Frage war, ob Japan untergeht"   ►Japan

Der Atomunfall von Fukushima hätte noch viel schlimmer ausgehen können, nur Zufälle bewahrten Japan vor einem Kollaps, sagt der damalige Premier Naoto Kan. Er erwog sogar, die Mega-Metropole Tokio zu evakuieren.

23.09.15: Fliegerhorst Büchel: Moderne US-Atomwaffen für Deutschland  ►Deutschland  ►USA

Seit 2009 fordert die Bundesregierung den Abzug der amerikanische Streitkräfte. Die hingegen beginnen mit der Modernisierung ihres internationales Atomwaffen-Arsenals in Deutschland. Gegen den internationalen Trend.

23.09.15: Fliegerhorst Büchel: Russland warnt vor Atomwaffen in der Eifel  ►Deutschland  ►Russland

Russland hat auf angebliche Pläne der USA reagiert. Neue Atomwaffen in Deutschland würden die Machtbalance in Europa gefährden und Gegenmaßnahmen erfordern.

20.09.15: Belgien:  Störfall in AKW in Belgien  ►Belgien

Im Atomkraftwerk Tihange, etwa 70 Kilometer südwestlich von Aachen, musste ein Reaktorblock wegen eines Störfalls heruntergefahren werden. Laut dem Betreiber besteht keine Gefahr für Bevölkerung und Umwelt. Erst vor zwei Tagen war der betroffene Reaktor wieder angelaufen.

15.09.15: Aufrüstung: Nordkorea will Anlagen für Atomwaffenproduktion wieder in Gang gesetzt haben  ►Nordkorea

05.09.15: Japan: Viereinhalb Jahre nach Fukushima kehren Menschen zurück in ihre Heimat  ►Japan

02.09.15: Atomkonzerne: Eltern haften für ihre Kinder  ►Bundesregierung  ►SPD   ►Energiekonzerne ►Atomdebatte 
02.09.15: Atommüll-Endlagerung: Umweltministerium greift eigene Endlager-Experten an   ►Bundesregierung

29.08.15: Reaktion auf Qaida-Attacken: USA erwogen Atomschlag nach 9/11  ►USA  ►al-Qaida

27.08.15: ALFA: Bernd Luckes neuer exklusiver Club  ►Alfa  ►Klimawandel  ►Bevölkerungswachstum  ►Umweltschutz  ►Elend  ►Ressourcen  ►Wirtschaftswachstum

Q. meint: Im Angesicht von Klimawandel, ungelöster Atommüll-Endlagerung, Bevölkerungsexplosion, Ressourcenschwund, Flüchtlingselend brauchen wir keine Politclowns und Selbstdarsteller mehr, die mit ihrem Bierdeckelhorizont auf einem eigenen Planeten herumgeistern. Die stören nur noch und lenken vom Wesentlichen ab!?

16.08.15: Atomabkommen: Republikaner wollen geschlossen gegen Atomabkommen stimmen  ►Republikanische Partei (USA)  ►Iran

13.08.15: Atomausstieg: Atomkonzerne wollen raus aus der Haftung  ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne

13.08.15: Atommüll: Kein Ausbau von Schacht Konrad  ►Bundesregierung

12.08.15: Endlager-Suche: Mehr Atommüll - weniger Platz   ►Deutschland

12.08.15: Energiewende: Der letzte Kampf der Atomwirtschaft  ►Bundesregierung  ►SPDEnergiekonzerne

11.08.15: Atommüll: Bayern sperrt sich komplett gegen Endlagersuche  ►Bayern    ►CSU

Q. meint: Asoziales Verhalten!!!!!!

10.08.15: Reaktor geht ans Netz: Japan kehrt zur Atomkraft zurück  ►Japan

07.08.15: Atomdeal mit Iran: Mächtiger US-Senator versagt Obama die Unterstützung  Republikanische Partei (USA)  ►Iran

31.07.15: Psychologie: Die schweren psychischen Folgen von Atomkatastrophen  Traumatisierung  ►Japan

24.07.15: Atomausstieg: Frankreich macht die Wende  ►Frankreich  ►Energiewende

21.07.15: Nach Iran-Deal: Nordkorea lehnt Atomverhandlungen ab  ►Nordkorea

21.07.15: Strahlungswerte in Fukushima: Greenpeace warnt Bewohner vor Rückkehr   ►Greenpeace  ►Japan

