INGLOP
Datenschutzerklärung
Inhaltsverzeichnis
Aktuelles
Der große Knall
Ein offener Brief
Fernsehtipps
Finanzkrise
Hintergründe
Hoimar von Ditfurth
Impressum
Kapitalismus
Klimawandel
Mediathek
Plastikmüll
Thesen
Umwelt
Wirtschaftswachstum
Brexit

                                                                                                                                                                                                                                                                                    

 

 

 

Initiative Neue Globale Perspektive

INGLOP 

♦  Inspiriert 1995  ♦  Aktiv seit 2002  ♦  Online seit 2008  ♦


 Die Seiten im Internet für Wissenwoller

 

Der Platz zwischen allen Stühlen ist einer der honorigsten, die man heutzutage einnehmen kann.

Hoimar von Ditfurth (1921 - 1989)

 

Video

 

Videointerview mit Naturfotograf James Balog "Klimawandel ist real!"

Kaum jemand hat den Klimawandel so bedrohlich anschaulich dokumentiert wie der US-Naturfotograf James Balog - mit seinen Zeitrafferaufnahmen der Gletscherschmelze. Seine Botschaft für die Teilnehmer des Klimagipfels in Paris: Die Zeit drängt.

 

Artikel zum Klimawandel/Klimaschutz Seite 7

 

Um Missverständnissen vorzubeugen: Hier werden die globalen Unwetter nicht aufgelistet, um jedes einzelne als Beleg für den Klimawandel zu werten, sondern anhand des verstärkten Auftretens, sowohl an Zahl und Ausmaß, den Trend zu demonstrieren.

 

 

 

 

13.12.18: Neva Goodwin Rockefeller: Warum sich eine Rockefeller-Erbin mit dem Öl-Giganten Exxon anlegt Ölindustrie ►Propaganda

Ihre Familie hat mit dem Öl Milliarden gemacht. Doch jetzt legt sich die Erbin eines der reichsten Clans Amerikas mit den Energiegiganten Exxon an. Ein Treffen in New York mit Neva Goodwin Rockefeller.

Folge des Klimawandels: Permafrost-Schmelze bringt Gebäude ins wanken

Durch die global steigenden Temperaturen taut immer häufiger der Permafrostboden in kalten Regionen. Die Folge: Gebäude sacken ab oder stürzen ein. Forscher haben nun Hochrisiko-Gebiete identifiziert.

11.12.18: Klimawandel: Wenn Klimaforscher die Welt regieren würden Wirtschaftswachstum ►Global_Change

Autos abschaffen, Wald aufforsten, vegetarisches Essen – was muss der Mensch sofort tun, um die Erderwärmung zu stoppen? Neun führende Forscher antworten auf ZEIT ONLINE.

Von Maria Mast

10.12.18: Klimaökonom Ottmar Edenhofer: "Wir dürfen die Bürger nicht nur schröpfen" Energiewende ►Marktwirtschaft

Deutschland braucht eine große Energiesteuerreform, sagt der Klimaökonom Ottmar Edenhofer. Eine zentrale Maßnahme ist dabei zwingend: CO2-Emissionen müssen teuer werden.

Q. meint: Es ist schon einer gründlichen Überlegung wert, ob sich die Energiewende mit dem Instrument der Marktwirtschaft bewerkstelligen läßt.

Auszug aus Interview: ZEIT ONLINE: Es heißt doch immer, die erneuerbaren Energien seien so billig geworden. Warum setzen sie sich dann nicht durch?

Edenhofer: Es stimmt, dass der technische Fortschritt viel gebracht hat. Das wurde von allen Analysten unterschätzt. Die Erneuerbaren sind deshalb auch stark ausgebaut worden. Aber die Folgen sind paradox: Wenn die erneuerbaren Energien stärker genutzt werden, sinkt die Nachfrage nach fossilen Energieträgern, und dadurch sinkt deren Preis – was wiederum dazu führt, dass sie dann doch wieder stärker genutzt werden.

10.12.18: Uno-Klimakonferenz: USA brüskieren Weltgemeinschaft - mit einem Wort ►Klimakonferenzen Russland ►USA ►Saudi-Arabien ►Kuweit

Die USA und drei weitere Staaten stürzen die Weltklimakonferenz in eine Krise - wegen eines Verbs im Protokoll. Wie stellt sich die Versammlung zum eigens für den Gipfel bestellten Klimareport? Aus Katowice berichtet Axel Bojanowski

10.12.18: Zoologie: Wie der Klimawandel Zugvögel in Bedrängnis bringt Tierwelt

Laut einer neuen Studie sind deutlich mehr Zugvögel durch den Klimawandel gefährdet als bislang vermutet. Drei Viertel der Arten könnten bis Mitte des Jahrhunderts Sommer- oder Winterquartiere abhanden kommen. Manche Zugvögel passen sich an, indem sie ihren Lebensraum in Richtung Norden verschieben. Von Benjamin von Brackel

09.12.18: Konferenz in Katowice: Finanzkonzerne wollen Regierungen zu mehr Klimaschutz zwingen Finanzindustrie ►Global_Change

Der CO2-Ausstoß steigt, obwohl die Staatengemeinschaft das Gegenteil gelobte. Nun fordern milliardenschwere Finanzkonzerne das Aus für Kohlekraftwerke und höhere Abgaben auf Treibhausgase - aus Eigennutz. Von Claus Hecking

Q. meint: Nun müssen die professionellen Leugner des menschengemachten Klimawandels endgültig die Klappe halten. Und das ist gut so.

08.12.18: Aufstände: Trump sieht klimafeindliche Politik durch Pariser Proteste bestätigt ►Donald Trump

In Frankreich demonstrieren erneut die "Gelbwesten". Für US-Präsident Trump ist der Auslöser für die Aufstände klar: Die Menschen wehrten sich demnach gegen den Klimaschutz und rufen: "Wir wollen Trump!".

06.12.18: Umweltschutz: Das können Sie persönlich gegen den Klimawandel tun ►Umweltschutz Gesellschaft

Umweltbewusste Menschen kaufen bio, heizen öko und essen wenig Fleisch. Doch unterm Strich stoßen sie viel mehr CO2 aus als Durchschnittsbürger. Wie macht man's richtig? Von Carolin Wahnbaeck

05.12.18: Neue Studie zum CO2- Ausstoß: Die verfluchte Kohle Fossile_Energieträger

Schlechte Nachrichten zur Uno-Klimakonferenz: Eine neue Datenauswertung kommt zu dem Schluss, dass die CO2-Emissionen wieder steigen. Regenerative Energien boomen - aber sie drängen Kohle oft nicht aus dem Markt.

04.12.18: Rede des US-Außenministers: Pompeo will internationale Institutionen "reformieren oder eliminieren"USARepublikanerWeltordnung Int. Strafgerichtshof

Die USA arbeiten laut Mike Pompeo an einer neuen Weltordnung - und sie soll nach einem schlichten Prinzip funktionieren, wie der US-Außenminister in einer Grundsatzrede verdeutlichte: "America First".

Q. meint: Die Klimaleugner träumen wohl von der Weltherrschaft. Kein Wunder, denn die Vertuscher der aufziehenden Katastrophe fürchten wohl die internationale Gerichtsbarkeit.

03.12.18: Klimakonferenz: "Eine Frage von Leben und Tod"KlimakonferenzenGlobal_Change ►Zukunft

UN-Generalsekretär António Guterres hat die Klimakonferenz in Katowice mit einer deutlichen Warnung eröffnet. Deutschland will seinen Beitrag zum Klimafonds verdoppeln.

03.12.18: UN-Klimakonferenz: Es geht um die Art, wie wir leben

In Katowice werden knifflige Details verhandelt. Eigentlich aber geht es um mehr: Die Weltwirtschaft muss sich verändern – selbst wenn der Wandel auch Existenzen bedroht. Ein Kommentar von Alexandra Endre

03.12.18: Klimagipfel in Katowice: 10 Fakten zum Klimawandel, die wirklich stimmen

Mythen aufdecken? Je öfter Klimaforscher das versuchen, desto eher merken sich Leute Falschinformationen. Deshalb lesen Sie hier nur, was Sie sich merken sollten. Ein Gastbeitrag von Michael Lindner und Antonia Schuster

03.12.18: Uno-Klimakonferenz in Katowice: "Klimaschutz ist die Überlebensfrage der Menschheit"

Deutsche Politiker erhoffen sich von der Uno-Klimakonferenz in Katowice Fortschritte im Kampf gegen den Klimawandel. Die Weltbank sagt dafür nun 200 Milliarden Dollar zu - doppelt so viel wie bisher.

03.12.18: Polen: Worum es bei der Uno-Klimakonferenz in Katowice geht

Im polnischen Katowice diskutieren Forscher, Diplomaten und Politiker nun auf der wichtigsten Klimakonferenz der Welt. Worüber wird gestritten und verhandelt? Ein Überblick. Von Jörg Römer

03.12.18: Energieversorgung: Kann Atomkraft den Klimawandel stoppen? ►Atomdebatte

Ingenieure arbeiten an einer vierten Generation von Kernreaktoren, die effizienter und sicherer sein sollen. Ein neuartiger Flüssigsalzreaktor nutzt etwa statt fester Brennstäbe flüssigen nuklearen Sprit - Uran in Salzform. Die neuen Kraftwerke wollen nebenbei noch das Atommüllproblem lösen. Statt neuen Abfall zu produzieren, sollen sie den alten schlucken. Kernenergie-Start-Ups und einige Wissenschaftler pochen darauf, dass Kernkraft als klimaneutrale Energiequelle nötig sei, um den Klimawandel zu bremsen. Kritiker halten diese Versprechen aber für verfrüht. Von Christian J. Meier

02.12.18: New Orleans: Eine Stadt kämpft gegen das Wasser  ►USA

Weltweit steigt der Meeresspiegel. Auch New Orleans droht zu versinken. Ein Ortstermin an der Klimafront –kurz vor Beginn des Uno-Gipfels in Katowice. Aus Louisiana berichtet Marc Pitzke

02.12.18: Klimapolitik: Endlich geht es ums GeldMarktwirtschaft

Der Streit ums CO₂-Gesetz wird in der Schweiz konkret. Zum Glück. Nur so wird eine ehrgeizige Klimapolitik mehrheitsfähig.

01.12.18: Klimawandel: Anders leben? Anders regieren! Global_Change

Auch wenn die deutsche Politik es nicht wahrhaben will: Das ökologische Zeitalter hat längst begonnen. Was sich schon geändert hat und was sich noch ändern wird. Von Petra Pinzler und Bernd Ulrich

 

Weiter
INGLOP
hasta@quantologe.de