16.07.15: Iran-Abkommen: Obama bedankt sich bei Putin  ►USA  ►RusslandIran

14.07.15: Atomdeal: Diplomaten melden Einigung mit Iran  ►Iran

04.07.15: Atombombentests: Dom des Todes  ►USA  ►Atomdebatte

Q. meint: Eine der tickenden Zeitbomben, die zukünftigen (???) Generationen die Laune gehörig vermiesen werden!!!!!

30.06.15: Neue Schutzhülle für Tschernobyl: Ein Hightech-Gebäude wie eine Raumstation  ► Ukraine

23.06.15: Atommüll: Seehofers atomarer Widerstand  ►CSU

23.06.15: Streit zwischen Bund und Land: Hendricks beharrt auf Atommüll-Zwischenlager in Bayern  ►Bundesregierung  ►CSU

21.06.15: Gesetzentwurf: Irans Parlament will Inspektion von Militäranlagen verhindern  ►Iran

20.06.15: Rückbau des AKW Grafenrheinfeld: 33 Jahre Betrieb, 20 Jahre Abbruch

19.06.15: Streit über Atommüll-Zwischenlagerung: Bayern droht mit dem Scheitern der gesamten Energiewende  ►Bundesregierung  ►CSU  ►Energiewende

Q. meint: Da beginnt die Menschheit gerade, sich gegen die Klimakatastrophe zu stemmen, und diesen egomanischen Wirrköpfen fällt nichts anderes ein, als ihr dumpfes und dümmliches Süppchen auf dem Rücken der kommenden Generationen zu kochen!!

19.06.15: Einigung: Atommüll kommt wohl auch nach Bayern  ►Bundesregierung

17.06.15: Wettrüsten: Putins Spiel mit starken Worten  ►Russland  ►Militär

17.06.15: Atomwaffen-Pläne: Kerry warnt Russland vor Kaltem Krieg   ►USA   ►Russland    ►Militär  ►Kalter Krieg  ►Klimawandel    ►Umwelt

Q. meint: Der Kalte Krieg wurde in Wirklichkeit nie beendet und war in Wirklichkeit nie kalt (Korea, Vietnam ....). Die Zeit dafür ist jetzt allerdings reif, längst überreif. Die Beendigung des Kalten Krieges ist die zentrale Überlebensfrage der Menschheit gerworden. Denn der Kampf gegen die mit schwer vorstellbarer Wucht aufziehende Klimakatastrophe lässt nicht mehr den geringsten Spielraum für derartig überflüssige, sinnlose und lästige Kindereien. Die Zukunft gehört den Friedfertigen, den Menschen, die bereit sind, die Erde zu teilen. Diejenigen, die ihr Heil darin sehen, die Erde aufzuteilen, mit dem Ziel, einen möglichst grossen Brocken für sich herauszubrechen, können die "Friedfertigen" vielleicht besiegen, vom Planeten tilgen oder in Schach halten, aber der Preis hierfür ist die Selbstvernichtung durch die die Vernichtung der Lebensgrundlagen ALLER MENSCHEN auf UNSEREM Planeten. - "Die Zukunft ist entweder friedfertig, gibt dem Wort "Menschenrechte" einen Sinn, begreift Tier- und Umweltschutz als Menschenrechte, ist im Rahmen des Machbaren gerecht oder überhaupt nicht!" - Volker Zorn (Quantologe)

Aber übergeben wir an dieser Stelle das Wort an Charlie Chaplin, der in den USA während der McCarthy-Ära als Kommunist verfolgt wurde.

17.06.15: Interkontinental-Raketen: Steinmeier kritisiert Putins Raketenplan  ►Bundesregierung  ►Russland   ►Militär

08.06.15: Wüstenoperation "Sade Jarok": Israel testet Folgen der schmutzigen Bombe  ►Israel

04.06.15: Brennelemtesteuer vor EuGH: Herbe Schlappe für die deutschen AKW-Betreiber  ►EuGH

01.06.15: Kernenergie: United States of Atom  ►USA

29.05.15: AKW: Nur die halbe Wahrheit  ►Bayern  ►CSU  ►Energiewende

26.05.15: Schuldenkrise: Um Europa zu retten, muss Deutschland investieren   ►Bundesregierung  ►Griechenland  ►UmweltFinanzkrise

Q. meint: Deutschland muss nicht Europa retten, sondern die Menschheit muss ihren Planeten und damit sich selbst retten. Und darum braucht es keinen Pakt für mehr Wachstum, denn mehr Wachstum ist nur mit einem erhöhten CO2-Ausstoss zu ergattern; und das ist ein Pakt mit dem Teufel. Was soll eigentlich das dumme Geschwätz von einer Begrenzung der Erderwärmung auf zwei Grad. Mit welchen taktischen Massnahmen soll der Temperaturanstieg in diesem Bereich eingekastelt werden? Sicher ist nur dies: Der Gehalt von Kohlendioxid korrelliert mit der Durchschnittstemperatur unseres Planeten; um so höher der Anteil dieses Treibhausgases in der Atmosphäre, um so wärmer wird es. Das ist eine unumstössliche Tatsache, siehe Unterseite "Klimawandel" dieser Plattform. Das lässt sich auf die Formel herunterbrechen: Je höher der Anteil der Treibhausgase in der Atmosphäre, um so grösser die Wahrscheinlichkeit, dass die Folgen der Erderwärmung nicht mehr beherrschbar sind (Volker Zorn - Quantologe). Nun ist aber Wirtschaftswachstum engstens verzahnt mit einem Anstieg auch anderer Treibhausgase (z.B. Methan). Denn Wirtschaftswachstum erzwingt einen höheren Energieverbrauch. Da aber die regenerativen Methoden der Energiegewinnung diesen benötigten Zuwachs auf absehbare Zeit nicht abdecken können, ist zwangsläufig ein erhöhter CO2-Ausstoss, wegen vermehrter Verbrennung fossiler Stoffe, die Folge!

Es daher an der Zeit, durch Fakten und ideologiefreie Logik, längst überholte Denkschablonen und -blockaden über Bord zu werfen. Es braucht keinen "New Deal" für Griechenland, keine zeitlich bzw. örtlich begrenzten "New Deals", es wird ein "Over New Deal" für den ganzen Planeten benötigt, ein fundamental neuer Ansatz, der die Gegebenheiten und Fakten berücksichtigt. Eine neue globale Perspektive!!!!!

20.05.15: Sprengköpfe: Nordkorea spricht von Durchbruch bei Atomwaffen   ►Nordkorea

18.05.15: Umstrittenes Atomprogramm: US-Außenminister Kerry droht Nordkorea mit Sanktionen  ►USA  ►Nordkorea

16.05.15: Probleme bei Bergung: Atommüll muss womöglich in der Asse bleiben   ►Deutschland

30.04.15: Nuklearprogramm: Experten fürchten Neustart von Nordkoreas Atomreaktor  ►Nordkorea

29.04.15: Atomwaffen: UN fordert totales Atomwaffen-Verbot  ►UN

22.04.15: Tschernobyl: Tschernobyl-Deckel wird teurer  ►Ukraine

20.04.15: Energiepolitik: Atommüll-Endlager erst "2170 oder später"   ►Bundesregierung   ►Energiekonzerne   ►Energiewende 

14.04.15: Nach Fukushima: Japanisches Gericht stoppt Neustart von Atomreaktoren   ►Japan

14.04.15: Roboterbilder aus AKW Fukushima: Ein Mensch würde hier binnen einer Stunde sterben  ►Japan

09.04.15: Iran: Chamenei bremst Hoffnung auf Atom-Abkommen   ►Iran

08.04.15: Casium 134: Forscher finden in Kanada radioaktive Spuren von Fukushima-GAU  ►Kanada

06.04.15: Abkommen von Lausanne: Obama verteidigt Atom-Deal als "einmalige Chance"  ►USA  ►Iran

04.04.15: Uranabbau in Ostdeutschland: Strahlende Landschaften  ►DDR   ►Umwelt

04.04.15: Atom-Einigung mit dem Iran: Ein historischer Anfang in Lausanne  ►Iran

04.04.15: Einigung mit Iran: Chance für die Freiheit   ►Iran

04.04.15: Israel zum Abkommen mit Iran: Netanjahus Theaterdonner  ►Iran  ►Israel

03.04.15: Atomabkommen von Lausanne: Iran bekommt die Chance für einen Neuanfang  ►Iran

03.04.15: Vorläufiger Atom-Deal mit Iran: Obamas Risiko  ►Iran   ►USA

03.04.15: Iran und Israel: Netanjahu: Atom-Einigung gefährdet Israel  ►Israel  ►Iran

02.04.15: Verhandlungen in Lausanne: Durchbruch im Atomstreit mit Iran  ►Iran

02.04.15: Atomstreit mit Iran: Zähes Ringen um Einigung  ►Iran

01.04.15: Umstrittenes Nukearprogramm: Lawrow verlässt Atomverhandlungen mit Iran  ►Iran

31.03.15: Nuklearprogramm: Um diese Atomanlagen streitet die Welt mit Iran   ►Iran

31.03.15: Iran: Dann lieber noch keinen Deal  ►Iran

31.03.15: Verhandlungen mit Iran: Atomgespräche kurz vor der Spaltung  ►Iran   ►Naher Osten   ►Nahost-Konflikt

30.03.15: Iran: Ein Atomdeal bringt den Nahen Osten nicht in Ordnung  ►Iran   ►Naher Osten   ►Nahost-Konflikt

30.03.15: Iran: Kritische Phase der Atomverhandlungen  ►Iran

29.03.15: Atomruine von Tschernobyl: Ein Käfig für die Bestie  ► Ukraine

Q. meint: Ein nachhaltiger Wahnsinn!!

26.03.15: Atomabkommen Iran: Hoffnung auf Atomabkommen  ►Iran

23.03.15: Energiewende: Angst vor der Abwicklung  ►Bundesregierung  ►SPD  ►Energiekonzerne  ►Energiewende

22.03.15: Rückbau von Atomkraftwerken: Der teuerste Abriss der Geschichte  ►Deutschland  ►Energiekonzerne

17.03.15: Castor-Behälter: Verhandlungen über Atommüll gescheitert  ►Bundesregierung   ►Bundesländer

13.03.15: Gutachten: Bundesregierung zweifelt an Sicherheit der Atom-Rückstellungen  ►Bundesregierung  ►Energiekonzerne

11.03.15: Reaktorkatastrophe von Fukushima: Chaos für Jahrzehnte  ►Japan

11.03.15: AKW Biblis: Pofalla soll erneut zum U-Ausschuss  ►CDU  ►Energiekonzerne  ►Energiewende

11.03.15: Fukushima: Vergessen am Rande des nuklearen Niemandslands  ►Japan

10.03.15: Fukushima: Grüne werfen Regierung Untätigkeit beim Katastrophenschutz vor  ►Bundesregierung  ►Die Grünen

06.03.15: Atomausstieg: Ein Stilllegungsbescheid mit Sprengkraft  ►Bundesregierung (Schwarz/Gelb 2009)

04.03.15: Atomsubventionen: Britisches AKW könnte deutschen Ökostrom verteuern  ►Grossbritannien   ►EU   ►Energiewende

03.03.15: Obamas Strategie gegenüber Iran: Dem Feind eine Chance  ►USA  ►Iran

03.03.15: E.on und der Rückbau von Atommeilern: Die Furcht vorm großen Schlupfloch  ►Energiekonzerne

01.03.15: Atomverhandlungen: Iran soll Urananreicherung gestattet werden  ►Iran

25.02.15: US-Studie: Experten warnen vor nuklearer Aufrüstung Nordkoreas  ►Nordkorea

23.02.15: Umweltministerin: Hendricks will Atommüll bundesweit verteilen  ►Bundesregierung

12.02.15: Nukleardienstleister: Regierung erschwert Urenco-Verkauf  ►Bundesregierung

09.02.15: Atom-Ausstieg: Bundesregierung ignorierte Warnungen  ►Schwarz/Gelb 2009-2013  ►CDU Lobbyismus   ►Energiewende

06.02.15: Atom-Moratorium: Eine Klage wie ein Geschenk   ►CDU  ►Lobbyismus   Hessen  ►Energiewende

02.02.15: Verfassungsbeschwerde von EON: Der Atomkonsens wackelt

30.01.15: Umfrage in den USA: Forscher denken anders als Bürger  ►Wissenschaft   ►Klimawandel  ►Gentechnik  ►Umwelt

30.01.15: Atomkraft: Eon zieht wegen Gorleben-Aus vor das Verfassungsgericht

25.01.15: Konflikt mit Russland: Nato-Verteidigungsminister beraten über Nuklearstrategie  ►Nato  ►Russland

Q. meint: Durchgeknallt!!!!

19.01.15: Atommüll: Wie sicher sind die Castor-Transporte?

16.01.15: RWE: Ein Brief voller Rätsel  ►CDU  ►Energiewende  ►Lobbyismus   Hessen

Q. meint: Sieh an! Sieh an!

09.01.15: Projekt: "Zamzam": Syrien baut offenbar geheime Atomanlage  ►Syrien

03.01.15: Nachruf Ulrich Beck: Er lebte, was er lehrte  ►Umwelt  ►Klimawandel  ► Gobal Change

 

 

 

 

Volker Zorn Reutlingen

Weiter
INGLOP
hasta@quantologe.de